Foxmail im Netz.de Test

Foxmail ist ein kostenloser E-Mail-Client und steht in Konkurrenz zu Mailing-Tools wie MS Outlook oder Thunderbird. Dank seines eindrucksvollen Funktionsumfangs muss er sich vor den teuren Alternativen nicht verstecken.

  • Übersicht pur: Ein funktionaler E-Mail-Client mit ansprechender und aufgeräumter Benutzeroberfläche
  • Absolut zuverlässig: Die hohe Stabilität und eine einfache Bedienung lassen die Freeware punkten
  • Die Konkurrenz im Blick: Fast auf Augenhöhe mit den Branchenriesen MS Outlook und Thunderbird
Foxmail bietet einen übersichtlichen Aufbau des E-Mail-Fensters

Diese Ansicht zeigt den Aufbau des Foxmail mit den voreingestellten Funktionen. Um sich die Anwendung im Dienst vorstellen zu können, ist hier eine Testnachricht zu lesen.

Foxmail im Vollbildmodus

Für eine übersichtlichere Darstellung lässt sich das Fenster mit einer geöffneten E-Mail im Vollbild-Modus anzeigen. Die grundlegenden Funktionen in der Symbolleiste werden dabei weiterhin mit dargestellt.

Allgemeine Einstellungen in Foxmail

In diesem Menüpunkt findet der User Einstellungsmöglichkeiten für die Anwendung, Nachrichtenfunktionen und die Spracheinstellungen. Die einzelnen Optionen werden einfach per Mausklick an- oder abgewählt.

Foxmail - So richtet man das Benutzerkonto ein

In dem Account-Menü kann man seine E-Mail-Konten verwalten. Benötigt werden alle relevanten Daten, wie E-Mail-Adresse und Passwort sowie die korrekten Server-Einstellungen, um Postfächer mit Foxmail verwalten zu können.

Der Anti-Spam-Filter von Foxmail

Foxmail besitzt einen eigenen Spam-Filter, der unerwünschte Werbemails erkennt und automatisch aussortiert. In den Programmeinstellungen gibt es unter "Antispam" eine entsprechende Option, die Foxmail Anti-Spam-Datenbank zu nutzen.

Unsere Gesamtwertung
7,7 / 10
  • Funktion:
    7.0
  • Bedienung:
    8.0
  • Performance:
    8.0

Foxmail downloaden

Hersteller:  Tencent Inc.
Vorteile
  • Schlankes und ansprechendes Design
  • Gutes Leistungsspektrum
  • Läuft sehr stabil
  • Eigener Spam-Filter mit an Bord
Nachteile
  • Chinesische Installationssprache
  • Probleme bei der Accounteinrichtung für die Notizfunktion

Foxmail - Der clevere E-Mail-Client aus Fernost

Wer auf der Suche nach einem überschaubaren E-Mail-Programm bislang noch nicht fündig geworden ist, sollte sich Foxmail definitiv etwas genauer anschauen. Der digitale Postkasten erscheint nämlich in einem schlanken und übersichtlichen Design und macht optisch einen durchaus ansprechenden Eindruck.

Foxmail kann darüber hinaus unbegrenzt viele POP3- und IMAP-Konten verwalten und hält außerdem einen eigenen Spam-Filter bereit, der unerwünschte Werbemails erkennt und automatisch aussortiert. Wenn ihr euch die Mühe sparen wollt, den Filter mit einer Vielzahl von Nachrichten selber zu trainieren, gibt es die Möglichkeit, bereits vorgefertigte Filter herunterzuladen. Dazu habt ihr in den Programmeinstellungen unter "Antispam" eine entsprechende Option, die Foxmail Anti-Spam-Datenbank zu nutzen.

Die nützliche Import-Funktion für E-Mails, der Dateianhang-Manager und der integrierte Betrachter für PST-Dateien sind nutzerfreundliche Erweiterungen, die euch sicher eine gute Basis für ein schnelles und effizientes Arbeiten bieten.

... und bedienerfreundlich ist der Kleine auch noch

Foxmail ist so ausgestattet, dass man E-Mails im TXT- oder HTML-Format schreiben und empfangen kann. Mit den editierbaren Briefpapier-Vorlagen bietet die Anwendung außerdem die Möglichkeit, in kurzer Zeit individuelle elektronische Postkarten zu gestalten. Darüber hinaus erleichtert das integrierte Adressbuch die Verwaltung der gesamten E-Mail-Kontakte. Auf Wunsch ist Foxmail auch in der Lage neue Mails abzurufen und das dem Nutzer automatisch mitzuteilen.

Gut zu wissen

Die Vermutung, Foxmail sei eine Erweiterung für den Firefox-Browser, stimmt in diesem Fall nicht, da das kostenlose Software-Tool ein eigenständiger E-Mail-Client ist.

Weiterhin bietet der E-Mail-Client eine Import-Möglichkeit von Google Kalendern, sowie die Unterstützung für CalDav Kalender. Im Laufe der Zeit wurden zudem die Kompatibilität und Stabilität immer wieder verbessert. Mit einer minimalistischen aber ansprechenden Optik bringt Foxmail dem Anwender eine angenehme Frische auf den Bildschirm. Auch dank der Konversationsansicht und einer Vorschau für Dateianhänge lässt sich der Client spielend leicht bedienen. Einsteigern ist hier also ein einfach zu verstehendes Werkzeug an die Hand gegeben.

Gute Einstellungs- und Performancemöglichkeiten

Die übersichtlich gestaltete Werkzeugleiste bietet zahlreiche sinnvolle Einstellungsmöglichkeiten. Mit nur wenigen Mausklicks ruft man beispielsweise eine Symbolübersicht auf, wo einzelne Optionen an- oder abwählbar sind, um danach direkt in der Hauptleiste verfügbar zu sein. Sollten zu viele Symbole ausgewählt worden sein, verschwinden diese hinter einem Doppelpfeil.

Mit einem Klick darauf wird die erweiterte Werkzeugleiste, unterhalb der Hauptsymbolleiste angeordnet, wieder sichtbar. Der Foxmail-Anbieter hat es im Laufe der Produktweiterentwicklung geschafft, den Client mit einer guten Performance auszustatten. Auf der Suche nach einer Alternative zu den bekannten E-Mail-Tools dürften Leistung und Stabilität bereits ausschlaggebende Gründe dafür sein, dem "Underdog" aus China eine Chance zu geben.

Kleine Schwachstellen bei dem Asiaten

Sehr nützlich soll laut Hersteller auch die eingebaute Merkzettelfunktion sein. Hier habt ihr die Gelegenheit, während der Arbeit mit der Anwendung nützliche Informationen zu sammeln. Nutzbar wird diese Funktion allerdings erst, wenn ihr euch bei Tencent QQ, ein in Asien weit verbreitetes und kostenloses Instant Messaging-Netzwerk, angemeldet habt.

Dazu benötigt man einen QQ-Account, welcher auf der Seite des Anbieters einzurichten ist. In unserem Test sind wir leider daran gescheitert, dass wir keine Nachricht zur Verifizierung auf unser Handy erhalten haben. Somit konnten wir die vielversprechende Notizfunktion nicht ausführlich testen.

Des Weiteren sind bisher leider keine Erweiterungen oder Add-ons für den Foxmail Client bekannt - hier haben wir einen Punkt gefunden, wo der Asiate dem großen Thunderbird deutlich hinterher schauen muss. Allerdings schmälert dieser Umstand die bisher beschriebenen Leistungsmerkmale von Foxmail nicht.

