Verlaufswerkzeuge, Copyright und Rohdaten

UPDATE: Lightroom Mobile Update - Professionelle Bearbeitung von RAW-Daten

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Die mobile Version von Adobe Lightroom ermöglicht neuerdings den Import und die Bearbeitung von Bildern im RAW-Format – das dürfte vor allem den professionelleren Foto-Fans gefallen, die gerne manuell Einstellungen vornehmen.

+++ (Update 08.03.2017)+++

Im Rahmen des neuesten Updates für die mobile Version von Adobe Lightroom ist es nun möglich Bilder, die im DNG-Format aufgenommen wurden, in HDR-Fotos zu transformieren. Leider funktioniert der Full-Raw-HDR-Capture-Modus bisher nicht auf allen Smartphones, sondern lediglich mit neueren Modellen wie dem Samsung S7, dem S7 Edge sowie dem Google Pixel/Pixel XL.

Apple-Fans benötigen ein iPhone oder auch iPad, welches mindestens über eine 12-Megapixel-Kamera verfügt und über iOS 10.0 oder höher, um die Lightroom Version 2.7 in vollem Umfang nutzen zu können (der Download des Updates ist bereits ab iOS 9.3 möglich).

+++ (Update 08.03.2017)+++

Lightroom Mobile Android Screenshot

Professionelle Tools für Smartphone-Fotografen.  

Quelle: (Eigener Screenshot) Adobe Photoshop Lightroom 

Lightroom Mobile Android Screenshot

Professionelle Tools für Smartphone-Fotografen.  

Quelle: (Eigener Screenshot) Adobe Photoshop Lightroom 

Während beim JPEG-Format automatische Kamera-Einstellungen bei Fotoaufnahmen eingesetzt werden, haben Profi- und Hobbyfotografen beim Knipsen im RAW-Format wesentlich umfangreichere Möglichkeiten: Weißabgleich, ISO-Wert und Fokus lassen sich manuell justieren. Diese Optionen stehen nun auch auf dem Smartphone zur Verfügung. Adobe hat neue Versionen für "Lightroom Mobile" für iOS und Android released.

Import von RAW-Dateien und Verlaufsfilter

Für iPad- und IPhone-User steht die Version 2.4 bereit, bei der die beliebten horizontalen und vertikalen Verlaufswerkzeuge, bekannt von der Desktop-Version, genutzt werden können. Voraussetzung dafür ist eine Creative Cloud Mitgliedschaft. Wer ohne diese Tools auskommt, darf die kostenlosen Lightroom Mobile Apps trotzdem nutzen.

Durch den Import und die Bearbeitung von RAW-Dateien erlaubt Lightroom Mobile bereits vor der offiziellen Einführung von iOS 10 die Verarbeitung dieses Bildformats, das genau genommen kein Format ist, sondern eine Sammlung von Rohdaten.

Experten gehen davon aus, dass es über den Import hinaus bald auch möglich sein wird, iPhone- sowie iPad-Aufnahmen im RAW-Format anzufertigen.

Neues Kamera-Modul für Android

Für Android-Nutzer ist die aktuellste Lightroom Mobile Version die Version 2.1. Das Highlight daran ist vor allem das Aufnehmen von DNG-Dateien (ebenfalls ein Rohdaten-Format), wofür das eigene Smartphone allerdings Googles Camera2-API unterstützen muss. Diese API hielt mit Android 5.0 Lollipop Einzug auf die mobilen Endgeräte.

Die reine Installation von Lollipop reicht allerdings nicht aus, denn die Smartphone-Hersteller müssen diese Funktion zusätzlich mit ihren Treibern unterstützen. Mittlerweile klappt das bei einigen Modellen, darunter das Galaxy S6/S7, Googles Nexus 5/6 und das LG G4/G5.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir