Statistiken

Spieglein, Spieglein an der Wand – Wer ist der Top-Browser im ganzen Land?

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Im April nutzten erstmals mehr User den Google Chrome Browser als den Internet Explorer - zumindest, wenn man den Traffic-Messungen von Net Market Share Glauben schenken darf. Neue Browser wie Microsofts Edge und Vivaldi können zunächst nur kleinere Marktanteile für sich beanspruchen.

41,71 % aller weltweiten User nutzen laut den Erhebungen von Net Market Share im April 2016 den Chrome Browser aus dem Hause Google, 41,33 % den Internet Explorer. Dieser Trend war bereits Anfang des Jahres vorherzusehen, als Microsoft ankündigte, den Support für den Internet Explorer einzustellen. Stattdessen setzt der Sofware-Gigant in Zukunft auf den Edge-Browser, der ab Windows 10 genutzt werden kann. Inwiefern sich Edge durchsetzen wird, lässt sich erst ausmachen, wenn der Browser diverse Erweiterungen zulässt, an die sich zum Beispiel die Chrome-User seit langem gewöhnt haben.

Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast

Screenshot StatCounter

Im Vergleich zu Net Market Share kommt StatCounter zu ganz anderen Ergebnissen.  

Quelle: (Eigener Screenshot)  StatCounter 

Screenshot StatCounter

Im Vergleich zu Net Market Share kommt StatCounter zu ganz anderen Ergebnissen.  

Quelle: (Eigener Screenshot)  StatCounter 

Man sollte jedoch keine voreiligen Schlüsse ziehen, denn andere Web-Tracker kamen zu ganz anderen Ergebnissen als Net Market Share! So ist laut StatCounter der Google Chrome Browser bereits seit 2012 auf dem ersten Platz, Mozillas Firefox auf dem Zweiten und erst dann folgt der Internet Explorer. Wie können so große Differenzen entstehen?

Jeder Web-Tracker nutz eigene Methoden um Traffic-Daten zu analysieren. Das fängt beispielsweise bei der Nutzung von Web-Apps an: Hier kann man die Anzahl der User pro Tag erfassen oder aber die Anzahl der Seitenaufrufe. Darüber spielt natürlich auch das Volumen, der für die Analyse herangezogenen Webseiten eine Rolle – StatCounter untersucht über 3 Millionen Seiten weltweit. Auch die Auswertungen des W3Counters spiegeln wider, dass der Chrome Browser bereits seit langer Zeit höher frequentiert ist als der IE.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir