Frische Lieder

SoundCloud: "Suggested Tracks" schlägt neue Songs anhand eigener Vorlieben vor

Foto von Julian Richter

von Julian Richter -

SoundCloud hat ein neues Feature namens "Suggested Tracks", also "Vorgeschlagene Titel" in seinen Streaming-Dienst integriert. Die Funktion orientiert sich an eurem Musikgeschmack und schlägt anhand dessen Lieder von Künstlern vor, die überwiegend erst frisch ins Musik-Business eingestiegen sind.

Wie funktioniert "Suggested Tracks"?

SoundCloud said it uses machine learning to pass along "fresh new" music and audio suggestions from among its 125 million tracks in its library.

Suggested Tracks orientiert sich an den Songs, die ihr gern hört und lernt anhand dessen eure musikalischen Vorlieben. Danach durchkämmt die Erweiterung SoundClouds komplette Bibliothek nach frischen, neuen Interpreten, welche stilistisch gleiche Musik produzieren, aber noch nicht allzu bekannt sind. Je öfter ihr SoundCloud benutzt, desto sicherer kann sich die Anwendung natürlich euren Präferenzen anpassen. Dabei ist es egal, ob ihr SoundCloud im Web oder als App verwendet.

Die Liste der Vorschläge ist unter dem "Discover"-Tab zu finden, wenn ihr den Dienst über einen PC verwendet beziehungsweise in der Suchleiste, wenn ihr ihn mobil nutzt.

SoundClouds Chancen auf mehr Popularität

Ansicht der Suggested Tracks in SoundCloud

Anhand gehörter und gelikter Songs sucht Suggested Tracks nach stilistisch ähnlicher Musik.  

Quelle: (eigener Screenshot)  SoundCloud.com 

Ansicht der Suggested Tracks in SoundCloud

Anhand gehörter und gelikter Songs sucht Suggested Tracks nach stilistisch ähnlicher Musik.  

Quelle: (eigener Screenshot)  SoundCloud.com 

Das neue Feature kam unlängst nachdem SoundCloud eine Finanzspritze von 70 Millionen Dollar von Twitter erhalten hat. Laut VentureBeat scheint es, als wolle der Musikdienst bereits über mehrere Jahre hinweg seine Angebote aufmöbeln, um den Usern ein besseres Musikerlebnis zu bieten. Schon allein, weil Konkurrenten wie Apple Music oder Spotify kürzlich angaben, 100 Millionen Nutzer zu haben, von denen 30 Millionen zahlende Abonnenten seien.

Im März hat SoundCloud seinen neuen, kostenpflichtigen Musik-Service für $9.99 pro Monat eingeführt, in der Hoffnung, mehr Umsatz zu erwirtschaften. User sollen dadurch Zugriff auf alle Songs im SoundCloud-Katalog haben, ähnlich, wie beim Premium-Dienst von Spotify. Außerdem hat der Dienst angefangen internationaler zu werden und mit Kunden aus England und Irland zu arbeiten.

Was SoundCloud nun jedoch aus der Masse herausstechen lässt, ist die Förderung unentdeckter, neuer Künstler. Das Unternehmen hat erst jüngst eine App veröffentlicht, die unabhängigen Interpreten hilft, ihre Accounts und Communities besser zu managen. Einhergehend mit dem neuen Feature "Suggested Tracks" erhöht SoundCloud die Chancen junger, unbekannter Interpreten, auch wirklich entdeckt und gehört zu werden.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir