Windows Creators Update: Neue Funktionen enthüllt

Windows 10 sperrt bald den PC, wenn euer Handy nicht in der Nähe ist

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Windows Insider im Fast Ring dürfen sich seit gestern mit einem neuen Preview-Built beschäftigen, die einige weitere Features des kommenden großen 'Creators Update' enthüllt. Mit dabei ist unter anderem eine Funktion, die euren PC automatisch sperrt, sobald euer Smartphone nicht mehr in der Nähe ist.

Vermutlich bereits im April dürfen Windows-10-Nutzer mit dem 'Creators Update' den nächsten großen Patch für ihr Betriebssystem erwarten. Neben den üblichen Sicherheitsverbesserungen und Performance-Tweaks wird das vormals noch als 'Redstone 2' bekannte Update auch einige neue Funktionen mit an Bord haben - zum Beispiel ein komplett überarbeitetes MS Paint und einen Gaming-Mode, der Ressourcen beim Spielen schonen soll. Mit dem neuesten Preview Built für Windows Insider sind jetzt weitere neue Funktionen bekannt geworden.

Anmeldeoptionen im neuen Windows Insider Preview Built

In den Anmeldeoptionen unter Windows 10 wird sich mit dem Creators Update die neue Funktion 'Dynamic Lock' aktivieren lassen.  

Quelle:  Microsoft 

Anmeldeoptionen im neuen Windows Insider Preview Built

In den Anmeldeoptionen unter Windows 10 wird sich mit dem Creators Update die neue Funktion 'Dynamic Lock' aktivieren lassen.  

Quelle:  Microsoft 

PC gesperrt nach 30 Sekunden

Interessant ist vor allem der sogenannte 'Dynamic Lock', den Anwender fortan unter 'Einstellungen' - 'Konten' - 'Anmeldeoptionen' aktivieren können. Habt ihr ein Bluetooth-fähiges Gerät, beispielsweise euer Smartphone, mit dem PC verbunden, wird dieser automatisch nach 30 Sekunden gesperrt und der Bildschirm ausgeschaltet, wenn ihr euch mit diesem Gerät vom Rechner entfernt. Ab welcher Entfernung zum PC die Sperre einsetzt, ist noch nicht bekannt. Denkbar wäre aber eine Aktivierung, sobald die Verbindung unterbrochen wird.

Für Familien und WGs

Je nach verbauten Adaptern dürfte dies bereits innerhalb einer Wohnung, also zwischen 10 und 50 Metern geschehen. Gerade in Wohngemeinschaften oder größeren Familien sicher eine feine Sache für all diejenigen, die gesteigerten Wert auf ihre Privatsphäre legen. Das permanente Aktivieren der Bluetooth-Schnittstelle auf eurem Handy ist dann allerdings Pflicht.

Zu den weiteren Änderungen gehören unter anderem ein erweiterter Support der Windows Game Bar und ein 'Compact Overlay Modus', der es Apps ermöglichen soll, immer im Vordergrund abgespielt zu werden. Eine vollständige Liste der Neuerungen findet ihr im offiziellen Windows Blog.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir