LingoPad im Netz.de Test

Mit LingoPad sucht man direkt am PC und auch ohne Internetverbindung nach passenden Übersetzungen. Ebenfalls mit dabei: unterschiedliche Sprachpakete und sogar Lautschrift zur richtigen Aussprache der Wörter.

  • Zahlreiche Sprachpakete: Die Freeware unterstützt viele verschiedene Sprachen - von Chinesisch bis Türkisch
  • Hilfreiche Lautschrift: LingoPad greift dem Nutzer auch beim Erlernen der korrekten Aussprache unter die Arme
  • Offline nutzbar: Das Tool kann vom USB-Stick gestartet und komplett ohne Internetverbindung genutzt werden
Die Lingopad Programmoberfläche

Die Programmoberfläche von Lingopad ist klar strukturiert. Im Hauptfenster werden einem je nach Wörterbuch und Sprache die Übersetzungen angezeigt. Zu manchen Begriffen liefert das Tool sogar die Lautschrift mit, sodass man auch die Aussprache erlernen kann.

Lingopad hat zahlreiche Wörterbücher mit an Bord

Die Community war fleißig: Wer Bedarf an seltener vorzufindenden Wörterbüchern hat, der kann sich diese in der Regel kostenlos herunterladen und mit wenigen Klicks sind diese in Lingopad verfügbar.

Lingopad - Einstellungen und Optionen

Viel zu entdecken gibt es unter den Einstellungen nicht. Immerhin lassen sich einige visuelle Änderungen in Lingopad vornehmen.

Lingopad ermöglicht den Import verschiedener Wörterbücher

Intelligente Köpfe erhalten bei Lingopad die Möglichkeit, ihre eigens kreierten Wörterbücher zu importieren. Auf diese Weise lässt sich das Nachschlagewerk individualisieren.

Unsere Gesamtwertung
7,2 / 10
  • Funktion:
    7.0
  • Bedienung:
    6.5
  • Performance:
    8.0

LingoPad downloaden

Hersteller:  Lingo4you GbR
Vorteile
  • Übersetzungen teils sogar mit Lautschrift
  • Flexible Suche nach Begriffen
  • Persönliche Wörterbücher importieren
  • Zahlreiche kostenlose Vokabelverzeichnisse
Nachteile
  • Während des Tests sind uns keine nennenswerten Nachteile aufgefallen

LingoPad - Mit nur einem Klick zur richtigen Übersetzung

Nur die wenigsten Menschen haben das Glück zwei- oder sogar mehrsprachig aufzuwachsen. Doch auch in diesem Fall kann sich ein Wörterbuch als ziemlich nützlich erweisen, beispielsweise bei sehr komplizierten Übersetzungen. Mit dem kostenlosen Nachschlagewerk LingoPad kann man dies von nun an ganz einfach am eigenen PC bewerkstelligen - und das sogar ohne Verbindung zum Internet. Die Freeware hat von Haus aus ein Deutsch-Englisch- beziehungsweise ein Englisch-Deutsch-Wörterbuch mit an Bord.

Wem dies nicht ausreichen sollte, der kann sich zahlreiche weitere Wörterbücher kostenlos herunterladen und installieren. Auf Wunsch lassen sich sogar individuelle, eigene Nachschlagewerke importieren. Das Tool präsentiert sich zudem überaus nutzerfreundlich - nicht zuletzt dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche. Darüber hinaus können viele Wörter auch mit Lautschrift angezeigt werden. Auf diese Weise kann man die korrekte Aussprache eines oder mehrerer Wörter direkt mitlernen.

Wer nach Übersetzungen sucht, kann entweder gezielt nach einem bestimmten Wort Ausschau halten oder hat die Möglichkeit, nur nach Wortendungen zu fahnden. LingoPad punktet außerdem mit einer im Kontextmenü integrierten Google- und Wikipedia-Suche. Ob sich der Download des Tools lohnt und was die Freeware ansonsten für einen Eindruck hinterlässt, zeigt der nun folgende Testbericht.

Optimal für den mobilen Einsatz geeignet

Gerade einmal drei Megabyte ist das sehr schlanke Wörterbuch groß und sollte daher bequem auf jeder Festplatte seinen Platz finden. Nach der kurzen und selbsterklärenden Installation kann man direkt mit der Nutzung des Programms starten. Wer allerdings nicht nur deutsche und englische Übersetzungen benötigt, sondern auch auf andere Sprachen zugreifen will, muss vorab einige zusätzliche Sprachpakete installieren.

Das Gratis-Tool lässt sich kinderleicht bedienen und kann im Handumdrehen erweitert werden

Über das Menü gelangt man zum Unterpunkt "Wörterbuch verwalten". Hier wählt man das gewünschte Verzeichnis mit nur einem Klick aus einer Liste aus. Aktuell hat LingoPad 32 frei verfügbare Nachschlagewerke im Sortiment, die allesamt kostenfrei verfügbar sind. Darunter fallen neben klassischen Übersetzungen wie Deutsch-Spanisch auch etwas ausgefallenere Wörterverzeichnisse wie Chinesisch-Deutsch, Türkisch-Kurdisch oder Deutsch-Latein.

Wer hier noch immer nicht das richtige findet, darf auch komplett eigene Wörterbücher kreieren. Diese lassen sich über die Importfunktion von LingoPad problemlos in die bestehende Vokabularsammlung integrieren. LingoPad lässt sich übrigens auch bequem vom USB-Stick aus starten. Hierfür muss man lediglich das gesamte Programmverzeichnis auf den mobilen Datenträger kopieren und eine Datei namens readonly.txt erstellen, die dann aber auch leer sein darf.

Gezielte und ungefähre Suche

Der Einstieg in das mobile Wörterverzeichnis könnte kaum einfacher sein. Im linken Programmfenster werden Wörter aus der jeweils gewählten Übersetzung in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Das englische Wörterbuch entstammt übrigens aus der TU Chemnitz und bietet mehrere hunderttausend Übersetzungen. Ist man auf der Suche nach einem bestimmten Begriff, gibt man diesen bequem in das dafür vorgesehene Suchfeld ein.

Das Ergebnis wird dann im Hauptfenster angezeigt. Dabei liefert LingoPad aber nicht nur die Übersetzung, sondern bietet zudem auch verwandte Suchbegriffe oder den Plural eines Wortes an. Sollte der Suchbegriff des Öfteren in Sprichwörtern oder ähnlichen Redensarten verwendet werden, wird diese ebenfalls angezeigt. Ebenfalls sehr praktisch ist die Anzeige der Lautschrift. Wer gerade dabei ist, eine neue Sprache zu lernen, wird darüber sicherlich sehr erfreut sein.

Auf diese Weise kann man mit LingoPad also auch die korrekte Aussprache erlernen. Übrigens muss man nicht immer gezielt nach genauen Begrifflichkeiten suchen. Mithilfe der Sterntaste lässt sich außerdem eine ungefähre Suche umsetzen. Wird das Sonderzeichen an das Ende der Eingabe gesetzt, so zeigt LingoPad lediglich die Übersetzungen an, bei denen der Suchbegriff nur am Anfang eines Wortes vorkommt.

Gibt man also zum Beispiel "Stern*" ein, so werden Begriffe wie "Sternbild", "Sternenbanner" oder auch "sternhell" angezeigt. Alternativ setzt man das Sonderzeichen an den Anfang eines Wortes. Bei der Eingabe von "*stern" sucht LingoPad dann nach Begriffen, bei denen die Eingabe am Ende vorzufinden ist. Hier erhält man Einträge wie "Abendstern" oder "Austern".

Weitere erwähnenswerte Sonderfunktionen von LingoPad

Lingopad hat zahlreiche Wörterbücher mit an Bord

LingoPad stellt viele weitere Wörterbücher zum kostenlosen Download bereit.  

Lingopad hat zahlreiche Wörterbücher mit an Bord

LingoPad stellt viele weitere Wörterbücher zum kostenlosen Download bereit.  

LingoPad hat einige nennenswerte Extras im Gepäck. Beispielsweise unterstützt die Freeware auch die Leserichtung von rechts nach links. Auf diese Weise hat der Nutzer die Möglichkeit, sogar arabische Wörterbücher zu integrieren. Ein lohnender Blick fällt ebenfalls auf das Kontextmenü. Mit einem Rechtsklick auf "Verweise" darf man seine Suche zu bestimmten Begriffen noch etwas ausweiten, auch wenn in diesem Fall eine Internetverbindung vonnöten ist.

So sucht man bei Google, Yahoo oder MSN nach passenden Einträgen zur Begriffserläuterung. Sogar eine direkte Verbindung zur freien Enzyklopädie Wikipedia ist möglich, was besonders den einen oder anderen Schüler erfreuen dürfte. In den "Optionen" kann man LingoPad seinen persönlichen Wünschen anpassen. Beispielsweise lässt sich das Programm direkt beim Hochfahren des PCs starten.

Zudem lassen sich Tastenkürzel bestimmen, mit denen man zum Beispiel auf Knopfdruck zwischen einzelnen Wörterbüchern hin- und herspringen kann. LingoPad lässt sich aber nicht nur als Translator einsetzen. Wer beispielsweise in der Schule, im Studium oder im Beruf spezielle Begriffsbestimmungen lernen muss, kann persönliche Fachlexika konzipieren und erleichtert sich so das Nachschlagen von bestimmten Begriffen.

Vielseitiges Wörterverzeichnis für Vokabeln und mehr

Auch wenn das kostenlose Tool mittlerweile nicht mehr weiterentwickelt wird, eignet es sich trotzdem noch immer hervorragend zur Übertragung deutscher Begriffe in verschiedene Sprachen - oder auch andersherum. Die zahlreichen Nachschlagewerke machen LingoPad im Grunde für fast jede häufiger gesprochene Sprache prädestiniert.

Die Tatsache, dass sich der smarte Übersetzer auch problemlos auf einem USB-Stick nutzen lässt, sorgt für einen weiteren Pluspunkt. Zudem kann man eigene Wörterbücher im Handumdrehen importieren und profitiert außerdem von der hilfreichen Anzeige der Lautschrift.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die Lingopad Programmoberfläche

Die Programmoberfläche von Lingopad ist klar strukturiert. Im Hauptfenster werden einem je nach Wörterbuch und Sprache die Übersetzungen angezeigt. Zu manchen Begriffen liefert das Tool sogar die Lautschrift mit, sodass man auch die Aussprache erlernen kann.

Lingopad hat zahlreiche Wörterbücher mit an Bord

Die Community war fleißig: Wer Bedarf an seltener vorzufindenden Wörterbüchern hat, der kann sich diese in der Regel kostenlos herunterladen und mit wenigen Klicks sind diese in Lingopad verfügbar.

Lingopad - Einstellungen und Optionen

Viel zu entdecken gibt es unter den Einstellungen nicht. Immerhin lassen sich einige visuelle Änderungen in Lingopad vornehmen.

Lingopad ermöglicht den Import verschiedener Wörterbücher

Intelligente Köpfe erhalten bei Lingopad die Möglichkeit, ihre eigens kreierten Wörterbücher zu importieren. Auf diese Weise lässt sich das Nachschlagewerk individualisieren.