7-Zip im Netz.de Test

Mit dem kostenlosen Pack-Programm 7-Zip lassen sich große Dateien komprimieren und in einem einzigen Zip-Archiv zusammenfassen. Das spart Platz, sorgt für mehr Übersicht und erleichtert das Versenden.

  • Der Aufräumprofi: Dank 7-Zip und den praktischen Archiven herrscht nie wieder Unordnung auf dem eigenen Rechner
  • Praktische Kompatibilität: Das Gratis-Tool unterstützt nahezu alle gängigen Pack-Formate wie ZIP, RAR und ISO und Co.
  • Tolle Features: Vom Dateimanager bis hin zum selbstextrahierenden Archiv hat die Freeware alles zu bieten
Das Userinterface von 7-Zip ist übersichtlich und leicht zu bedienen

Die Benutzeroberfläche von 7-Zip ist übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen, sodass sich die Freeware auch hervorragend für Einsteiger eignet. Praktisch: Über die Icon-Leiste lassen sich die wichtigsten Funktionen schnell und bequem mit nur einem Mausklick abrufen.

7-Zip kann in das Kontextmenü von Windows integriert werden

Wer möchte, kann 7-Zip auch in das Kontextmenü von Windows integrieren. Das Ganze ist überaus praktisch, da bereits ein Rechtsklick auf die gewünschte Datei ausreicht, um sie zu einem Archiv hinzuzufügen.

7-Zip ist äußerst platzsparend und zudem auch schnell installiert

Schon während der Installation zeigt sich, dass 7-Zip mit nur wenig Speicherplatz zufrieden gibt. Übrigens: Der vorgegebene Installationspfad kann bei Bedarf natürlich geändert werden.

7-Zip unterstützt sämtliche Dateiformate

In den Optionen kann man festlegen, welche Dateiformate unterstützt werden sollen. Falls man kein weiteres Pack-Programm nutzen möchte, empfiehlt es sich alle Verknüpfungen zu aktivieren.

Unsere Gesamtwertung
8,7 / 10
  • Funktion:
    8.5
  • Bedienung:
    9.0
  • Performance:
    8.5

7-Zip downloaden

Hersteller:  Igor Pavlov
Vorteile
  • Superschnelle Datenkompression
  • Open-Source-Freeware und daher kostenlos
  • Unterstützt mehr als 60 Sprachen
  • Direkte Integration in das Windows-Kontextmenü
  • Erstellung von selbstextrahierenden Archiven möglich
  • Extrahiert Datenarchive mit verschiedensten Formaten
Nachteile
  • Erreicht die höchstmögliche Kompressionsrate nur im 7z-Format
  • Läuft zur Zeit nur unter Windows
  • Nicht alle Formate werden unterstützt

7-Zip - Der praktische Helfer zum Komprimieren und Entpacken

Dank des kostenlosen Pack-Programms 7-Zip herrscht endlich wieder Ordnung auf dem Computer. Mithilfe der Freeware gelingt es die Größe von Bildern, Videos und sonstigen Dateien deutlich zu verringern und mehrere Dateien in einem komprimierten Container zusammenzufassen. Darüber hinaus unterstützt der WinZip-Konkurrent nicht nur die bekannten Pack-Formate (ZIP, RAR und ISO), sondern entpackt zudem noch zahlreiche „exotischere“ Formate.

Die kostenlose Software benötigt nur sehr wenig Platz auf der Festplatte, lässt sich schnell und einfach installieren und kann auf Wunsch auch in das Kontextmenü von Windows integriert werden. Das hauseigene Kompressionsformat 7z gilt übrigens als eines der besten und verwandelt selbst große Dateien in handliche kleine Datenpakete.

7-Zip eignet sich dank der kinderleichten Bedienung zudem für jeden Computernutzer und steht sowohl in der 32- als auch in der 64-Bit Version zum Gratis-Download bereit. Des Weiteren bietet das Komprimierungsprogramm eine der schnellsten Kompressionsraten überhaupt, wodurch selbst große Dateien binnen kürzester Zeit gepackt - und natürlich auch entpackt - werden.

Das Erstellen selbstextrahierender Archive ist für den Pack-Assistenten ebenfalls ein leichtes Unterfangen. Der praktische Helfer erleichtert das Erstellen von Datensicherungen, die dank des 7z-Formats nur wenig Platz auf der Backup-DVD oder anderen Wechseldatenträgern benötigen.

Die Installation von 7-Zip ist spielend einfach

Nach dem kostenlosen Download von 7-Zip kann man direkt mit der Installation der Freeware beginnen - und keine Sorge, das Pack-Programm installiert sich quasi von selbst. Ein Doppelklick auf die heruntergeladene Datei reicht aus, um den Installationsvorgang zu starten. Im nächsten und eigentlich auch schon letzten Schritt wählt man den gewünschten Ordner aus, in dem das Gratis-Tool installiert wird.

Mit einem einfachen Klick auf „Install“ setzt man den letzten Schritt in die Tat um - schon installiert sich 7-Zip im gewünschten Windows-Ordner. Im Anschluss kann das kostenlose Pack-Programm direkt verwendet werden.

7-Zip unterstützt zahlreiche „exotische“ Formate

Wirklich leistungsstarke Kompressionsraten erreicht das Zip-Tool nur im eigenen Format

Direkt nach dem kostenlosen Download und der einfachen Installation von 7-Zip kann man die Formate festlegen, die von der Freeware unterstützt werden sollen. Praktischerweise kann 7-Zip nicht nur mit dem eigenen 7z-Format arbeiten - die Unterstützung zahlreicher Formate ist im Grunde das Steckenpferd des digitalen Logistikers.

Neben den recht bekannten Dateiformaten wie ZIP, RAR, ISO und TAR werden auch GZIP, CAB, Z und viele weitere Formate unterstützt. Am einfachsten ist es, wenn man direkt alle Formate auswählt und 7-Zip somit zum Standardprogramm für alle Pack- und Entpack-Aufgaben macht.

Zwar unterstützt die Freeware die meisten gängigen Dateitypen, dennoch wird die beste und zugleich höchste Kompressionsrate mit dem eigenen 7z-Format erreicht. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, alle Sicherungsdateien darin anzulegen. Die meisten Pack-Programme unterstützen zwar das hauseigene Format von 7-Zip, doch wer sichergehen möchte, dass auch andere die gepackten Dateien öffnen können, der greift hier besser auf das ZIP- oder RAR-Format zurück.

Packen und Entpacken über das Windows-Kontextmenü

Dank der automatischen Integration in das Kontextmenü von Windows muss man 7-Zip eigentlich gar nicht starten, um Dateien zu packen oder bereits gepackte Archive zu entpacken. Hier reicht ein Rechtsklick auf die gewünschte Datei aus - schon erscheinen die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten. Wenn man im Anschluss eine Datei zu einem 7z-Archiv hinzufügt, erscheint die gepackte Datei praktischerweise direkt im gleichen Ordner, indem sich auch die ursprüngliche Datei befindet. Dank des kostenlosen Packers 7-Zip behält man also stets den Überblick.

Foto von Sven Schäfer
(@kreativfrei)
Schnell, effizient und sehr nützlich

Das kostenlose Pack-Programm 7-Zip empfiehlt sich nicht nur dann, wenn man große Dateien platzsparend archivieren möchte, sondern auch zum Entpacken von eher unbekannten Dateiformaten. Dank der enorm hohen Geschwindigkeit beim Packen und Entpacken, sowie der einfachen Bedienung ist 7-Zip ein toller und praktischer Helfer für jeden Computernutzer.

Einziges Manko: Die Freeware erreicht nur im hauseigenen 7z-Format wirklich sehenswerte Kompressionsraten. Das Problem dabei ist, dass dieses Format leider von nur wenigen anderen Pack-Programmen unterstützt wird. Wer allerdings nur Ordnung auf seinem PC schaffen möchte, sollte sich 7-Zip definitiv etwas genauer anschauen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das Userinterface von 7-Zip ist übersichtlich und leicht zu bedienen

Die Benutzeroberfläche von 7-Zip ist übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen, sodass sich die Freeware auch hervorragend für Einsteiger eignet. Praktisch: Über die Icon-Leiste lassen sich die wichtigsten Funktionen schnell und bequem mit nur einem Mausklick abrufen.

7-Zip kann in das Kontextmenü von Windows integriert werden

Wer möchte, kann 7-Zip auch in das Kontextmenü von Windows integrieren. Das Ganze ist überaus praktisch, da bereits ein Rechtsklick auf die gewünschte Datei ausreicht, um sie zu einem Archiv hinzuzufügen.

7-Zip ist äußerst platzsparend und zudem auch schnell installiert

Schon während der Installation zeigt sich, dass 7-Zip mit nur wenig Speicherplatz zufrieden gibt. Übrigens: Der vorgegebene Installationspfad kann bei Bedarf natürlich geändert werden.

7-Zip unterstützt sämtliche Dateiformate

In den Optionen kann man festlegen, welche Dateiformate unterstützt werden sollen. Falls man kein weiteres Pack-Programm nutzen möchte, empfiehlt es sich alle Verknüpfungen zu aktivieren.