AbiWord im Netz.de Test

AbiWord ist ein freies Textverarbeitungsprogramm mit zahlreichen Funktionen, die man von einer Word-Alternative erwartet. Neben dem hauseigenen Format kommt es mit allen gängigen Industriestandards zurecht.

  • Dokumenten Struktur verleihen: Erweiterte Layout-Funktionen mit Listen, Tabellen, Inhaltsverzeichnissen und mehr
  • Umfassende Formatunterstützung: Import-/Export-Filter für .doc, .docx, .txt, .odt und viele weitere Dateiformate
  • Gemeinsam stark: Dokumente mit "AbiCollab" als Team bearbeiten, teilen und online verwalten
Der AbiWord Startbildschirm mit Textzeilen

Der AbiWord-Startbildschirm wird eingefleischten Word-Anwendern sehr vertraut vorkommen. Ein großes, weißes Texteingabefeld, Menü- und Symbolleiste, Lineale für einen genauen Tabulator-Einsatz oder zur Formatierung des Layouts - einfach und intuitiv in den Texteditor starten.

Das Drop-Down-Feld mit Dateitypen zum Speichern in diversen Formaten

Neben dem hauseigenen AbiWord-Format (.abw) unterstützt der Open-Source-Texteditor alle gängigen Standardformate wie OpenDocument (.odt), .doc, .docx, Rich-Text, HTML und einige weitere. Diese Eigenschaft ist für einen Texteditor von großer Bedeutung, denn ohne Unterstützung eines Software-übergreifenden Standards lassen sich Dokumente nicht uneingeschränkt zwischen dem Urheber und dem Empfänger hin- und her versenden.

Tabellen erstellen in AbiWord

Die einfache Tabellenerstellung liegt AbiWord am Herzen - es widmet dieser Funktion einen eigenen Menüpunkt und eine Symbolleiste, in der die wichtigsten Befehle durch Icons schnell erreichbar sind. Sollten diese Wege nicht ausreichen, erreicht man die Tabellenoptionen zudem noch über den Menüeintrag "Extras" - "Tabelle...".

Das Drop-Down-Feld mit Dateitypen zum Speichern in diversen Formaten

Aus unserer Sicht gelingt das Einfügen einer Tabelle in ein Dokument am einfachsten über die Symbolleiste des Texteditors. Selbst neue Tabellen in einer bereist bestehenden Tabelle stellen AbiWord vor keine unlösbaren Aufgaben.

AbiWord ermöglicht eine freie Positionierung der Textrahmen

Als wirklich hilfreich stellt sich die freie Positionierung von Textboxen in AbiWord heraus: Neben Grafiken oder Tabellen kann man Textboxen - getreu dem Namen - mit geschriebenem Wort füllen. Diese Rahmenfunktion lässt sich mithilfe des Fadenkreuzes komplett frei im Textdokument platzieren, ziehen und vergrößern.

Symbolleisten hinzufügen oder herausziehen mit AbiWord

Grundsätzlich kann AbiWord bis zu einem gewissen Maß nach den eigenen Vorstellungen angepasst werden. Das Hinzufügen oder Herausziehen von Symbolen ist ebenso möglich, wie das Abwählen ganzer Symbolleisten - je nachdem, wie umfangreich oder übersichtlich ihr euch die Navigation in den Menüleisten vorstellt.

Unsere Gesamtwertung
7,3 / 10
  • Funktion:
    7.0
  • Bedienung:
    8.0
  • Performance:
    7.0

AbiWord downloaden

Hersteller:  AbiSource
Vorteile
  • Intuitiv für Office-Fans
  • AbiCollab für kollaboratives Arbeiten
  • Läuft selbst auf veralteten Systemen mit begrenzten Ressourcen
  • Mit knapp 8 MB ein absolutes Leichtgewicht
Nachteile
  • Reicht nicht an Word, OpenOffice oder LibreOffice heran
  • Rechtschreibkorrektur muss nachträglich installiert werden

AbiWord - Gratis texten mit dem Open-Source-Fliegengewicht

Die Office-Suite von Windows bietet mit Microsoft Word das wohl beste Textverarbeitungsprogramm auf dem Markt. Professionelle, umfangreiche Werkzeuge in Verbindung mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche zeichnen den Branchenprimus aus.

Doch es geht auch anders, denn so gut die Suite auch ist - sie hat ihren Preis. Frei verfügbare Alternativen schicken konkurrenzfähige Texterstellungs-Tools ins Rennen, die den Preis-/Leistungstest nicht scheuen.

AbiWord ist diesbezüglich keine vergleichbare Office-Suite, sondern eine Textverarbeitungs-Software, die auf Open-Source-Basis Anschluss an die Text-Tools von OpenOffice oder LibreOffice hält. Mit gerade mal 8 MB ist das Programm rank und schlank und stellt eine Funktionspalette bereit, die neben Textformatierungen und Tabellenerstellungen alle klassischen Grundfunktionen zur Layout-Gestaltung mitbringt.

