digitale Themen, leicht verständlich.

Ist auch besser für die Augen

WhatsApp: Energiesparender Dark Mode unterwegs

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

WhatsApp bekommt wohl endlich bald einen Dark Mode. In den jüngsten Updates für den Messenger häufen sich laut einem Insider die Hinweise darauf, dass Nutzer bald auf ein Augen- und Akku-schonendes Design werden wechseln können.

Seien es Twitter, Reddit, YouTube und sogar der Windows Explorer - 'Dark Modes' (gelegentlich auch 'Night Mode' genannt) sind bei vielen Nutzern weitaus beliebter, als das Standard-Design. Und dafür gibt es gute Gründe: Der geringere Anteil an grellem Licht schont die Augen und auf mobilen Geräten den Akku (besonders auf OLED-Bildschirmen). Außerdem, so jedenfalls die gängige Meinung bei Dark-Mode-Verfechtern, sieht er einfach elegant aus. Bei WhatsApp aber fehlt die Möglichkeit noch, auf einen dunklen Modus zu wechseln. Hintergründe im Chat lassen sich zwar individuell anlegen, die grelle Chat-Übersicht und die Schaltflächen aber lassen sich bislang nicht abdunkeln. Das hat womöglich bald ein Ende.

WhatsApp Dark Mode: Hinweise im Code entdeckt

'WABetaInfo', der regelmäßig über Neuigkeiten aus Vorabversionen des Messengers berichtet, will eindeutige Hinweise darauf jedenfalls in aktuellen Updates ausgemacht haben. Eine Einschätzung, wann es soweit ist oder wie das dunkle WhatsApp konkret aussehen könnte, gibt er indes nicht. Orientiert sich WhatsApp an anderen Anbietern, wird sich der Dark Mode aber wohl unkompliziert in den Einstellungen aktivieren lassen. Helle Flächen, zum Beispiel in genannter Chat-Übersicht, werden dann vermutlich pechschwarz eingefärbt, die jetzt dunkle Schrift im Gegenzug aufgehellt.

Hier erfährst du mehr über: AndroidWhatsAppiOS und Instant Messenger

Sag uns deine Meinung!