Konferenzen via WhatsApp

WhatsApp führt nun Sprach- und Videoanrufe weltweit ein [Update]

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

WhatsApp-Nutzer können ab heute Video- und Sprachanrufe mit bis zu vier Teilnehmern führen. Das verkündete der Instant-Messaging-Dienst in seinem offiziellen Blog-Post. Bereits vor zwei Monaten berichteten diverse Beta-Tester von dieser Funktion, die nun global für Android und iOS freigeschaltet wurde. WhatsApp verzichtet jedoch wie zu erwarten auf eine Vorauswahl der gewünschten Anrufer.

WhatsApp wird schon lange nicht mehr nur zum Verschicken von Textnachrichten oder Dateien verwendet. Gerade dann, wenn es schnell gehen soll, nehmen User heute vermehrt Sprachnachrichten auf - oder rufen ihr gegenüber kurzerhand innerhalb der App an. Das Problem: Sind mehrere Nutzer involviert, war das Anruf-Feature bislang praktisch nutzlos, teilnehmen konnten an einem Gespräch bisher nur zwei Personen. Das hat sich glücklicherweise mit dem heutigen globalen Rollout der neuen Sprach- und Videochat-Funktion für iOS- und Android-Geräte geändert.

Videoanruf mit drei Personen über WhatsApp

Bis zu vier Personen lassen sich in der neuen Sprach- und Video-Chat Funktion innerhalb von WhatsApp dazuschalten. Wenn ihr mit einem Kontakt beginnt, ladet ihr über den 'Teilnehmer hinzufügen'-Button in der oberen rechten Bildschirmecke die weiteren Gesprächsteilnehmer ein.  

Quelle: (Screenshot / Netz.de)  WhatsApp 

Videoanruf mit drei Personen über WhatsApp

Bis zu vier Personen lassen sich in der neuen Sprach- und Video-Chat Funktion innerhalb von WhatsApp dazuschalten. Wenn ihr mit einem Kontakt beginnt, ladet ihr über den 'Teilnehmer hinzufügen'-Button in der oberen rechten Bildschirmecke die weiteren Gesprächsteilnehmer ein.  

Quelle: (Screenshot / Netz.de)  WhatsApp 

Erste Nutzer der Beta-Version des Messengers berichteten bereits vor über zwei Monaten von der neuen Funktion, mit der weitere Nutzer über den Kontakt-Button zu einem bestehenden Gespräch zugeschaltet werden können. Der Angerufene hat jetzt nach der Kontaktaufnahme vorab die Möglichkeit einzusehen, wer sich bereits unterhält und kann dann entscheiden, ob er am Gespräch teilnehmen möchte oder nicht. Bis zu vier User können sich nun zu einer Sprach-Konferenz zusammenschließen. Auch bei der Video-Telefonie hat das neue Feature Einzug gehalten, die Teilnehmer werden dann zu gleichen Anteilen im Splitscreen angezeigt.

WhatsApp gibt an, dass jeder Gruppenanruf "Ende-zu-Ende-verschlüsselt" ist und dass sie die Anrufe so gestaltet haben, "dass sie unter verschiedenen Netzwerkbedingungen zuverlässig auf der ganzen Welt funktionieren." Für die Sicherheit seiner Privatsphäre hat der Messenger also die benötigten Vorkehrungen getroffen.

Gruppenanrufe in WhatsApp: Funktion noch ausbaufähig

Die Implementation von Gruppenanrufen in WhatsApp ist sicher ein lange überfälliges Feature. Uns wundert allerdings ein wenig, dass zunächst ein Gespräch mit zwei Personen aufgebaut werden muss - warum können die gewünschten Teilnehmer nicht vor dem Anruf ausgewählt werden? Technisch dürfte das nicht sonderlich schwierig umzusetzen sein, doch zumindest für diesen Rollout hat WhatsApp eine solche Funktion nicht umgesetzt. Gerade in bereits bestehenden Gruppenchats wäre das aber ein echter Gewinn. Wir hoffen jedenfalls, dass WhatsApp hier am Ball bleibt und das durchaus vielversprechende neue Feature in Zukunft entsprechend ausbaut.

Quelle: blog.whatsapp.com

Hier erfährst du mehr über: AndroidWhatsAppiOS und Instant Messenger

Sag uns deine Meinung!