Ashampoo Burning Studio 16 im Netz.de Test

Die durchaus erfolgreiche Brennsuite aus dem Hause Ashampoo überzeugt mit einer einfachen Handhabung, einer beeindruckenden Formatunterstützung und einem Funktionsumfang, der sich sehen lassen kann.

  • Einfach unkompliziert: Die Brennsuite bietet ein übersichtliches Userinterface und lässt sich einfach bedienen
  • Absolut zuverlässig: Das Tool brennt CDs, DVDs und Blu-ray Discs mit wenig Aufwand und in absoluter Top-Qualität
  • Zahlreiche Funktionen: Ashampoo Burning Studio 16 brennt, rippt und löscht sämtliche Datenträger ohne Probleme
Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Startbildschirm

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Startbildschirm

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Brennen

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Brennen

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Einstellungen

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Einstellungen

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Coverdruck

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Coverdruck

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Datensicherung

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Datensicherung

Unsere Gesamtwertung
7,5 / 10
  • Funktion:
    7.5
  • Bedienung:
    8.0
  • Performance:
    7.0

Ashampoo Burning Studio downloaden

Hersteller:  Ashampoo GmbH & Co. KG
Vorteile
  • Sicherer Umgang mit Image-Files
  • Funktional und umfangreich
  • Übersichtliche und intuitive Steuerung
  • Wiederbeschreibbare Datenträger schnell und sicher löschen
  • Sämtliche Datei- und Datenträgerformate werden unterstützt
Nachteile
  • Keine Bearbeitungsoptionen für "Hobby-Filmproduktionen"

Ashampoo Burning Studio 16 - Die komfortable Brennsuite

Die Brennsuite Ashampoo Burning Studio 16 ist eine beliebte Software und eines der Zugpferde aus der Produktpalette des gleichnamigen deutschen Herstellers aus Oldenburg. Während der Marktpositionierung eines Produktes ist es in der Regel von Vorteil, sich von Konkurrenzprodukten abzuheben, um eventuelle Nischen für sich zu beanspruchen - und genau mit diesem Anspruch bewirbt Ashampoo die Usability und die ausgereifte Programmnavigation des Brenn-Tools.

Neben seinen vielfältigen Funktionalitäten unterstützt die Software nach Angaben des Herstellers sage und schreibe über 1.700 auf dem Markt befindliche Disc-Brenner, löscht wiederbeschreibbare Discs lückenlos und rippt Audio-CDs in die bekanntesten Formate wie WMA, MP3 oder WAV.

Darüber hinaus punktet Ashampoo Burning Studio 16 mit einer modernen und übersichtlichen Benutzeroberfläche, die selbst bei Einsteigern keine Fragen offen lässt. Die Menüführung ist klar strukturiert, sodass nur wenige Mausklicks nötig sind, um einen Datenträger zu brennen, zu kopieren oder zu löschen. Doch ist das noch längst nicht alles, was das Brennprogramm zu bieten hat.

Die Funktionen von Ashampoo Burning Studio 16

[[bild1]]

Mit Ashampoo Burning Studio 16 steht ein Brennprogramm zum kostenlosen Testen zur Verfügung, welches sich durch seine sehr intuitive Handhabung und durch das klar strukturierte Oberflächen-Design auszeichnet. Der erste Umgang mit der Suite ist daher auch sehr einladend. Ein aufgeräumtes und übersichtlich gegliedertes Interface zeigt euch die wichtigsten Funktionalitäten des Tools auf einen Blick an - was nicht nur für Neulinge äußerst praktisch ist. Wem die 10-tätige Probephase nicht ausreicht, kann sich mit seiner E-Mail-Adresse beim Hersteller registrieren und die Software daraufhin, wie bei Ashampoo-Produkten üblich, 30 Tage länger ausprobieren.

Die unbestritten wichtigste Funktion eines Brennprogramms ist wohl das Brennen von Daten auf einen Datenträger. Ashampoo Burning Studio erstellt zuverlässig Sicherungskopien auf den gängigsten Datenträgern wie CD, DVD und Blu-ray. Ganz gleich ob man Dateien, Ordner, Programme, Filme, Audiostücke oder andere spezielle Medien auf eine Disc brennen möchte - die gut ausgestattete Brennsuite arbeitet schnell und zuverlässig in den dafür vorgesehenen Standardeinstellungen.

Wem diese voreingestellten Standards allerdings nicht ausreichen oder wer mit dem Thema vertraut ist, kann verschiedene Einstellungen wie die optimale Brenngeschwindigkeit bei Bedarf auch eigenhändig verändern und den Brennvorgang damit individuell anpassen. Die Brennsuite erstellt darüber hinaus spielend leicht Audio-CDs in einem der zahlreichen unterstützten Formate, zu denen unter anderem auch WAV, MP3 und FLAC gehören. Außerdem kopiert die Gratis-Software Discs und erstellt direkt im Anschluss daran Duplikate des jeweiligen Datenträgers.

