Mehr Auswahl für unterwegs

Spotify dreht am Download-Limit - mehr Songs offline hören

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Dennie Beneke

von Dennie Beneke (@debeneke)-

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify dreht am Download-Limit für Tracks und spendiert seinen Nutzern nun deutlich mehr Platz für die Offline-Musiksammlung. Vor allem Nutzer, die ihre Songs vermehrt unterwegs hören, störten sich bislang an der willkürlich erscheinenden Grenze von 3.333 Songs, die man herunterladen konnte, ohne Datenvolumen in Anspruch zu nehmen.

Früher war das so eine Sache mit der CD-Sammlung: Zu Hause wechselte man schnell und einfach je nach Stimmung den Datenträger, während man für Unterwegs bereits im Vorfeld wissen musste, welche Musik man gerne dabei hätte. Mit Musik-Streaming-Diensten wie Spotify verschwand diese Problematik langsam aber sicher aus unserem Alltag, denn mit nunmehr 35 Millionen Songs hält der digitale Plattenladen für jeden Geschmack den passenden Track bereit - 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr über die Cloud abrufbar.

Doch weil Streaming auf Dauer am Datenvolumen zehrt, war auch hier ein unbegrenzter Musikgenuss nicht möglich und setzte zudem noch eine stets ausreichende Internetverbindung voraus. "Problem erkannt, Problem gebannt", dachten sich die schwedischen Musik-Experten und verpassten dem Dienst zusätzlich eine Offline-Funktion, die den Download von genau 3.333 Songs auf maximal drei Geräte erlaubt. Endlich eine Möglichkeit, alle Hits an einem Ort auf einem kleinen Gerät zu vereinen und leicht mitzuführen - dachte man zumindest. Denn das Limit stellte sich für viele Musik-Junkies als zu niedrig heraus.

Schon wieder auswählen, was ich offline hören kann und was nicht, das gleiche Problem wie damals mit meiner CD-Sammlung.

Spotify schraubt deutlich am Offline-Limit

Zum Glück haben die Verantwortlichen des Streaming-Dienstes offene Ohren für ihre Nutzer und verpassten Spotify mit dem letzten Update heimlich, still und leise ein neues Limit. Zukünftig könnt ihr bis zu 10.000 Tracks auf bis zu fünf Geräte herunterladen und offline hören - fast eine Verdreifachung und deutlich mehr Auswahl bei der Fülle an Alben und Titeln des digitalen Musikkatalogs.

Spotify bestätigte das neue Download-Limit von 3.333 auf 10.000 Tracks.

Aufgefallen ist dies zunächst dem RollingStone Musikmagazin, das als Erstes auf das neue Komfort-Update verwies. Später zog dann auch Spotify offiziell nach und bestätigte das neue Limit von 3.333 auf 10.000 Tracks, mit denen man seine Musik-Bibliothek randvoll bestücken kann.

Quelle: rollingstone.com

Hier erfährst du mehr über: Musik-Streaming

Sag uns deine Meinung!