MAGIX FunPix Maker im Netz.de Test

Manipulieren, verzerren, entstellen: Der MAGIX FunPix Maker lädt zur unkomplizierten Bildbearbeitung ein. Dank der simpel gehaltenen Bedienung eignet sich das Freeware-Tool besonders für weniger erfahrene Anwender.

  • Stauchen, zerren, wischen: Mit verschiedenen Werkzeugen Bilder gründlich auf den Kopf stellen
  • Leicht zu beherrschen: Die klare Benutzeroberfläche lässt sich sofort problemlos bedienen
  • Kostenlos: Funktionen ausprobieren, Spaß haben und trotzdem keinen Cent zahlen
Die Benutzeroberfläche des MAGIX FunPix Makers

Die Benutzeroberfläche des MAGIX FunPix Makers ist simpel gehalten: Am linken Bildschirmrand sind die Verformungs-Werkzeuge zu finden (1), in der Leiste oben lassen sie sich einstellen (3). Außerdem können Arbeitsschritte rückgängig gemacht und wiederholt werden (2).

Bilder verformen im MAGIX FunPix Maker

Das Kerngeschäft des MAGIX FunPix Makers: in Sekundenschnelle Bilder verformen, verbiegen und verzerren.

Einfache Retuschen im MAGIX FunPix Maker

Klar: Die hübsche Dame bedarf keiner Schönheitskorrekturen. Zu Testzwecken wurden im rechten Bild allerdings mit Hilfe des MAGIX FunPix Makers die Augen vergrößert und die Nase geschmälert – das Original ist links zu sehen.

Simple Bildbearbeitung im MAGIX FunPix Maker

Mit dem MAGIX FunPix Maker ist es sehr einfach, Personen auf Bildern unkenntlich zu machen.

Mit dem MAGIX FunPix Maker abstrakte Bilder erstellen

Ein wenig Experimentierfreude vorausgesetzt: Die Werkzeuge des MAGIX FunPix Makers lassen sich auch nutzen, um abstrakte (Nicht-)Kunstwerke zu schaffen.

Unsere Gesamtwertung
6,7 / 10
  • Funktion:
    5.5
  • Bedienung:
    7.0
  • Performance:
    7.5

Magix FunPix Maker downloaden

Hersteller:  MAGIX Software GmbH
Vorteile
  • Sehr einfach zu bedienen
  • Unkompliziert Bilder verformen und manipulieren
  • Lädt zum Experimentieren ein
  • Komplett kostenlos
Nachteile
  • Für ernsthafte Bildbearbeitungen nur begrenzt geeignet

MAGIX FunPix Maker – Bilderspaß zum Nulltarif

Downloaden, installieren und loslegen: Der FunPix Maker von MAGIX macht den Einstieg in die Welt der Bildbearbeitung denkbar einfach. Mit wenigen Klicks werden Augen vergrößert, Nasen geschrumpft und Frisuren verunstaltet. Das Programm eignet sich aber nicht nur für spaßige Bildmanipulationen – auch einfache Retuschen sind machbar. Interessierte sollten aber nicht die Funktionsvielfalt einer vollwertigen Grafik-Software erwarten: Das kostenlose Tool ist so simpel wie möglich gehalten.

Für die Bedienung der Werkzeuge sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Über selbsterklärende Icons wird die gewünschte Funktion aufgerufen und bei Bedarf genauer eingestellt. Einzelne Bildbereiche lassen sich anschließend aufblähen, schrumpfen, verdrehen oder mit Effekten versehen. Wer mit seinem Werk nicht zufrieden ist, kann problemlos von vorne beginnen: Ein Knopfdruck genügt, um das Bild in seinen Urzustand zurückzuversetzen.

Unterhaltsames Funktionsangebot

Die Funktionen des FunPix Makers beschränken sich auf Verformungen vorhandener Bilddaten – Pinsel- oder Formwerkzeuge zur selbstständigen Gestaltung gibt es daher nicht. Per "Ziehen"-Werkzeug lassen sich Fotos wie Knete verformen. Was auf den ersten Blick wie ein reines Spaß-Tool aussieht, kann auch zur Retusche eingesetzt werden: zum Beispiel, um Nasen zu schmälern oder Gesichtskonturen anzupassen. Dasselbe gilt für die Funktionen "Wachsen" und "Schrumpfen" – maßvoll eingesetzt schmeicheln sie dem Motiv.

Bilder verformen im MAGIX FunPix Maker

Unkompliziert: lustige Bildmanipulationen  

Quelle: (Sergey Mironov)  shutterstock.com 

Bilder verformen im MAGIX FunPix Maker

Unkompliziert: lustige Bildmanipulationen  

Quelle: (Sergey Mironov)  shutterstock.com 

Wesentlich einfacher ist es, Bilder auf witzige Weise zu entstellen. Per Mausklick lassen sich Bildbereiche eindellen, verbeulen und spiralförmig verdrehen. Für Karikaturen sind diese Tools bestens geeignet, für ernsthafte Bildkorrekturen eher weniger. Auch bei Verzerrungen hilft eine dosierte Anwendung der Tools – ansonsten mutiert das Motiv schnell zur nicht identifizierbaren Pixelmasse.

Die "Welle"- und "Explodieren"-Werkzeuge unterscheiden sich etwas von den übrigen: Sie verformen den gewünschten Ausschnitt durch einen wellen- bzw. sternförmigen Effekt. Mit ihnen lassen sich dezentere grafische Verzierungen umsetzen. Wer Veränderungen in bestimmten Bildbereichen rückgängig machen will, nutzt einfach die radiergummiähnliche "Entfernen"-Funktion.

