Instant-Messaging

WhatsApp endlich kostenlos!

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Ab sofort wird für die Nutzung des beliebten Instant-Messengers WhatsApp keine Gebühr mehr fällig! Die fehlenden Einnahmen möchte das Unternehmen durch Geschäftskunden ausgleichen, die für Nutzung des Dienstes als Kommunikationskanal zahlen sollen.

Kostenfreies Chatten

Laut Jan Koum, einem der Mitbegründer WhatsApp, lohne es sich nicht die privaten Nutzer weiterhin zahlen zu lassen. Bisher musst nach dem ersten, kostenfreien Jahr einen Betrag von 0,99 USD (weniger als 1 €) entrichten, um weiter chatten zu können. Bis auf jedem Smartphone/Tablet das entsprechende Update installiert worden ist, kann es vorkommen, dass einzelne Personen noch von der Gebührenzahlung betroffen sind. WhatsApp verschickt an User, die bereits umgestellt worden sind, eine Benachrichtigung. Rückerstattungen für bereits bezahlte Laufzeiten sind nicht möglich.

Keine Ads, kein Spam?

Die Gerüchte, WhatsApp wolle an Werbeeinblendungen Geld verdienen, hat das Unternehmen, das seit Anfang 2014 zum Facebook-Imperium gehört, abgestritten. Stattdessen sollen Organisationen/Firmen für das Privileg zahlen mit ihren Kunden via Chat in Kontakt zu treten. Z.B. könnte man Transaktionen, bei denen etwas schief lief, unbürokratisch mit seinem Bankberater besprechen oder es wäre Fluglinien möglich, über verspätete Flüge zu informieren. Weitere typische Nutzer wären Online-Redaktionen, TV- und Radiosender, Magazine, usw., die regelmäßig Neuigkeiten verbreiten möchten.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir