Bald weniger Schleichwerbung?

Werbe-Posts auf Instagram bald leichter erkennbar

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Mit einem neuen Tool soll Schleichwerbung auf Instagram bald einfacher kenntlich gemacht werden können. Wird ein Influencer von einer Firma für das Platzieren eines Produktes bezahlt, wird dies dann automatisch in dem Beitrag an auffälliger Stelle angezeigt.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Mehrheit der Influencer auf Instagram nicht ihrer Pflicht nachkommt, durch Firmen bezahlte Beiträge entsprechend zu kennzeichnen. Besonders die mehr oder weniger unauffällige Werbeform 'Product-Placement' wird von bekannten Instagram-Nutzern und Unternehmen gern angewendet: Stellt euch ein Influencer in Beiträgen und Stories beispielsweise ein schickes neues Auto vor, könnt ihr euch fast sicher sein, dass für diese Produktplatzierung Geld geflossen ist.

Eine Kennzeichnung für Produktplatzierungen in Beiträgen und Stories ist auf Instagram eigentlich längst Pflicht. Mit einem neuen Tool haben Influencer es jetzt leichter, ihre bezahlten Posts entsprechend zu markieren - somit erkennt auch ihr schneller, wann ihr euch Schleichwerbung anschaut.

Quelle: (Screenshot)  Instagram 

Eine Kennzeichnung für Produktplatzierungen in Beiträgen und Stories ist auf Instagram eigentlich längst Pflicht. Mit einem neuen Tool haben Influencer es jetzt leichter, ihre bezahlten Posts entsprechend zu markieren - somit erkennt auch ihr schneller, wann ihr euch Schleichwerbung anschaut.  

Quelle: (Screenshot)  Instagram 

Instagram: Schleichwerbung leichter erkennbar

Instagram hat sich der Problematik jetzt angenommen und wird in den kommenden Wochen ein neues Tool veröffentlichen, mit dem eine entsprechende Kennzeichnung einheitlich und schnell möglich sein soll. Macht der Instagramer von der neuen Möglichkeit Gebrauch, seht ihr in dem Post fortan den gut sichtbaren Hinweis "Bezahlte Partnerschaft". Instagram möchte damit nach eigenen Aussagen mehr Transparenz schaffen. Außerdem reagiere das Unternehmen damit auf die Wünsche von Unternehmen und Influencern.

Der Vorteil für euch: Ihr seht auf den ersten Blick, ob ihr es mit Werbe-Posts zu tun habt. Werbende profitieren hingegen von mehr Möglichkeiten, auf Daten- und Reichweitestatistiken des Posts zuzugreifen, wenn sie über das Tool in den Beiträgen erwähnt werden. Derzeit testet Instagram das neue Tool noch mit einigen wenigen bekannten Marken und Influencern.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir