Neue Desktop-App

WhatsApp startet eigenen Client für Windows und Mac OS

Foto von Vera Kußmann

von Vera Kußmann -

Seit kurzem bietet WhatsApp auch eine eigenständige Software für die Betriebssysteme Windows und Mac OS zum Download für den Desktop an. Bisher gab es nur eine Web-Version, jetzt werden alle Nachrichten zwischen Smartphone und Computer gespiegelt und synchronisiert. Mit diesem Entwicklungsschritt bekommen die Instant Messenger Skype, Slack & Co. einen neuen Rivalen.

Die Desktop-App spiegelt Nachrichten und komplette Chats

Die Facebook-Tochter WhatsApp versucht sich noch weiter am Markt zu etablieren und baut daher den Messenger stetig weiter aus. Erst kürzlich wurden die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung oder auch die erweiterte Textmarkierung in den Chatnachrichten eingeführt. Jetzt hat das Unternehmen wieder ein neues Feature vorgestellt: WhatsApp läuft als selbständiges Programm auf Windows- und Mac OS-Computern.

Beide Anwendungsprogramme können auf der Download-Seite von WhatsApp heruntergeladen und auf dem PC oder dem Smartphone installiert werden. Die Software benötigt als Betriebssystem mindestens Windows 8 oder Mac OS X 10.9, wie WhatsApp im hauseigenen Blog mitteilte. Nach der Installation wird einem dasselbe Bild angezeigt, das man auch beim Besuch von web.whatsapp.com sieht. Die Desktop-App spiegelt übrigens sämtliche Chatverläufe und Nachrichten direkt vom Smartphone.

Die neue Desktop-App von WhatsApp für Windows und Mac OS

Die neue Desktop-App von WhatsApp für Windows und Mac OS  

Quelle: (Screenshot)  WhatsApp-Blog 

Die neue Desktop-App von WhatsApp für Windows und Mac OS

Die neue Desktop-App von WhatsApp für Windows und Mac OS  

Quelle: (Screenshot)  WhatsApp-Blog 

Konkurrenz für Skype & Co.?

Dieser nächste Entwicklungssprung WhatsApp als Anwendungsprogramm auf dem Computer anzubieten, facht sicherlich noch einmal die Rivalität mit den anderen Instant Messenger-Alternativen wie Skype oder auch Slack an, die bereits im gewerblichen Bereich oder in der Bürokommunikation im Einsatz sind. Beide bieten schon seit längerem Clients für die Betriebssysteme Windows und Mac OS an.

Seit 2014 gehört der amerikanische Instant Messenger WhatsApp zu Facebook. Die mittlerweile mehr als eine Milliarde Nutzer können via WhatsApp Textnachrichten, Bilder, Videos, Ton-Dateien, Kontaktdaten und Dokumente untereinander austauschen. Bislang gab es die App nur als mobile oder webbasierte Version, die die traditionelle SMS weitgehend abgelöst hat.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir