Stylishes Ruckeln

Stuttr-App: Remixt eure Videos mit dem richtigen Beat

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Michael Springer

von Michael Springer -

Video-Remixes müssen nicht in stundenlanger Feinarbeit am Computer entstehen. Die iOS-App 'Stuttr' zeigt, dass es auch viel einfacher geht: Video wählen, Beat darunter legen und wenige Taps später ist euer stylisher Clip fertig. Die geheime Zutat? Das Video vor- und zurückspringen lassen.

Wer coole Videoclips für Instagram und Co. zusammenschustern möchte, braucht sich nicht erst in komplexe Videoschnitt-Software einarbeiten. Zumindest für iOS-User bietet 'Stuttr' eine handliche Lösung, die in wenigen Taps coole Ergebnisse liefert. Die Clips bleiben zwar auf eine Länge von 15 Sekunden beschränkt, für Social Media ist das Format jedoch optimal.

Stylishe Musikclips in Sekunden: 'Stuttr' bringt Video und Beat zusammen

Der größte Vorteil: 'Stuttr' ist selbst für absolute Einsteiger sofort zu bedienen. Einfach den gewünschten Clip auswählen und den Startpunkt festlegen. Weil erst der passende Beat dem Video den richtigen Push gibt, darf die musikalische Untermalung natürlich nicht fehlen. 'Stuttr' liefert dazu einige Optionen frei Haus, von Dubstep bis Lounge – wem diese Auswahl nicht zusagt, der kann auch einen beliebigen Track aus seiner eigenen Bibliothek einbauen.

Screenshot aus der iOS-App Stuttr

'Stuttr' funktioniert denkbar simpel: Zuerst Video und Startpunkt auswählen ...

(Screenshot) 

Screenshot aus der iOS-App Stuttr

... dann den passenden Beat hinterlegen ...

(Screenshot) 

Screenshot aus der iOS-App Stuttr

... und letztlich mit dem 'Stuttr'-Button den nächsten viralen Hit raushauen. Das Ergebnis unserer Testlaufs behalten wir allerdings lieber für uns.

(Screenshot) 

Screenshot aus der iOS-App Stuttr

Ihr könnt nicht nicht nur eigene Videos remixen, sondern auch die Resultate anderer User bewundern.

(Screenshot) 

Screenshot aus der iOS-App Stuttr

'Stuttr' funktioniert denkbar simpel: Zuerst Video und Startpunkt auswählen ...

(Screenshot) 

Screenshot aus der iOS-App Stuttr

... dann den passenden Beat hinterlegen ...

(Screenshot) 

Screenshot aus der iOS-App Stuttr

... und letztlich mit dem 'Stuttr'-Button den nächsten viralen Hit raushauen. Das Ergebnis unserer Testlaufs behalten wir allerdings lieber für uns.

(Screenshot) 

Screenshot aus der iOS-App Stuttr

Ihr könnt nicht nicht nur eigene Videos remixen, sondern auch die Resultate anderer User bewundern.

(Screenshot) 

Was die App besonders macht, ist der 'Stuttr'-Button. Mit ihm gebt ihr eurem Video in Echtzeit den gewissen Wow-Faktor – dazu genügen Taps mit einem Finger. 'Stuttr' greift dabei auf eine gleichermaßen simple wie effektive Idee zurück: Ein Tap auf den Button kehrt die Abspielrichtung des Videos um, lässt es also abwechselnd rückwärts oder vorwärts laufen.

In Kombination mit dem richtigen Beat bekommt der Clip so eine ganz neue Dynamik. Sagt euch das Remix-Ergebnis nicht zu, könnt ihr es einfach nochmal versuchen. Wenig überraschend: Das Herumspielen mit der Remix-Funktion und den verschiedenen Hintergrundtracks macht auf Anhieb Spaß. Inspiration findet ihr bei anderen Usern, die ihre Kreationen innerhalb der App zur Schau stellen.

Eigene Clips lassen sich speichern oder direkt über Instagram, Facebook, Twitter und andere Kanäle teilen. Leider versieht 'Stuttr' alle Videos mit einem (zumindest unauffälligen) Wasserzeichen, das nicht entfernt werden kann. Vielleicht wird es dazu in Zukunft eine Premium-Option geben.

'Stuttr' steht kostenlos für iOS zur Verfügung – eine vergleichbare Alternative für Android ist uns leider nicht bekannt.

Und so sieht das Ganze in Bewegung aus:

Hier erfährst du mehr über: iOS

Sag uns deine Meinung!