Aufgeräumtes, unkompliziertes Tool

Selbst absolute Bildbearbeitungsneulinge können den MAGIX FunPix Maker problemlos bedienen. Die Benutzeroberfläche ist sehr übersichtlich gehalten, am linken Bildschirmrand werden die Funktionen über eindeutige Symbole aufgerufen. In der Leiste oberhalb der Arbeitsfläche lassen sich Pinselgröße und Effektstärke einstellen. Die farbigen Pfeile erlauben Sprünge zwischen den einzelnen Bearbeitungsschritten. Auf Wunsch wird das Motiv per Knopfdruck in den Urzustand zurückversetzt – nicht gespeicherte Veränderungen gehen dabei verloren.

Die erschaffenen Kunstwerke können in den gängigen Formaten gesichert werden. Dank der einstellbaren Kompressionsstärke lässt sich die Dateigröße dabei deutlich reduzieren. Vorteilhaft: Alle wichtigen Funktionen sind gut sichtbar im Interface platziert und nicht in Menüreitern versteckt.

Aufgepasst

Bei der Installation den entsprechenden Haken entfernen – ansonsten landet die Yahoo-Toolbar auf der Festplatte.

Leider ist nicht ohne Weiteres genau zu erkennen, auf welche Werkzeuggröße das gewünschte Tool eingestellt ist – der entsprechende Schieberegler weist keine Beschriftung auf. Bei der Anwendung lässt sich zwar der Mittelpunkt des gewählten Effektes erkennen, der letztliche Wirkungsbereich ist grafisch aber nicht hervorgehoben. Nur durch Ausprobieren findet sich die richtige Einstellung.

Schade ist außerdem, dass einfache Mittel zur eigenen Gestaltung fehlen. Simple Zusatzfunktionen hätten das Programm stark aufgewertet: Mit einfachen Text- und Symbol-Werkzeugen ließen sich deutlich individuellere, persönlichere Bilddateien erstellen, per Zuschnitt könnte das Motiv besser eingefasst werden.

"Einem geschenkten Gaul…"

Diese Kritikpunkte wiegen nicht sonderlich schwer, denn der MAGIX FunPix Maker ist komplett kostenlos. Bei der Benutzung sollte also gelten: Einfach ausprobieren, mit den Effekten herumspielen und Spaß haben. Wer noch wenig Erfahrung mit der digitalen Bildbearbeitung hat, wird hier sacht an die Möglichkeiten solcher Software-Produkte herangeführt. Mit ein wenig Kreativität und Experimentierfreudigkeit lassen sich sogar kleine, abstrakte Kunstwerke zurechtbiegen.

Erfreulich ist, dass eine Registrierung für die dauerhaft kostenlose Nutzung nicht mehr gefordert wird. Interessierte sollten bei der Installation des Programms aber aufmerksam sein und nicht versehentlich die Yahoo-Toolbar mitinstallieren.

Leicht zu bedienende Grafiksoftware mit Spaßfaktor

Der MAGIX FunPix Maker richtet sich vor allem an Grafik-Neulinge: Ohne Vorkenntnisse werden Augen vergrößert und Nasen langgezogen. Die simple Benutzeroberfläche ist unkompliziert zu bedienen, im Nu ist das Bild der Freundin oder des Kollegen gründlich umgekrempelt. Auf Knopfdruck werden alle Änderungen verworfen und es geht von vorne los.

Dabei ist es zu verschmerzen, dass der Funktionsumfang relativ klein ist – denn das Programm ist völlig kostenlos. Wer kurzweiligen Grafikspaß sucht, ist mit dem MAGIX FunPix Maker bestens bedient. Ernsthafte Bildbearbeitungen sind nur begrenzt möglich, ebenso kostenlose Alternativen wie Adobe Photoshop CS2 oder GIMP eignen sich für diese Zwecke deutlich besser.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die Benutzeroberfläche des MAGIX FunPix Makers

Die Benutzeroberfläche des MAGIX FunPix Makers ist simpel gehalten: Am linken Bildschirmrand sind die Verformungs-Werkzeuge zu finden (1), in der Leiste oben lassen sie sich einstellen (3). Außerdem können Arbeitsschritte rückgängig gemacht und wiederholt werden (2).

Bilder verformen im MAGIX FunPix Maker

Das Kerngeschäft des MAGIX FunPix Makers: in Sekundenschnelle Bilder verformen, verbiegen und verzerren.

Einfache Retuschen im MAGIX FunPix Maker

Klar: Die hübsche Dame bedarf keiner Schönheitskorrekturen. Zu Testzwecken wurden im rechten Bild allerdings mit Hilfe des MAGIX FunPix Makers die Augen vergrößert und die Nase geschmälert – das Original ist links zu sehen.

Simple Bildbearbeitung im MAGIX FunPix Maker

Mit dem MAGIX FunPix Maker ist es sehr einfach, Personen auf Bildern unkenntlich zu machen.

Mit dem MAGIX FunPix Maker abstrakte Bilder erstellen

Ein wenig Experimentierfreude vorausgesetzt: Die Werkzeuge des MAGIX FunPix Makers lassen sich auch nutzen, um abstrakte (Nicht-)Kunstwerke zu schaffen.