App-Radio von Spotify

Stations: Spotifys neue experimentelle App trifft Vorauswahl für euch

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Mit 'Stations by Spotify' hat der schwedische Musikstreaming-Anbieter klammheimlich eine neue App veröffentlicht. Zwar steht sie hierzulande noch nicht zum Ausprobieren zur Verfügung, was bisher darüber bekannt ist, hört sich aber vielversprechend an: Stations könnte eine Art lernendes Radio werden, das euch mit der Zeit immer passendere Wiedergabelisten vorsetzt.

Auf der Suche nach einem rentablen Geschäftsmodell (der Marktführer macht noch immer hohe Verluste) probiert Spotify regelmäßig Neues aus, um weitere User zu gewinnen und bestehende bei der Stange zu halten. Ein eher ungewöhnliches Experiment der Schweden ist jetzt in wenigen Ländern - allerdings noch nicht bei uns - im Google Play Store aufgetaucht: 'Stations by Spotify' ähnelt einer Radio-App und soll euch dabei unterstützen, schnell die Musik zu finden, die ihr gerade hören wollt.

Per Swipe wechselt ihr zwischen den verschiedenen "Radiostationen". Eine Suche nach einzelnen Interpreten ist nicht möglich.

(Screenshot / Spotify)  Google Play Store 

Das Liken einzelner Titel ist allerdings möglich. Stations lernt so euren Musikgeschmack und stellt individuelle Wiedergabelisten zusammen.

(Screenshot / Spotify)  Google Play Store 

Keinen Bock auf Country oder Volksmusik? In den Einstellungen könnt ihr einzelne Playlists einfach ausblenden.

(Screenshot / Spotify)  Google Play Store 

Per Swipe wechselt ihr zwischen den verschiedenen "Radiostationen". Eine Suche nach einzelnen Interpreten ist nicht möglich.

(Screenshot / Spotify)  Google Play Store 

Das Liken einzelner Titel ist allerdings möglich. Stations lernt so euren Musikgeschmack und stellt individuelle Wiedergabelisten zusammen.

(Screenshot / Spotify)  Google Play Store 

Keinen Bock auf Country oder Volksmusik? In den Einstellungen könnt ihr einzelne Playlists einfach ausblenden.

(Screenshot / Spotify)  Google Play Store 

Stations erscheint beinahe als Gegenentwurf zu Spotify, auf dem es bekanntermaßen eine beinahe überwältigende Auswahl an Audiotiteln gibt. In der neuen App werden dem Nutzer hingegen vorgefertigte Playlists vorgeschlagen - betitelt zum Beispiel mit 'Folk', 'Indie' oder 'Roadtrip'. Als Nutzer wählt man eine davon aus und lässt sich die vorgekaute Musikauswahl um die Ohren hauen. Ganz ähnlich also wie beim Einstellen einer Radiostation - daher wohl auch der Name der App.

Stations: Gute Spotify-Alternative - wenn sie denn kommt

Der Einstieg ist gemäß der Beschreibung im Google Play Store bewusst einfach gehalten. So ist es laut Spotify nicht möglich, Interpreten zu suchen. Eingeblendete Playlists werden einfach durch Swipen ausgesucht. Zudem heißt es, dass sich Stations mit der Zeit an euren Musikgeschmack gewöhnt und individuelle Wiedergabelisten entsprechend eurer Vorlieben zusammenstellt.

Für uns in der Redaktion, die wir allesamt Spotify-Nutzer sind, klingt die App nach einer ziemlich guten Alternative zum Hauptangebot. Gerade, wenn man sich unschlüssig ist und sich einfach mal nur "berieseln" lassen möchte, könnte Stations prima funktionieren. Besonders, dass die App lernfähig sein soll, lässt aufhorchen. Schade nur, dass noch gar nicht klar ist, ob Stations überhaupt global ausgerollt wird. Auch ist nichts über eine iOS-Variante bekannt. Gegenüber Variety äußerte sich ein Sprecher jedenfalls nur ausweichend. Sollte es dazu kommen, sagen wir euch natürlich Bescheid.

Hier erfährst du mehr über: AndroidMusik-Streaming und Google

Sag uns deine Meinung!