digitale Themen, leicht verständlich.

Neuer Schriftzug entlarvt Weitergeleitetes

WhatsApp: Wenn ihr Nachrichten weiterleitet, weiß das ab sofort jeder

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Weitergeleitete Nachrichten werden in WhatsApp mit einem aktuellen Update auch als solche gekennzeichnet. In die teils chaotischen Gruppendiskussionen soll dies wieder mehr Ordnung und Übersicht bringen. WhatsApp hofft dadurch außerdem, Spam- und Phishing-Nachrichten Einhalt zu gebieten.

Um eine Nachricht in WhatsApp weiterzuleiten, habt ihr mehrere Möglichkeiten. Entweder ihr kopiert den Text eines Chats, fügt ihn in einen neuen ein und sendet ihn dann, oder ihr benutzt das Symbol mit dem nach rechts gerichteten Pfeil und wählt den gewünschten Empfänger aus. Während euer Kontakt mit erstgenannter Methode völlig im Unklaren darüber bleibt, ob ihr der Verfasser der Originalnachricht seid, werdet ihr jetzt entlarvt, wenn ihr das Pfeilsymbol verwendet: Über der abgesendeten Nachricht prangt jetzt der Schriftzug "Weitergeleitet".

Laut WhatsApp dient die neue Funktion dazu, besonders in Gruppenchats den Überblick zu behalten - wie jeder weiß, kann es dort mitunter ziemlich chaotisch zugehen, besonders wenn jeder jeden zitiert und keiner mehr weiß, wer jetzt wann was zum Besten gegeben hat. Außerdem bittet WhatsApp in einem Blogeintrag darum, sich es lieber zweimal zu überlegen, eine bereits weitergeleitete Nachricht auch wirklich nochmals zu teilen. Denn häufig stammen diese aus unsicheren Quellen, viele davon sind gedankenlos weitergeleitete Spam- oder Phishing-Versuche. Der neue Schriftzug dient also auch ein Stück weit als Warnsignal.

Hier erfährst du mehr über: WhatsApp

Sag uns deine Meinung!