Geschickt eingefädelt

Twitter erleichtert demnächst das Erstellen von Threads

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Threads gibt es auf Twitter schon lange, besonders elegant war die Methode zum Erstellen und Anzeigen längerer Gedankengänge per Reply-Funktion aber bislang nicht. Neue Buttons in der Twitter-Oberfläche sollen dieses Problem bald aus der Welt schaffen.

Twitter ermutigt Nutzer seit längerem schon dazu, die eigenen Gedanken ausführlicher und jenseits der 140 Zeichen auszudrücken. Lange vor der Verdopplung des Zeichenlimits für Tweets vor gut einem Monat hatte Twitter das Erstellen sogenannter 'Threads' - also zusammenhängende Tweets, die per Antwortfunktion verknüpft werden - durchaus befördert. Einen solchen Thread zu erstellen ist bislang aber alles andere als intuitiv: Auf den eigenen Tweet zu antworten fühlt sich einfach nicht richtig und eher nach dem an, was es ja eigentlich auch ist: Eine Notlösung. Das soll sich jetzt ändern.

Neue Buttons zum Erstellen und Finden von Threads

Quelle: Twitter

Mit einem Update will Twitter in den kommenden Wochen damit Schluss machen: Beim Erstellen eines Tweets erscheint dann ein Plus-Symbol gleich neben der Anzeige für die verbleibende Zeichenzahl (seit kurzem ein sich nach und nach füllender Ring), über das sich weitere Tweets mit dem vorherigen verknüpfen lassen. So lassen sich entspannt alle Beiträge verfassen, um sie dann in einem Rutsch per 'Tweet-All-Button' zu veröffentlichen.

Auch soll sich der begonnene Thread über einen weiteren Button später einfacher ergänzen lassen, zum Beispiel um Followern ein Update von einer Party zu geben. Damit diese von euren Freunden leichter gefunden werden, wird laut Twitter außerdem eine neue 'Show this Thread'-Schaltfläche eingeführt.

Sag uns deine Meinung!