Verstecktes Feature in aktueller Beta

WhatsApp bald endlich mit YouTube Support

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Dennie Beneke

von Dennie Beneke (@debeneke)-

Laut 'WABetaInfo' könnte nach dem kommenden WhatsApp-Update bald Schluss damit sein, dass der Messenger zum Öffnen eines YouTube-Videos die eigene App verlässt. Das Feature befindet sich zurzeit noch in der Entwicklung und wird gerade für die Beta-Community zum ausgiebigen Test freigegeben.

Mit mehr als einer Milliarde Stunden an täglicher Wiedergabezeit ist YouTube für ein knappes Drittel aller Internetnutzer ein nicht enden-wollender Strom an Unterhaltung im Videoformat. Kein Wunder also, dass wir hin und wieder die neueste Fail-Compilation oder den aktuellsten Hit als Akustik-Version mit unseren Freunden teilen wollen.

YouTube-Videos lassen sich künftig viel bequemer direkt innerhalb des WhatsApp-Chats abspielen.  

Quelle: (Screenshot / WABetaInfo) 

YouTube-Videos lassen sich künftig viel bequemer direkt innerhalb des WhatsApp-Chats abspielen.  

Quelle: (Screenshot / WABetaInfo) 

Das ging bisher über WhatsApp einigermaßen gut, allerdings führte uns der Messenger stets aus seiner eigenen App heraus und öffnete mit einem Tap auf den geteilten Link die YouTube-App. Mit diesem lästigen Umweg soll demnächst Schluss sein - so schreibt es zumindest der zuverlässige WhatsApp-Beta-Tester WABetaInfo auf seiner Webseite.

Demnach testet der Messenger gerade die Bild-in-Bild-Funktion, die es Nutzern zukünftig ermöglichen soll, YouTube-Videos direkt im Chatverlauf anzusehen - ihr könnt also weiterhin mit eurer Gruppe texten und gleichzeitig das Video schauen.

Flexible Nutzung dank Pinch-Geste

In seinem veröffentlichten Video geht der Beta-Tester auf die flexible Handhabung des Video-Containers ein, in dem er den Bildschirm relativ frei im Chatfenster hin und her bewegt, ein neues Video startet und auf Full-Screen-Mode wechselt. Außerdem darf das Video gezoomt werden - diese Multi-Touch-Geste wird in diesem Zusammenhang als "Pinch" beschrieben und heißt nichts anderes, als dass man mit zwei Fingern den Container vergrößert und verkleinert.

WABetaInfo selbst gibt an, dass die YouTube-Integration gerade an einer kleinen Gruppe iOS-Beta-Testern erprobt wird und sich zurzeit noch in der Entwicklungsphase befindet. Wir gehen allerdings davon aus, dass - sollte sich das neue Feature als stabil und wertig erweisen - auch seinen Weg auf Android finden wird.

Was haltet ihr von dieser Neuigkeit? Habt ihr drauf gewartet oder lässt euch die neue Funktion eher kalt?

Hier erfährst du mehr über: WhatsApp und Instant Messenger

Sag uns deine Meinung!