Edge angeblich am energieschonendsten

Vergleichsvideo: Halten Laptops mit Edge doppelt solange durch wie mit Firefox?

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Microsoft hat mal wieder ein Vergleichsvideo veröffentlicht, in dem der hauseigene Browser 'Edge' in Sachen Energieeffizienz ziemlich gut abschneidet. Doppelt so lange halte ein Laptop durch, wenn beim Streaming Edge anstatt der Mozilla Firefox verwendet werde, so Microsoft. Details nennt der Konzern jedoch nicht, was Zweifel am Ergebnis aufkommen lässt.

Seit seinem Erscheinen im Sommer 2015 nehmen die Nutzerzahlen des Browser 'Edge' kontinuierlich zu. Kein Wunder, könnten böse Zungen jetzt behaupten, ist der Nachfolger des Internet Explorers doch auf Windows-Rechnern vorinstalliert. Trotzdem: Von Zahlen wie denen von Google Chrome oder Mozilla Firefox kann Microsoft nur träumen. In einer aktuellen Erhebung kommt Edge in Deutschland nicht einmal auf einen kläglichen Anteil von 7 Prozent. Nur der Browser Opera liegt noch darunter: Die Norweger scheitern mit ihrem Indie-Browser schon seit Jahren an der 5-Prozent-Hürde, halten sich aber stabil und scheinen eine treue Gefolgschaft zu haben.

Google Chrome hat Mozilla Firefox kürzlich in Sachen Nutzerzahlen in Deutschland überholen können. Microsoft Edge ist nach wie vor weit abgeschlagen.

Quelle: (Statista 2018)  StatCounter 

Google Chrome hat Mozilla Firefox kürzlich in Sachen Nutzerzahlen in Deutschland überholen können. Microsoft Edge ist nach wie vor weit abgeschlagen.  

Quelle: (Statista 2018)  StatCounter 

Microsoft nimmt diesem Umstand daher hin und wieder zum Anlass, mit recht aggressiven Methoden für ihren Browser zu werben. So auch in einem neuen Vergleichsvideo, das die vermeintlich überlegene Energieeffizienz von Edge unter Beweis stellen soll. Zu sehen sind darin drei (laut Microsoft) identische Laptops, die alle dasselbe Video streamen. Auf jedem Rechner kommt aber ein anderer Browser zum Einsatz. Am Ende des 34-sekündigen Films wird ein durchaus beeindruckendes Resultat präsentiert: Der Akku des Laptops mit Edge hat 14 Prozent länger durchgehalten als der Chrome-Rechner und fast doppelt so lange wie der Laptop, auf dem das Video mit Mozilla Firefox gestreamt wurde.

Ob man die Ergebnisse des sehr kurzen Clips jetzt für bare Münze nehmen sollte, darf zumindest bezweifelt werden. Denn nicht nur werden keinerlei technische Spezifikationen genannt, im Grunde lässt sich der gesamte Versuchsaufbau überhaupt nicht nachvollziehen. Beispielsweise ist unklar, ob die Akkus aller Rechner zum Prüfzeitpunkt überhaupt auf dem gleichen Ladestand waren. Entsprechend verhalten sind auch die Kommentare unter dem Youtube-Video. Interessant ist auch, dass einigen Nutzern das Fehlen des Browses Opera aufgefallen ist. Im Januar war Microsoft bereits bei einem ähnlichen Vergleichsvideo genau so vorgegangen. Schon zu diesem Zeitpunkt wurde spekuliert, dass das Fehlen des Browsers aus dem Land der Fjorde kein Zufall gewesen sein kann.

Hier erfährst du mehr über: Browser und Google

Sag uns deine Meinung!