Neue Funktionen

WhatsApp ermöglicht Textformatierungen: Kursiv, Fett und Durchgestrichen

Foto von Vera Kußmann

von Vera Kußmann -

Einfach aber doch ausdrucksstark: WhatsApp-Nutzer können ihren Nachrichten ab sofort mehr Effekte verleihen. Das Update erlaubt jetzt Formatierungen am zu versendenden Text: Wörter oder auch ganze Sätze können kursiv, fett oder durchgestrichen angezeigt werden. Spezielle Sonderzeichen machen es möglich.

WhatsApp ermöglicht Textformatierungen - Kursiv, fett, durchgestrichen

WhatsApp ermöglicht jetzt Textformatierungen: Kursiv, fett und Durchgestrichen  

Quelle: (Screenshot)  Netz.de 

WhatsApp ermöglicht Textformatierungen - Kursiv, fett, durchgestrichen

WhatsApp ermöglicht jetzt Textformatierungen: Kursiv, fett und Durchgestrichen  

Quelle: (Screenshot)  Netz.de 

WhatsApp bietet neue Formatierungsmöglichkeiten

Der beliebte Messenger erhielt gestern ein Update auf die Versionsnummer 2.12.17 (iOS) beziehungsweise 2.12.535 (Android). Neben diversen Bugfixes wurden auch einige neue Funktionen hinzugefügt, die verschiedene Formatierungen am Text ermöglichen. Um die Chat-Nachricht fett, kursiv oder auch durchgestrichen anzeigen zu lassen, müssen die User vor und nach dem zu hervorhebenden Text entweder ein Sternchen (*), einen Unterstrich (_) oder eine Tilde (~) eingeben.

Formatierungsbeispiel:

Fett:
*Dieser Text wird fett dargestellt*
Kursiv:
_Dieser Text wird kursiv dargestellt_
Durchgestrichen:
~Dieser Text wird durchgestrichen dargestellt~

Die jeweilige Formatierung wird allerdings nur direkt in der App nach dem Versenden angezeigt. In der Vorschau erscheint der eingegebene Text inklusive der genutzten Sonderzeichen. Warum in der Update-Beschreibung seitens der Entwickler kein Wort über die Neuerungen verloren wurde, ist allerdings schleierhaft. Eine kurze Erwähnung der Funktion und eine Beschreibung der neuen Möglichkeit, den Text mittels Sonderzeichen zu verändern, wäre für die User sicherlich von Vorteil gewesen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir