Es fehlt an Grundtugenden

Spotify-Update stößt auf wenig Gegenliebe - Skip wird in zweite Reihe verbannt

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Dennie Beneke

von Dennie Beneke (@debeneke)-

Ein Music-Player benötigt nicht viele Funktionen, damit er seinen grundlegenden Aufgaben nachgehen kann. Doch hin und wieder kann es passieren, dass Fähigkeiten wie der Vor- und Zurück-Button im Zuge von Optimierungen ihren Stellenwert verlieren - wie das neueste Update von Spotify zeigt. Vielleicht überdenkt der Streaming-Dienst seine Entscheidung aufgrund der aufkommenden Kritik ja noch mal...

Nicht selten sind wir von der Tatsache betroffen, dass wir etwas länger auf Updates warten müssen, als die amerikanischen Nutzer. In der Regel ist das eher Fluch als Segen - beispielweise, wenn man monatelang drauf warten muss, dass sich eine wirklich nützliche Google-Maps-Funktion auch auf unsere Mobilgeräte verirrt.

Manchmal ist das aber auch durchaus positiv, wie uns das nachfolgende Beispiel vor Augen führt. Bislang sind zumindest Android-Nutzer nämlich von einem aktuellen Spotify-Update verschont geblieben, das am Layout des Music-Players herumexperimentiert. Zumindest bei uns in der Netz.de-Redaktion können wir die Layout-Veränderungen in der mobilen Spotify-Oberfläche (Stand jetzt) nicht nachstellen.

Warum das gut ist? Weil sich anscheinend irgendjemand bei Spotify gedacht hat, dass es nützlich sei, den Vor- und Zurück-Button aus der ersten Reihe des Schaltflächenmenüs in das Untermenü zu verbannen. Die Folge: Wenig bis keine Begeisterung über den Schachzug.

Spotify beraubt seinem Player Grundtugenden

Sub-Reddits, in denen sich über Spotify unterhalten wird

Kein Update ohne Folgen: In diversen Posts teilen Nutzer ihren Ärger über das Fehlen von Skip-Buttons nach Spotify's neuestem Update für Mobilgeräte.  

Quelle: (Screenshot)  reddit.com 

Sub-Reddits, in denen sich über Spotify unterhalten wird

Kein Update ohne Folgen: In diversen Posts teilen Nutzer ihren Ärger über das Fehlen von Skip-Buttons nach Spotify's neuestem Update für Mobilgeräte.  

Quelle: (Screenshot)  reddit.com 

Es benötigt nicht viel, damit ein Music-Player seinen grundlegenden Aufgaben nachgehen kann: Play-/Pause-Button, Stop sowie Skip (vor und zurück). Wenn es ganz ausgefallen sein soll und man die Liedauswahl gern in die Hände des Zufalls legt, kann man noch den Shuffle-Modus hinzuzählen. Viel mehr benötigt es nicht. Mit seinem neuen Update hat Spotify zwei der fünf aufgezählten Buttons kurzerhand rasiert und ins Untermenü verbannt.

Stattdessen rücken, im von 'The Verge' angeführten Beispiel, nun Funktionen in den Vordergrund, mit denen sich Songs in Playlists verschieben oder schneller teilen lassen. Auf Reddit lassen bereits mehrere Nutzer in unterschiedlichen Threads ihren Dampf ab und hinterfragen die Logik dahinter.

Auf Nachfrage von The Verge blieb Spotify halbgar und erwiderte schlicht, dass man ständig neue Produkte und Funktionen teste, es aber nichts Nennenswertes darüber mitzuteilen gäbe.

Hoffen wir, dass sich die Verantwortlichen das Update noch mal genau zur Brust nehmen, bevor die Änderungen auch über den großen Teich zu uns schwappen.

Quelle: theverge.com

Hier erfährst du mehr über: Musik-Streaming

Sag uns deine Meinung!
1 Kommentar
Tim Lisemer

Ein Screenshot dieses designs wäre nett gewesen da ich mir nicht wirklich vorstellen kann was man innerhalb der spotify app als untermenu bezeichnen könnte Darüber hinaus hoffe ich doch dass eure Quelle ein Witz ist