HJSplit im Netz.de Test

Große Dateien zerteilen und wieder zusammenzusetzen stellt für den kostenlosen Komprimierungsprofi HJSplit kein Problem dar. Zudem lässt sich das Tool praktischerweise auch ohne Installation nutzen.

  • Splitten leicht gemacht: HJSplit teilt bis zu 10 Gigabyte große Dateien problemlos in Einzelelemente auf
  • Einfach zu bedienen: Die Freeware punktet mit einer übersichtlichen und gut strukturierten Benutzeroberfläche
  • Ohne Installation: Das Gratis-Tool muss nicht installiert werden und eignet sich daher perfekt für mobile Datenträger
Die HJSplit Programmoberfläche

HJSPlit ist nicht besonders auffällig, jedoch einfach zu bedienen. Sämtliche Funktionen sind direkt aus der Programmoberfläche anwählbar.

Die Prüfsumme zeigt ob das Zusammenfügen geklappt hat

Ob das Zusammenfügen gesplitteter Dateien mit HJSplit geklappt hat, stellt man mit der Prüffsumme fest.

HJSplit bietet eine praktische File-Compare-Funktion

Wer vermutet, dass es sich bei zwei Dateien um dieselbe handelt, der findet dies mit der File-Compare-Funktion heraus.

Mit HJSplit können Dateien unkompliziert zusammengefügt werden

Zum Zusammenfügen muss nur die Datei .001 gefunden werden. Den Rest erledigt HJSplit eigenständig.

Unsere Gesamtwertung
7,0 / 10
  • Funktion:
    6.5
  • Bedienung:
    7.0
  • Performance:
    7.5

HJSplit downloaden

Hersteller:  Freebyte.com
Vorteile
  • Mobil einsetzbar ohne Installation
  • Splitten, Zusammenfügen und Prüfen in einem
  • Kinderleichte Handhabung
Nachteile
  • Leider nur in englischer Sprachausgabe verfügbar

HJSplit - Das schlanke und einfache Komprimierungstool

Zugegeben, in Zeiten von Speichermedien, die auch mehrere Gigabyte problemlos abspeichern, ist es kaum noch notwendig große Dateien zu verkleinern. Wer allerdings häufiger mit Dateien zu tun hat, die über 10 Gigabyte groß sind, der bekommt dann doch Probleme. Ob beim Versenden von E-Mails oder beim Brennen auf Silberlinge - HJSplit teilt übergroße Dateien in beliebig viele Einzelteile auf, deren Größe man praktischerweise sogar selbst bestimmt kann.

So werden aus einer großen Datei viele einzelne Fragmente, die HJSplit selbstverständlich auch wieder zusammenfügen kann. Das handliche Programm ist kostenlos verfügbar und so schmal, wie ein Windows-Tool heutzutage nur sein kann. HJSplit lässt sich übrigens auch perfekt unterwegs einsetzen, da die kleine Software gänzlich ohne Installation auskommt.

Darüber hinaus verfügt die Datei-Säge über einige kleine Extras, die den Umgang mit großen Datenmengen deutlich vereinfachen. So überprüft und vergleicht man beispielsweise mithilfe der Funktionen "Compare" und "Checksum" die Größe einzelner Dateien und findet schnell heraus, ob wieder zusammengesetzte Datei-Fragmente auch wirklich richtig zusammengefügt wurden.

HJSplit ist zum aktuellen Zeitpunkt nur in englischer Sprache verfügbar, was aber auch unerfahrene Nutzer kaum vor Probleme stellen dürfte, da sich alle Funktionen von alleine erklären. Außerdem punktet das Gratis-Tool mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche, wodurch sich die Handhabung nochmals deutlich erleichtert.

Vier Funktionen reichen aus

HJSplit ist ein recht minimalistisches Tool. Etwaige Optionen oder Features sucht man vergeblich, was aber auch nicht weiter schlimm ist - denn die Freeware fokussiert sich auf das, wozu sie da ist: das Teilen und Zusammenfügen von Dateien. Diese dürfen bis zu 10 Gigabyte groß sein, andernfalls bekommt selbst HJSplit mit der Fragmentierung Schwierigkeiten.

Ansonsten gibt es aber keinerlei Einschränkungen - und auch der Umgang mit der kostenlosen Software ist denkbar simpel. Zur Auswahl stehen die Funktionen "Split", "Compare", "Join" und "Checksum". Wer eine Datei in mehrere Fragmente zerlegen möchte, wählt einfach die Option "Split" aus und bestimmt danach nur noch die Quelldatei sowie den Zielordner. Danach muss man nun noch die gewünschte Größe der einzelnen Dateiteile in Kilo- oder Megabytes angeben und HJSplit legt direkt los.

Gut zu wissen

Klein, aber fein - Die Freeware passt mit nur rund 300 Kilobyte problemlos auf jedes portable Speichermedium.

Ebenso einfach wie das Zerlegen ist auch das Zusammenfügen der einzelnen Datenfragmente, da HJSplit zerlegte Dateien automatisch mit den Dateiendungen .001, .002, .003 und so weiter benennt. Um eine Datei wieder in ihren Ursprungszustand zu versetzen, muss man die Datei mit der Endung .001 manuell auswählen. Die restlichen zugehörigen Fragmente findet HJSplit dann aber eigenständig im Ordner, sodass sich auch in diesem Fall der Aufwand auf ein Minimum beschränkt. Ob das Zusammenfügen dann auch tatsächlich funktioniert hat, überprüft man mit der Funktion "Checksum".

Wer beispielsweise Backup-Dateien von der Festplatte wieder zusammenfügt, sollte vorab unbedingt sicherstellen, dass durch die Fragmentierung und Defragmentierung keine Schäden an der Quelldatei entstanden sind, da sich diese ansonsten nicht weiter verwenden lässt. Zu guter Letzt bleibt noch die Funktion "Compare" übrig. Wie der Name bereits vermuten lässt, prüft und vergleicht man in diesem Fall die einzelnen Dateifragmente auf ihre Größe.

Perfekt für den mobilen Einsatz

An HJSplit werden sich vor allem diejenigen erfreuen können, die unterwegs mit großen Dateien zu tun haben und sich jedes Mal ärgern, diese aufgrund ihrer Größe nicht per E-Mail versenden zu können. Aber auch hier schafft die Freeware schnell und unkompliziert Abhilfe, denn das Gratis-Tool passt mit nur rund 300 Kilobyte problemlos auf jedes portable Speichermedium und muss zudem nicht einmal installiert werden. So splittet man seine Dateien von überall aus in Sekundenschnelle, ohne sich mit unnötigen Problemen herumschlagen zu müssen.

HJSplit ist denkbar einfach zu handhaben, obgleich das Tool ausschließlich in englischer Sprachausgabe verfügbar ist. Da die kostenlose Software allerdings auf nur sehr wenige und einfache Funktionen begrenzt ist, sollte die Sprachbarriere keine allzu große Hürde darstellen. Flexibel zeigt sich die Software übrigens auch in Sachen Kompatibilität. Das Tool gibt es für Windows XP, Vista, 7 und 8, NT, ME und Linux.

Kleines Komprimierungstool für einfache Aufgaben

Das frei verfügbare Tool ist ein einfach zu bedienendes Komprimierungsprogramm, das idealerweise nicht nur Dateien in beliebig viele Teile zerstückelt, sondern diese auch gleich wieder zusammensetzt. Zudem bietet HJSplit ein übersichtliches Userinterface und die Möglichkeit, die Freeware auch ohne Installation nutzen zu können.

Darüber hinaus bereitet das Tool auch Filme, Backup-Dateien oder sonstiges auf, sodass sich die einzelnen Fragmente bequem auf CD oder DVD brennen lassen. Praktisch, einfach und gut bleibt HJSplit ein gelungenes und empfehlenswertes Komprimierungstool.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die HJSplit Programmoberfläche

HJSPlit ist nicht besonders auffällig, jedoch einfach zu bedienen. Sämtliche Funktionen sind direkt aus der Programmoberfläche anwählbar.

Die Prüfsumme zeigt ob das Zusammenfügen geklappt hat

Ob das Zusammenfügen gesplitteter Dateien mit HJSplit geklappt hat, stellt man mit der Prüffsumme fest.

HJSplit bietet eine praktische File-Compare-Funktion

Wer vermutet, dass es sich bei zwei Dateien um dieselbe handelt, der findet dies mit der File-Compare-Funktion heraus.

Mit HJSplit können Dateien unkompliziert zusammengefügt werden

Zum Zusammenfügen muss nur die Datei .001 gefunden werden. Den Rest erledigt HJSplit eigenständig.