Werden Gruppenchats jetzt nerviger?

WhatsApp Update: Gruppenmitglieder trotz Stummschaltung benachrichtigen

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

WhatsApp hat heute eine neue Funktion für Gruppenchats live geschaltet: Wollt ihr sichergehen, dass eure Beiträge auch von den schreibfaulen Gruppenmitgliedern in jedem Fall gelesen werden, markiert ihr sie fortan einfach mit einem '@'. Schon bekommen diese auch dann eine Benachrichtigung, wenn sie den Chat auf Stumm geschaltet haben.

Screenshot von WhatsApp-Chatverlauf

In unserem Redaktions-Chat haben wir das neue Feature schon ausprobiert - Die Markierung mit dem '@' umgeht nicht nur die Mute-Funktion, die blaue Färbung erzeugt auch Aufmerksamkeit in der Unterhaltung.  

Quelle: (Screenshot) 

Screenshot von WhatsApp-Chatverlauf

In unserem Redaktions-Chat haben wir das neue Feature schon ausprobiert - Die Markierung mit dem '@' umgeht nicht nur die Mute-Funktion, die blaue Färbung erzeugt auch Aufmerksamkeit in der Unterhaltung.  

Quelle: (Screenshot) 

Seit heute gibt es mit Google Allo den neuesten Versuch des Suchmaschinen-Giganten, den Messenger-Markt aufzumischen. Wenig überraschend gibt sich der große Konkurrent WhatsApp nicht untätig und veröffentlicht noch am selben Tag ein Update mit einer neuen Funktion für Gruppenchats, die sicherlich die Gemüter spalten wird: Ab sofort ist es möglich, Gruppenmitgliedern eine Sound-Benachrichtigung zu einem neuen Chat-Eintrag zukommen zu lassen, obwohl sie die Unterhaltung stumm geschaltet haben.

Teilnehmer werden blau hinterlegt und benachrichtigt

Die Vorgehensweise ist ganz einfach: Sobald ihr innerhalb eines Gruppenchats ein '@' in das Eingabefeld setzt, werden euch alle Gruppen-Teilnehmer in einem Drop-Down-Menü aufgelistet. Jetzt wählt ihr einfach denjenigen aus, dem die Nachricht auf keinen Fall entgehen sollte. Schon erscheint der Teilnehmer deutlich blau hinterlegt im Chat und erhält eine Benachrichtigung auf seinem Smartphone - selbst dann, wenn er die Gruppenunterhaltung eigentlich "gemutet" hat. Sicherlich hat das neue Feature seine Vorteile. Denn so kann sichergestellt werden, dass Wichtiges auch diejenigen Teilnehmer erreicht, die im Chatverlauf eher mit Inaktivität geglänzt haben. Allerdings verliert die an sich ja durchaus nützliche Mute-Funktion für überaktive Gruppen dadurch ein Stück weit an Nutzen.

Wie bewertet ihr die neue Funktion - konntet ihr bereits erste Erfahrungen mit dem @-Zeichen sammeln und ist sie aus euerer Sicht eher Fluch oder Segen für Gruppenchats?

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir