Everest Dictionary im Netz.de Test

Everest Dictionary ist der kleine Helfer für all diejenigen, die Probleme mit Fremdsprachen haben. Das Tool bringt optional 37 verschiedene Wörterbücher mit, sowie einen Sofortübersetzer für externe Anwendungen.

  • Problemlos jede Sprache verstehen: Insgesamt stehen dem Nutzer 37 unterschiedliche Sprachwörterbücher bereit
  • Übersetzungen für externe Anwendungen: Der Sofortübersetzer überträgt Begriffe aus fremden Anwendungen in die Muttersprache
  • Nicht nur für Fremdsprachen geeignet: Glossare, beispielsweise für technische Begriffe, integriert Everest Dictionary problemlos
Die Ansicht der Programmoberfläche von Everest Dictionary

Besonders ansehnlich ist Everest Dictionary nicht gestaltet. In der Programmoberfläche wurde sich aber auf die wesentlichen Funktionen beschränkt. Einige Werkzeuge sind nur über das Symbol in der Taskleiste erreichbar.

Everest Dictionary erlaubt das Anlegen eines eigenen Glossars

Mit Everest Dictionary kann ein eigenes Glossar erstellt werden, mit welchem man beispielsweise Vokabeln lernen kann. Hierfür muss einfach eine Textdatei angelegt und importiert werden. DIe formalen Kriterien hierfür beschreibt Everest Dictionary detailliert.

Das englische Vokabelspiel von Everest Dictionary

Mit dem Vokabelspiel werden Begriffe aus dem gerade geladenen Wörterbuch im Multiple-Choice-Stil abgefragt. Bei falschen Antworten fehlet aber eine Auflösung.

Everest Dictionary hat ein gelungenes Lernspiel mit an Bord

Unter den Einstellungen von Everest Dictionary findet man eine Möglichkeit, das Lernspiel zu aktivieren. Hier werden in frei konfigurierbaren Zeitabständen Vokabeln auf dem Desktop eingeblendet.

Unsere Gesamtwertung
4,8 / 10
  • Funktion:
    5.5
  • Bedienung:
    5.0
  • Performance:
    4.0

Everest Dictionary downloaden

Hersteller:  Daniel Vladutu
Vorteile
  • Übersetzt Wörter in 37 verschiedene Sprachen
  • Hilfreicher Sofortübersetzer für externe Anwendungen
  • Integrierte Lernspiele
  • Eigene Glossare können erstellt werden
Nachteile
  • Deutsche Programmoberfläche nicht zu gebrauchen
  • Teils unstrukturierte Übersetzungsanzeige
  • Instant Translator funktioniert nicht immer

Everest Dictionary - Der vielseitige Übersetzer zum Nulltarif

Ob nun Student oder Schüler, in Beruf oder privat, häufig trifft man auf das Problem, dass man Textinhalte aus einer anderen Sprache verstehen oder komplett übersetzen muss. Leider gilt aber nicht ein jeder als Fremdsprachengenie und kann in der Regel nur ein bis zwei andere Sprachen als die Muttersprache fließend sprechen. Ein Wörterbuch muss also her. Am besten eins, das kostenlos erhältlich ist und gleich mehrere unterschiedliche Sprachwörterbücher mitbringt.

Eines dieser Programme ist Everest Dictionary. Die Freeware kostet keinen Cent und hat optional 37 verschiedenartige Wörterbücher im Gepäck, mit welchen kein Text mehr eine allzu große sprachliche Hürde darstellen sollte. Mittlerweile gibt es das ehemals ausschließlich englischsprachige Tool auch mit deutscher Übersetzung, die allerdings mehr als schlecht ausfällt und nur wenig verständlich ist. Es wird also empfohlen, das Programm mit englischer Oberfläche zu bedienen. Everest Dictionary kann sogar problemlos Wörter aus externen Anwendungen übersetzen.

Zudem beinhaltet das Tool verschiedene Spiel- und Lernprogramme. Der Übersetzer versteckt sich mit vielen seiner Funktionen in der Taskleiste. Welche dieser Übersetzungs- und Lernwerkzeuge aktiviert werden, das lässt sich jederzeit frei konfigurieren. Zudem erlaubt die Freeware das Erstellen eigener Glossare, mit denen sich beispielsweise für anstehende Klausuren lernen lässt.

Everest Dictionary mit Wörterbüchern bestücken

Während der Installation von Everest Dictionary hat man die Möglichkeit, das Tool auf Deutsch zu installieren. In der Regel sollte dies deutschen Muttersprachlern, die nicht ganz so bewandert in der englischen Sprache sind, helfen, besser mit dem Programm klarzukommen. Für Everest Dictionary gitl diese Annahme jedoch leider nicht. Die deutsche Übersetzung der Programmoberfläche und Funktionen fällt derartig miserabel aus, dass Arbeiten mit dem Programm kaum möglich ist.

Das englische Vokabelspiel von Everest Dictionary

Mit dem Vokabelspiel kann man seine Fremdsprachkenntnisse spielerisch unter Beweis stellen.  

Das englische Vokabelspiel von Everest Dictionary

Mit dem Vokabelspiel kann man seine Fremdsprachkenntnisse spielerisch unter Beweis stellen.  

Daher ist es dringend anzuraten, den Übersetzer ausschließlich auf Englisch zu nutzen. Bevor es dann aber losgehen kann mit dem Eingeben von fremdsprachigen Begriffen, muss man erst einmal die benötigten Wörterbücher laden. Die bringt das Programm aber nicht unbedingt von Haus aus mit. Auf der Herstellerseite gibt es allerdings die Möglichkeit, verschiedensprachige Wörterbücher herunterzuladen. Insgesamt wartet der Translator mit 37 unterschiedlichen Sprachwörterbüchern auf, die allesamt frei verfügbar sind.

Hierunter fallen dann nicht nur Weltsprachen wie Englisch oder Französisch, sondern auch weniger häufig anzutreffende Diktionen wie die bulgarische Sprache. Nachdem das Wörterbuch in den richtigen Ordner eingefügt wurde, muss dieses über die Registerkarte "Wörterbuch" noch aktiviert werden. Die Datenbank von Everest Dictionary bietet insgesamt eine sehr breite Auswahl verschiedenster Wörterbücher. Neben den herkömmlichen Sprachübersetzungen finden sich zum Beispiel auch Synonym-Wörterbücher, Definitionen aus der Welt der Technik, Hypernyme oder Antonym-Datensätze.

Easy access: Einfaches Arbeiten mit dem kostenlosen Wörterbuch

Das Arbeiten fällt mit dem Everest Dictionary richtig leicht. Über die Suchmaske wird ein gewünschter Begriff eingegeben, die Entertaste gedrückt und die Übersetzung erscheint im Hauptfenster des Tools. Hier werden sodann sämtliche Einträge aufgelistet, die zu der Eingabe aufgefunden wurden. Leider wirkt dies etwas unstrukturiert. Neben der Wort-zu-Wort-Übersetzung zeigt Everest Dictionary zum Beispiel auch Idioms, also Sprichwörter, an.

Dies ist zwar eine nette Ergänzung, in manchen Fällen muss aber erst einmal nach der einzelnen wörtlichen Übersetzung eines Wortes gesucht werden. Wörter immer manuell in die Suchmaske eingeben zu müssen, kann gerade dann störend oder umständlich sein, wenn man gerade mit anderen Anwendungen arbeitet oder ganze Texte - zum Beispiel in Word - liest.

Vorsicht

Aufgrund der sehr schlechten Übersetzung sollte Everest Dictionary am besten ausschließlich auf Englisch genutzt werden.

Mit dem Instant Translator kann das Tool Begriffe, die man mit der rechten Strg-Taste und der rechten Maustaste markiert, direkt übersetzen. Werden Wörter durch das Tastenkürzel erfasst, erscheint ein Pop-up-Fenster, welches das gesuchte Wort in die gewünschte Sprache übersetzt. Leider funktionierte dieses Werkzeug aber nicht problemlos, gerade bei manchen Webseiten im Internet konnte nicht immer auf diese Funktion zurückgegriffen werden. Prinzipiell ist der Sofortübersetzer aber ein sehr nützliches Werkzeug.

Versteckte Funktionen finden und nutzen

Everest Dictionary ist nicht einzig und allein ein Wörterbuch-Programm für den PC. Es kann auch prima für Lernzwecke verwendet werden. Beispielsweise findet man in der Navigationsleiste die Registerkarte "Spiel". Wer sich hier aufhält, der kann sein Wissen über eine Fremdsprache auf die Probe stellen. Aus dem jeweils verwendeten Wörterbuch lädt das Programm einen Begriff und gibt zugleich fünf verschiedene Übersetzungsmöglichkeiten an, aus denen man wählen muss. Etwas schade allerdings, dass bei einer falschen Antwort nicht die richtige Lösung angezeigt wird.

Mit dem praktischen Instant Translator kann das Tool sämtliche Begriffe direkt übersetzen.

Eine eher versteckte Lernfunktion findet man unter den Einstellungen. Wer sich hier etwas näher umschaut, der entdeckt das Themenfeld "Lernen". Wird das Kästchen aktiviert, so erscheint in frei konfigurierbaren Zeitabständen ein Begriff aus dem Wörterbuch auf dem Bildschirm und das inklusive der korrekten Übersetzung. Auf diese Weise kann man zum Beispiel neben dem eigentlichen Arbeiten neue Vokabeln erlernen.

Vokabeln lernen ist übrigen das richtige Stichwort für eine weitere Funktion, die Everest Dictionary bereithält. So ist es gestattet, eigene Glossare zu konzipieren. Hierbei muss es sich natürlich nicht um Übersetzungen handeln, sondern dies können zum Beispiel Vokabellisten für Hobbys oder Lernfächer wie Medizin oder Biologie sein. Wer eigenständig Vokabellisten erstellen möchte, muss sich allerdings an formale Kriterien innerhalb der Textdatei halten. Everest Dictionary gibt jenen allerdings konkrete Hinweise zur formalen Gestaltung.

Übersetzer und Lernhilfe für Hobby, Schule und Studium

Everest Dictionary ist mehr als ein reiner Sprachübersetzer. Aufgrund der vielseitigen Werkzeuge, insbesondere bezüglich der Möglichkeit, eigene Glossare zu erstellen, und wegen der vielen Lernfunktionen kann die Freeware überzeugen, auch wenn sie so ihre Schwächen hat. Genutzt werden sollte das Tool ausschließlich mit englischer Sprachoberfläche.

Wer nach Wörterbüchern sucht, der muss sich auf der Herstellerseite umschauen, wo diese zum kostenlosen Download bereitstehen. Da es sich um eine komplett kostenlose Übersetzungslösung handelt, darf man sich mit dem Everest Dictionary durchaus zufriedengeben.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die Ansicht der Programmoberfläche von Everest Dictionary

Besonders ansehnlich ist Everest Dictionary nicht gestaltet. In der Programmoberfläche wurde sich aber auf die wesentlichen Funktionen beschränkt. Einige Werkzeuge sind nur über das Symbol in der Taskleiste erreichbar.

Everest Dictionary erlaubt das Anlegen eines eigenen Glossars

Mit Everest Dictionary kann ein eigenes Glossar erstellt werden, mit welchem man beispielsweise Vokabeln lernen kann. Hierfür muss einfach eine Textdatei angelegt und importiert werden. DIe formalen Kriterien hierfür beschreibt Everest Dictionary detailliert.

Das englische Vokabelspiel von Everest Dictionary

Mit dem Vokabelspiel werden Begriffe aus dem gerade geladenen Wörterbuch im Multiple-Choice-Stil abgefragt. Bei falschen Antworten fehlet aber eine Auflösung.

Everest Dictionary hat ein gelungenes Lernspiel mit an Bord

Unter den Einstellungen von Everest Dictionary findet man eine Möglichkeit, das Lernspiel zu aktivieren. Hier werden in frei konfigurierbaren Zeitabständen Vokabeln auf dem Desktop eingeblendet.