Eine kleine Hürde bei der Einrichtung - die Sprachbarriere von Foxmail

Um in den vollen Genuss des nützlichen E-Mail-Clients zu kommen, habt ihr während der Installation eine kleine sprachliche Hürde zu meistern - die Installationssprache ist nämlich chinesisch. Doch mit nur einem Klick ist die Einrichtung auch ohne erweiterte Sprachkenntnisse durchgeführt, sodass sich der Foxmail-Client im Anschluss daran komplett in englischer Sprache bedienen lässt.

Der schlanke E-Mail-Client präsentiert sich stabil und absolut benutzerfreundlich

Dazu könnt ihr den Installationsordner von Foxmail aufsuchen (im Redaktionstest ist das direkt auf der Hauptebene des Systemlaufwerks C:). Im Unterordner "Languages" löscht ihr im Handumdrehen die chinesische Sprachdatei und beim nächsten Programmstart erscheint Foxmail dann im neuen Sprachgewand.

Auch ohne Support die Sprache einfach anpassen

Auf der Suche nach einer deutschen Sprachdatei wird man letztendlich auch im Internet fündig. Wer sich also um die Spracheinstellung bemüht und mit deutscher Sprache besser agieren kann, wird mit minimalem Mehraufwand letztendlich noch belohnt. Die von uns recherchierte deutsche Sprachdatei findet ihr hier.

Speichert die heruntergeladene Einzelsprache in dem zuvor erwähnten Ordner "Languages" und das Programm zeigt sich nach einem Neustart in der gewünschten Ländersprache. Eure zu verwaltenden Mail-Accounts können bei diesem Client automatisch oder manuell eingerichtet werden. Wenn dieser Schritt zu eurer Zufriedenheit beendet ist, steht dem direkten Einsatz von Foxmail nichts mehr im Weg.

Cleveres E-Mail-Prgogramm mit sehenswerter Performance

Im Funktionsumfang ist der Foxmail-Client dem Platzhirsch Thunderbird recht ähnlich. Einzig die dem Herkunftsland geschuldete chinesische Installationssprache ist etwas unbequem. Doch dank unserer Installations-Anleitung für das deutsche Sprachpaket sind diese Verständnisprobleme schnell überwunden. Leider war es uns nicht möglich, die angesprochene Notizfunktion zu testen.

Im Großen und Ganzen ist dieser Client sehr einfach in der Handhabung und eignet sich daher auch perfekt für Einsteiger. Wir sind der Meinung, dass dieser kleine Mitwerber vom anderen Kontinent eine Chance verdient hat und er bekommt im Rahmen seiner durchaus guten Möglichkeiten unter dem Strich unsere Empfehlung.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Foxmail bietet einen übersichtlichen Aufbau des E-Mail-Fensters

Diese Ansicht zeigt den Aufbau des Foxmail mit den voreingestellten Funktionen. Um sich die Anwendung im Dienst vorstellen zu können, ist hier eine Testnachricht zu lesen.

Foxmail im Vollbildmodus

Für eine übersichtlichere Darstellung lässt sich das Fenster mit einer geöffneten E-Mail im Vollbild-Modus anzeigen. Die grundlegenden Funktionen in der Symbolleiste werden dabei weiterhin mit dargestellt.

Allgemeine Einstellungen in Foxmail

In diesem Menüpunkt findet der User Einstellungsmöglichkeiten für die Anwendung, Nachrichtenfunktionen und die Spracheinstellungen. Die einzelnen Optionen werden einfach per Mausklick an- oder abgewählt.

Foxmail - So richtet man das Benutzerkonto ein

In dem Account-Menü kann man seine E-Mail-Konten verwalten. Benötigt werden alle relevanten Daten, wie E-Mail-Adresse und Passwort sowie die korrekten Server-Einstellungen, um Postfächer mit Foxmail verwalten zu können.

Der Anti-Spam-Filter von Foxmail

Foxmail besitzt einen eigenen Spam-Filter, der unerwünschte Werbemails erkennt und automatisch aussortiert. In den Programmeinstellungen gibt es unter "Antispam" eine entsprechende Option, die Foxmail Anti-Spam-Datenbank zu nutzen.