Der Umstieg auf AbiWord könnte kaum einfacher sein, denn dem Programmfenster sieht man auf den ersten Blick an, wo die Reise hingeht - eine übersichtlich gestaltete Navigation durch die Menü- und Symbolleiste, Lineale an den Rändern und ein großes Textfeld. Freunde von Microsoft Word sind mit der Optik auf Anhieb vertraut und der Wechsel gelingt problemlos.

Umfangreiche Office-Grundfunktionen mit AbiWord

Gut zu wissen

Gerade in Bezug auf die Rechtschreibkorrektur ist die geringe Download-Größe von AbiWord mehr Fluch als Segen: Das passende Language-Pack muss erst heruntergeladen und im Verzeichnis von AbiWord ausgetauscht werden. Diese Prozedur wird zwar auf der Support-Seite eingängig beschrieben, geht dennoch nicht einfach von der Hand.Direkter Abiword-Link zum Language-Pack auf Sourceforge

Kostenlose Textprogramme richten sich nicht nur an Anwender, die den hohen Kostenaufwand der Microsoft-Produkte scheuen. Oft genügen sie den alltäglichen Ansprüchen und stellen eine gelungene Alternative dar - vor allem, wenn sie ihre Arbeit so souverän verrichten wie die Open-Source-Lösung AbiWord.

Das Tool bietet alle Grundfunktionen, die man von einem gut ausgestatteten Texteditor erwarten kann. In der Menü- und Symbolleiste organisieren sich die elementaren Layout-Optionen wie die Auswahl der Schriftart und deren Größe, die Ausrichtung des Inhalts auf dem Textfeld oder die Hervorhebung von Textbausteinen über die geläufigen Buttons "Fett", "Kursiv" und "Unterstrichen". Ausgewählte Textabsätze lassen sich über die Füllfunktionen farblich markieren oder die Schriftart beliebig einfärben.

Die weiteren Features von AbiWord im Detail

Zuästzliche Layout-Optionen sind unter anderem das flexible Anpassen der Seitenränder, der Einsatz von Tabulatoren, Absatzformatierungen und das Einbinden von Symbolen, Bildern und Grafiken. Aufzählungszeichen und weitere Listenoptionen organisieren Verzeichnisse übersichtlich im Dokument und per Drag-and-Drop können Bilder einfach eingebunden werden, ohne Probleme mit gängigen Bildformaten wie .jpg oder .png zu bekommen.

AbiWord unterstützt zudem eine Reihe von Sprachausgaben, darunter auch die deutsche Version. Über den Menüeintrag "Extras" - "Sprache…" gelangt ihr zu den Spracheinstellungen, wo sich neben den geläufigen europäischen und der standardmäßig eingestellten englischen Sprachausgabe auch die dementsprechenden Rechtschreibkorrekturen wiederfinden.

Im Umgang mit zahlreichen Dateiformaten punktet die kostenlose Textverarbeitung ebenso. Neben dem eigenen .abw-Format öffnet und speichert AbiWord OpenDocument-Formate (.odt), Word-Formate mit .doc und .docx, .rtf, .html und mehr.

Ausgeführte Aktionen können über die Pfeil-Buttons nachträglich rückgängig gemacht und ebenso wiedergestellt werden - der Zwischenspeicher setzt keine Limitierung und lässt sich bis zum Anfang des Dokuments zurückführen.

Mit AbiWord flexibel am Layout arbeiten

AbiWord ist mehr als ein einfacher Texteditor für die Einkaufliste. Neben den standardmäßigen Layout-Funktionen stellt die Software zusätzliche Werkzeuge parat, um selbst anspruchsvollen Aufgaben gerecht zu werden.

Gerade für Schüler und Studenten gehören sinnvoll strukturierte Texte zum guten Ton, wenn die nächste Hausarbeit bevorsteht. Nutzt ihr die vorgefertigten Formatvorlagen für die Gliederung von Überschriften, erkennt der Texteditor diese. Im Anschluss fügt ihr über den Menüeintrag "Einfügen" ein Inhaltsverzeichnis hinzu, das die Gliederung aus den Überschriften bezieht.

Zur Strukturierung des Dokuments stehen neben der Einbindung von Kopf- und Fußzeilen noch Seitenzahlen, ein Datumsanhang und der Anhang von Fußnoten bereit. Über die Rahmenfunktionen können Textboxen in den Fließtext eingebaut werden. Mithilfe des Maus-Cursors bestimmt ihr die Position der Box, die sich frei auf dem Textfeld positionieren lässt. Im Anschluss wird der Kasten mit Tabellen, Bildern oder Texten bestückt.

Tabellen verleihen Informationen die nötige Struktur

Der Tabellenerstellung widmet AbiWord gleich eine komplette Menüleiste, die sich über das Drop-Down-Feld im Menüeintrag "Ansicht" - "Symbolleisten" in die Bedienoberfläche einblenden lässt. Hier zeigt sich das Text-Tool genauso flexibel wie bei der Erstellung von Textblöcken.

Aufzählungen, Listen, Tabulatoren, Tabellen - nur einige Funktionen von Abiword

In den Tabellenoptionen stellt man die benötigte Tabellengröße über Spalten- und Zeilenanzahl ein, wobei die Spaltenbreite automatisch vom Programm festgelegt wird. Diese könnt ihr aber jederzeit an eure eigenen Bedürfnisse anpassen, indem ihr die Tabellenkästchen mit der Maus oder mithilfe der Tabellenoptionen auf die gewünschte Größe verstellt.

AbiCollab: Cloud-Dienst zum gemeinschaftlichen Dokumentenbearbeitung

Seit der Version 2.8 stellt das Textverarbeitungsprogramm eine Kollaborationsplattform zum gemeinschaftlichen Arbeiten und Teilen an Dokumenten über das Netz bereit. In Echtzeit können Freunde oder sogar ganze Gruppen im eigenen Netzwerk gemeinsam an Dokumenten arbeiten, sofern die gesetzten Berechtigungen vom Eigentümer vergeben wurden. Eine kostenlose Anmeldung über die Webseite abicollab.net ist erforderlich, um die Dokumente online abzulegen und sie dem Netz zugänglich zu machen.

Foto von Dennie Beneke
(@deBeneke)
Grundsolides Textprogramm als kostenlose Word-Alternative

Auf der Suche nach einem Text-Tool stellt euch AbiWord eine schlanke Word-Alternative bereit. Nicht jeder benötigt den Funktionsumfang von großen Office-Suiten - sei es Microsoft Office oder die Open-Source-basierte Konkurrenz von LibreOffice oder Apache OpenOffice.

AbiWord ist ein einfacher, gut ausgestatteter und frei erhältlicher Texteditor, der sehr schlank gehalten ist und ressourcenschonend arbeitet. Der Funktionsumfang genügt auch anspruchsvolleren Aufgaben, denn neben Inhaltsverzeichnissen und weiteren Formatierungseigenschaften bietet der kleine Schreiberling sogar eine umfassende Formelunterstützung sowie mathematische Zeichen und Symbole.

Außerdem stellt AbiWord eine umfangreiche Formatunterstützung bereit. Ein eindeutiger Pluspunkt, denn ohne die Unterstützung von Word-Dokumenten oder OpenOffice/LibreOffice-Formaten über die Import/Export-Filter machen selbst die besten Funktionen eines Schreibprogramms wenig Sinn.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Der AbiWord Startbildschirm mit Textzeilen

Der AbiWord-Startbildschirm wird eingefleischten Word-Anwendern sehr vertraut vorkommen. Ein großes, weißes Texteingabefeld, Menü- und Symbolleiste, Lineale für einen genauen Tabulator-Einsatz oder zur Formatierung des Layouts - einfach und intuitiv in den Texteditor starten.

Das Drop-Down-Feld mit Dateitypen zum Speichern in diversen Formaten

Neben dem hauseigenen AbiWord-Format (.abw) unterstützt der Open-Source-Texteditor alle gängigen Standardformate wie OpenDocument (.odt), .doc, .docx, Rich-Text, HTML und einige weitere. Diese Eigenschaft ist für einen Texteditor von großer Bedeutung, denn ohne Unterstützung eines Software-übergreifenden Standards lassen sich Dokumente nicht uneingeschränkt zwischen dem Urheber und dem Empfänger hin- und her versenden.

Tabellen erstellen in AbiWord

Die einfache Tabellenerstellung liegt AbiWord am Herzen - es widmet dieser Funktion einen eigenen Menüpunkt und eine Symbolleiste, in der die wichtigsten Befehle durch Icons schnell erreichbar sind. Sollten diese Wege nicht ausreichen, erreicht man die Tabellenoptionen zudem noch über den Menüeintrag "Extras" - "Tabelle...".

Das Drop-Down-Feld mit Dateitypen zum Speichern in diversen Formaten

Aus unserer Sicht gelingt das Einfügen einer Tabelle in ein Dokument am einfachsten über die Symbolleiste des Texteditors. Selbst neue Tabellen in einer bereist bestehenden Tabelle stellen AbiWord vor keine unlösbaren Aufgaben.

AbiWord ermöglicht eine freie Positionierung der Textrahmen

Als wirklich hilfreich stellt sich die freie Positionierung von Textboxen in AbiWord heraus: Neben Grafiken oder Tabellen kann man Textboxen - getreu dem Namen - mit geschriebenem Wort füllen. Diese Rahmenfunktion lässt sich mithilfe des Fadenkreuzes komplett frei im Textdokument platzieren, ziehen und vergrößern.

Symbolleisten hinzufügen oder herausziehen mit AbiWord

Grundsätzlich kann AbiWord bis zu einem gewissen Maß nach den eigenen Vorstellungen angepasst werden. Das Hinzufügen oder Herausziehen von Symbolen ist ebenso möglich, wie das Abwählen ganzer Symbolleisten - je nachdem, wie umfangreich oder übersichtlich ihr euch die Navigation in den Menüleisten vorstellt.