Euchler Haushaltsbuch im Netz.de Test

Von Kfz-Steuern bis zum täglichen Einkaufszettel – im Euchler Haushaltsbuch landen Ausgaben und Einnahmen jeglicher Art und werden dabei auch noch übersichtlich mit einer Grafik dargestellt.

  • Kassenzettel, Quitungen und Co.: Unterschiedliche Einnahme- und Ausgaberubriken erleichtern die Ordnung und die Übersicht
  • Professionelles Haushaltsgeld-Management: Stellt alle Einnahmen und Ausgaben übersichtlich in einer Grafik dar
  • Einfache Features: Schlicht gehaltener Währungs- und Taschenrechner ergänzen das Tool für simple Finanzanliegen
Die Programmoberfläche des Euchler Haushaltsbuches

Zugegeben, das Haushaltsbuch wirkt etwas lieblos im Design. Doch die spartanische Aufmachung sorgt auch für Übersichtlichkeit.

Euchler Haushaltsbuch bietet einen integrierten Taschenrechner

Der Taschenrechner aus dem Euchler Haushaltsbuch erinnert stark an die Windows-Version des Calculators. Dennoch ist dieses kleine Gimmick in der Finanzssoftware von Vorteil.

Der praktische Währungsrechner

Zwar muss man die Wechselkurse eigenständig ermitteln, danach kann sich der integrierte Währungsrechner aber durchaus als nützlich herausstellen.

Die Info-Grafik gibt stete Auskunft nach Abzug der Ausgaben

Wie beim Online Banking zeigt eine Balkengrafik, was nach Abzug der Ausgaben von den Einnahmen noch übrig ist.

Individuelle Kategorien im Handumdrehen hinzufügen

Kategorien fügt man individuell hinzu. So ist das Euchler Haushaltsbuch für jedes Finanzanliegen gewappnet.

Euchler Haushaltsbuch - Die persönliche Einkaufsliste

Selbst eine persönliche Einkaufsliste erstellt man mit dem Euchler Haushaltsbuch. So weiß man direkt, wie viel Geld man mit in den Supermarkt nehmen muss.

Unsere Gesamtwertung
6,3 / 10
  • Funktion:
    5.5
  • Bedienung:
    6.5
  • Performance:
    7.0

Euchler Haushaltsbuch downloaden

Hersteller:  Euchler Software
Vorteile
  • Features wir Taschenrechner, Währungsrechner und elektronische Einkaufsliste mit an Bord
  • grafische Überstellung seiner Einnahmen und Ausgaben
  • fixe und variable Einnahmen
  • individuelle Kategorisierung
Nachteile
  • Währungskurse müssen manuell ermittelt werden
  • liebloses Design

Das Euchler Haushaltsbuch – privater Kassensturz leicht gemacht

Wenn am Ende des Monats mal wieder aus wunderlichen Gründen gähnende Leere im Geldbeutel herrscht, hat bereits die Generation „Drahtlos“ zu einem altbewährten Mittel gegriffen, um die Finanzen besser in den Griff zu bekommen. Kurzerhand wurde ein Haushaltsbuch geführt, in dem alle Geldein- und -Ausgänge gegenübergestellt wurden. Da man mit Zettel und Stift ja leicht einmal die Übersicht verlieren kann, kann man heutzutage glücklicherweise auf elektronische Varianten zurückgreifen, die einem dabei unterstützen, endlich Ordnung in der privaten Haushaltskasse zu schaffen.

Eines dieser Haushaltsprogramme ist das Euchler Haushaltsbuch. Die Freeware bietet die Möglichkeit, Einnahmen und Ausgaben gegenüberzustellen und zu kategorisieren. So erhält man am Wochen-, Monats-, Quartals- oder Jahresende eine interessante Übersicht darüber, wo Geld hingeflossen ist und aus welchen Quellen der Geldfluss zuströmte.

Um diesen Prozess möglichst zu vereinfachen und übersichtlicher zu gestalten, bietet das Euchler Haushaltsbuch individualisierbare Kategorien an. Steuerausgaben oder Kosten für tägliche Einkäufe lassen sich hier prima zusammenfassen und ordnen. So ermittelt man kinderleicht, was man wirklich ausgegeben hat.

Wer es dann so richtig professionell angehen möchte, der erstellt individuelle Grafiken, beispielsweise zur Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben - ähnlich wie man es vielleicht bereits aus dem Online-Banking kennt, auch wenn diese Funktion erst in der Kaufversion so richtig zur Geltung gelangt.

Ergänzt wird die Freeware durch kleinere Features wie dem Währungsrechner, der insbesondere bei Urlaubsausgaben eine interessante Hilfe darstellt.

Mit dem Euchler Haushaltsbuch seinen Geldtransfer überwachen

Nach der einfachen Installation des Haushaltsgeld-Managers findet man sich auf einer zugegeben recht lieblosen Programmoberfläche wieder, die allerdings alles anbietet, was notwendig ist, um seine Einnahmen und Ausgaben zu überwachen. Bevor man anschließend loslegt, ist es angeraten einige Kategorien zu erstellen, denn standardmäßig gibt es nur die Rubrik „Gehalt“ - der ein oder andere wird eventuell noch auch aus anderen Quellen Geldzufluss schöpfen.

Die Anordnung der jeweiligen Eingaben lässt sich selbstverständlich sortieren. Sinnig ist in diesem Fall die Sortierung nach Datum der jeweiligen Buchung. Aus diesem Grunde sollte man sich bemühen, jede Einnahme und Ausgabe mit einem Datum zu versehen, was mit dem Euchler Haushaltsbuch aber problemlos möglich ist.

Zudem lassen sich für jede einzelne Kategorie Unterkategorien erstellen. Wer beispielsweise zwei Jobs hat, der ordnet seine Gehälter der einen oder der anderen Tätigkeit zu. Weitere Ordnungsmöglichkeiten bekommt man unter den diversen Reitern. Diese gliedern sich in Einnahmen, fixe sowie variable Ausgaben und Punktekonten. So verschafft man sich ganz einfach einen Überblick, welche Kosten monatlich eigentlich wirklich auf einen zukommen und wo eventuell Sparpotentiale liegen.

Übersichtlich wie beim Online Banking

Die Info-Grafik gibt stete Auskunft nach Abzug der Ausgaben

In der kostenlosen Version ist immerhin eine einfache Darstellung von Ausgaben und Einnahmen per Balkengrafik möglich.  

Die Info-Grafik gibt stete Auskunft nach Abzug der Ausgaben

In der kostenlosen Version ist immerhin eine einfache Darstellung von Ausgaben und Einnahmen per Balkengrafik möglich.  

Das Euchler Haushaltsbuch gibt es auch als Kaufversion, die aktuell für 3,99 Euro angeboten wird. Lohnend ist dies für all diejenigen, die besonderen Wert auf Tabellen und Grafiken legen und sich zum Beispiel über Entwicklungskurven informieren möchten. Wer allerdings so professionell vorgeht, der wird sich ohnehin eine umfassendere Finanzsoftware zulegen.

Doch so ganz ohne Veranschaulichung wollten die Entwickler ihr Euchler Haushaltsbuch wohl auch nicht in der kostenlosen Variante auskommen: Ähnlich wie beim Online Banking stellt eine einfache Balkengrafik Einnahmen und Ausgaben gegenüber. So sieht man unter dem Strich auf einen Blick, was am Monatsende wirklich vom Gehalt übrig geblieben ist.

Euchler Haushaltsbuch hat viele kleine Extras im Gepäck

Echte Sparfüchse werden sich über die kleinen Features freuen, die unter der Rubrik Extras zu finden sind. Im Wesentlichen bestehen diese aus einem Währungsrechner, einem Taschenrechner und einer elektronischen Einkaufsliste.

Besonders diejenigen, die auch im Urlaub oder auf Auslandsreisen nicht auf ihr Sparanliegen verzichten möchten, rechnen ihre Ausgaben und Einnahmen kurzerhand mit dem Währungsrechner um. Ganz so einfach ist dies dann aber doch nicht, denn bis auf den Eurokurs hat die Freeware nichts im Angebot. Die aktuellen Kurse muss man gezwungenermaßen eigenständig ermitteln. Unter den Einstellungen verweist die Software einzig auf die Suchmaschine Google - etwas sehr einfach gehalten für unsere Begriffe.

Auch beim Taschenrechner ist bis auf Standardrechenvorgänge nicht rauszukitzeln. Der Taschenrechner erinnert stark an den Calculator aus Windows, der für kleine Rechenvorgänge ebenso tauglich ist.

Wer auf Nummer sicher gehen will und seine angefertigten Listen und Finanzübersichten gerne auch in Papierform abheftet, der kann über die integrierte Druckfunktion kurzerhand greifbare Dokumente erstellen. Selbstverständlich lassen sich alle Einnahme- und Ausgabelisten speichern, sodass einer permanent geregelten Finanzverwaltung für den Privathaushalt nichts mehr im Wege steht.

Ein Tool für echte Sparfüchse

Finanz-Software ist gar nicht so günstig, weshalb man einen Vergleich mit alternativen Tools nicht scheuen sollte, denn viele der Funktionen professioneller Programme werden im Alltag gar nicht benötigt. Und wer nicht gerade ein Millionenvermögen zu verwalten hat, der wird auch mit dem Euchler Haushaltsbuch gut auskommen. Die Rubriken sind sinnvoll gegliedert, die Kategorien lassen sich frei wählen und mithilfe des simplen Währungs- bzw. Taschenrechners ist die Software für einfache Finanzanliegen insgesamt gut aufgestellt.

Es wäre schön gewesen, würden die Währungskurse über Internetanbindung automatisch ermittelt - so weckt das Feature eher die Erwartung nach mehr. Wer besonderen Wert auf grafische Darstellungen liegt, dem wird die Balkenansicht aus dem Euchler Haushaltsbuch wohl nicht genügen. Hier kann für knapp vier Euro mit der Kaufversion nachgebessert werden.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die Programmoberfläche des Euchler Haushaltsbuches

Zugegeben, das Haushaltsbuch wirkt etwas lieblos im Design. Doch die spartanische Aufmachung sorgt auch für Übersichtlichkeit.

Euchler Haushaltsbuch bietet einen integrierten Taschenrechner

Der Taschenrechner aus dem Euchler Haushaltsbuch erinnert stark an die Windows-Version des Calculators. Dennoch ist dieses kleine Gimmick in der Finanzssoftware von Vorteil.

Der praktische Währungsrechner

Zwar muss man die Wechselkurse eigenständig ermitteln, danach kann sich der integrierte Währungsrechner aber durchaus als nützlich herausstellen.

Die Info-Grafik gibt stete Auskunft nach Abzug der Ausgaben

Wie beim Online Banking zeigt eine Balkengrafik, was nach Abzug der Ausgaben von den Einnahmen noch übrig ist.

Individuelle Kategorien im Handumdrehen hinzufügen

Kategorien fügt man individuell hinzu. So ist das Euchler Haushaltsbuch für jedes Finanzanliegen gewappnet.

Euchler Haushaltsbuch - Die persönliche Einkaufsliste

Selbst eine persönliche Einkaufsliste erstellt man mit dem Euchler Haushaltsbuch. So weiß man direkt, wie viel Geld man mit in den Supermarkt nehmen muss.