Zudem speichert Ashampoo Burning Studio 16 gestartete Brenn-Projekte, die man kurzerhand unterbrechen musste und führt die Aufgabe weiter aus, sobald man der Software den Befehl dazu gibt. Diese erzwungene Unterbrechung gelang in unserem Test übrigens reibungslos und ohne Qualitätsverlust. Ebenso rippt die praktische Freeware Audio-CDs, um die Inhalte im Anschluss daran auf der Festplatte zu speichern.

Dateien Sichern und Wiederherstellen

Auch im Umgang mit Datensicherungen erweist sich Ashampoo Burning Studio 16 als souverän. Dank der Sicherungsfunktionen lassen sich sowohl einzelne Ordner als auch gesamte Laufwerke - samt jeglicher Dateien - sichern und bei Bedarf sogar auf mehrere CDs-beziehungsweise DVDs aufteilen. Dieses Verfahren nennt sich übrigens Multi-Disc-Datei-Backup. Damit ist sichergestellt, dass selbst komplette Systembackups zusammenhängend abgespeichert werden können, absolut verlustfrei und ohne Datenlücken.

Das Burning Studio unterstützt zahlreiche Formate

Diese Art des Daten-Splittings lohnt sich allerdings nicht immer - zum Beispiel wenn Datenmengen für eine Folge-Disc einfach zu gering sind. Aus diesem Grund kann man Dateien mit dem Brennprogramm alternativ in komprimierte Backup-Archive pressen, um den vorhandenen Platz auf einer Disc optimal auszunutzen. Anschließend lassen sich die angelegten Sicherungen bei Bedarf auch noch mit einem Passwort sicher verschlüsseln, um Unbefugten den Zugriff auf sensible Daten zu verweigern.

Die weiteren Funktionen des Super-Brenners im kurzen Überblick

Der smarte Brennhelfer erstellt Filmkopien aus einem bestimmten Zielordner, brennt sowohl im DVD-, VCD- oder im SVCD-Format und ist zudem geschickt im Umgang mit Image-Files. Bei diesen Datenpaketen handelt es sich übrigens um möglichst genaue Duplikate der Originaldatei, die sogar mit möglichen Fehlern als auch mit verschiedenen Dateiformaten in ein kompaktes Image verwandelt werden.

Diese Images können mit Ashampoo selbst erzeugt und anschließend entweder direkt auf eine Disc gebrannt oder im Zielordner auf der Festplatte abgespeichert werden. Neben den genannten Eigenschaften kann man mit der Software eine Bereinigungsfunktion nutzen, die wiederbespielbare Discs von nicht weiter benötigten Altlasten befreit. Gängige Disc-Formate sind unter anderem CD-RW, DVD-RW oder auch Blu-rays, die mit einer BD-RE-Beschriftung gekennzeichnet sind.

Mithilfe des interaktiven Assistenten wird man schnell und sicher durch den gesamten Brennvorgang geleitet. Fehler oder Hardware-Probleme, die Einsteigern das Leben unter Umständen unnötig schwer machen könnten, lassen sich dank des nützlichen Features schnell in den Griff bekommen. So entfällt nicht nur die spätere Fehleranalyse, sondern praktischerweise auch die oftmals nervige Problembehebung.

Foto von Dennie Beneke
(@deBeneke)
Ein guter Mix aus unkompliziert und funktional

Ashampoo Burning Studio 16 ist eine unkomplizierte und wirklich leicht zu handhabende Brennsuite. Der Fokus des Tools liegt zwar auf der intuitiven Bedienung, doch bietet die Brenn-Software auch eine eindrucksvolle und facettenreiche Funktionspallette, die sich vor der Konkurrenz definitiv nicht verstecken muss. Alles in allem lässt sich die Brennsuite gut zwischen der teils teureren Bezahlkonkurrenz und den kostenlosen, schmalen Brennprogrammen einordnen.

Für den normalen Hausgebrauch lässt sich die Software absolut empfehlen und auch darüber hinaus erweist sich Ashampoo Burning Studio 16 als durchaus konkurrenzfähig. Wem die Funktionspalette dennoch nicht ausreicht, der sollte sich vielleicht den kostenpflichtigen Klassenprimus Nero etwas genauer anschauen, da dieses Programm über einen gesteigerten Funktionsumfang verfügt, der über brennen und rippen hinausgeht.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Startbildschirm

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Startbildschirm

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Brennen

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Brennen

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Einstellungen

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Einstellungen

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Coverdruck

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Coverdruck

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Datensicherung

Ashampoo Burning Stuido 2016 Screenshot Datensicherung