Magix Vegas Pro im Netz.de Test

Wenn die eigenen Videoaufnahmen noch mal aufgebessert werden sollen, dann hilft das Videobearbeitungsprogramm Magix Vegas Pro weiter. Vom Umfang und vom Preis her richtet sich die Shareware allerdings eher an Profis.

  • Praktische Fernsteuerung: Mit der kostenlosen App Connect steuert man Magix Vegas Pro über WLAN vom iPad aus
  • Sehenswerte Format-Unterstützung: Die Shareware unterstützt nahezu alle bekannten Video-, Audio- & Bildformate
  • Zahlreiche Werkzeuge: Vom Shuffle- bis zum Slide-Tool gibt es eine ganze Reihe überaus nützlicher Funktionen
Sony Vegas bietet eine übersichtliche Benutzeroberfläche

Etwas altmodisch wirkt Magix Vegas Pro auf den ersten Blick. Trotz dieser Tatsache handelt es sich bei der Shareware um ein ausgereiftes und vor allem professionelles Tool mit ungeahnter Funktionstiefe.

Das Magix Vegas Pro Tutorial

Mit dem interaktiven Tutorial wird Anfängern der Einstieg in Sony Vegas und die professionelle Video- und Audiobearbeitung extrem vereinfacht.

Die Registrierung von Magix Vegas Pro

Zu Beginn jedes Programmstarts wird der Nutzer der Trial-Version um eine Registrierung gebeten. Die 7-tägige Testphase kann so auf 30 Tage verlängert werden.

Unsere Gesamtwertung
8,2 / 10
  • Funktion:
    9.0
  • Bedienung:
    7.0
  • Performance:
    8.5

Sony Vegas downloaden

Hersteller:  MAGIX Software GmbH
Vorteile
  • Kompatibel zu fast allen gängigen Audio- & Videoformaten
  • 4K-Upscaling
  • Exzellente Audio- & Videobearbeitung
  • Authoring für Blu-ray Discs
  • Nutzerfreundliches, interaktives Tutorial
  • Nahezu unbegrenzte Anzahl an Effekten und Übergängen
Nachteile
  • Hoher, aber angemessener Preis
  • Richtet sich trotz Tutorial eher an Profis

Magix Vegas Pro - Das Profi-Tool für Video-Regisseure

Magix Vegas Pro, bis vor Kurzem noch bekannt als "Sony Vegas Pro", zählt sicherlich zu den populäreren Videobearbeitungsprogrammen. Angesichts der Vielzahl der Werkzeuge, mit denen man seine Videos und Audio-Inhalte bearbeiten kann, mag dies auch nicht sonderlich verwundern. Für Einsteiger in die professionelle Videobearbeitung mögen der erste Umgang und das riesige Arsenal an Werkzeugen zu Anfang vielleicht etwas abschreckend wirken.

Hilfe bieten hier aber die leicht verständlichen interaktiven Tutorials. Ansonsten heißt es ganz einfach: Ausprobieren und Kennenlernen. Um Magix Vegas Pro starten zu können, wird übrigens ein 64-Bit-System benötigt, da sonst einige Funktionen nicht genutzt werden können. Ist diese Voraussetzung erfüllt, kann es aber auch schon losgehen.

Die Shareware darf 30 Tage kostenlos getestet werden, danach fallen (je nach Version) Kaufpreise ab 399 Euro an - also abhängig davon, wie ernst man es mit seiner Videobearbeitung nimmt. Magix Vegas Pro arbeitet mit 3D-Formaten, ist aber selbstverständlich auch mit anderen Datei-Formaten wie MOV, JPG, BMP, AVI, PSD, TIF oder WAV und zu so ziemlich allem, was die Video- und Audio-Welt so hergibt, kompatibel. Videomontagen fertigt man genauso präzise an wie verschiedenste Zuschnitte.

Filter und Effekte werden ebenso eingefügt wie Audio-Inhalte, die sich dank integriertem Mischpult weiter anpassen lassen. Mit dabei ist auch das nützliche Blu-ray Disc-Authoring. Von nun an landen also auch Videos und Filme in HD-Qualität auf der Disc. Um Magix Vegas Pro in seiner Gesamtheit zu erfassen, ist sicherlich eine persönliche Auseinandersetzung mit dem Regie-Tool vonnöten - einen ersten Gesamteindruck soll dieser Testbericht dennoch vermitteln.

Die Registrierung vor dem Start

Nach der Installation hat der Nutzer die Wahl zwischen dem Kauf der Software und zwei Trial-Versionen: Eine läuft nach sieben Tagen ab und die andere erst nach 30, die Letztere erfordert aber eine Registrierung. Hat sich der Anwender für eine Variante entschieden, finden sich erfahrene Regisseure schnell in der ihnen bekannten Programmoberfläche wieder, die allerdings noch immer etwas altbacken wirkt.

Schritt für Schritt geleitet der Hilfemodus durch die jeweiligen Bereiche der Nutzeroberfläche

Auch mit Version 14 des Video-Editors befindet sich die umfassende Werkzeugleiste - dies war eine sinnvolle Neuerung aus der Vorgängerversion - direkt unter die Zeitleiste. Für User, die Magix Vegas Pro ausschließlich mit der Maus steuern, werden die Wege dadurch einfach kürzer. Für andere Anwender, die sowieso nur auf die vielen Tastenkürzel zurückgreifen, hat dies eher wenige Auswirkungen. Vegas Pro 14 kommt zudem erstmals mit einer Upscaling-Funktion daher, die es ermöglicht, Full-HD-Material unauffällig in 4K-Videos zu schneiden.

Ansonsten besteht die Möglichkeit, der Standardleiste weitere Werkzeuge hinzuzufügen. Ferner gibt es neben den Standard-Werkzeugen weitere Tools, die optional über die Pfeiltaste aktiviert werden können. Die Slip-, Slide-, Misch-, Trenn- und Stretch-Tools stehen hier zur Auswahl und ergänzen die Werkzeugleiste nochmals um einige Funktionen.

Interaktive Tutorials für Quereinsteiger

Wer bislang noch keinerlei Erfahrung mit Vegas Pro gemacht hat und erstmalig mit einer professionellen Videobearbeitungs-Software arbeitet, wird sich von den vielen Funktionen, Werkzeugen und Anzeigen zunächst sicherlich etwas erschlagen fühlen. Doch Magix Vegas Pro bietet auch Anfängern einen möglichst leichten Einstieg. Hierfür kann über die obere Symbolleiste das interaktive Tutorial aktiviert werden.

Schritt für Schritt geleitet der Hilfemodus durch die jeweiligen Bereiche der Nutzeroberfläche und erklärt in einfachen und verständlichen Worten, wozu die zahlreichen Symbole, Funktionen und Bereiche überhaupt nützlich sind - sehr löblich. So lernt man von Grund auf, sich mit der tiefschürfenden Technik zurechtzufinden und erhält zugleich einen Crash-Kurs in Sachen Video- und Audiobearbeitung.

Mit Vegas Pro Connect immer und jederzeit verbunden

Eine weitere interessante Neuerung ist die mobile App unter der Bezeichnung Vegas Pro Connect. Mithilfe dieser kostenlosen Applikationen steuert man das Videobearbeitungs-Tool von nun an bequem über das iPad. Verbunden bleibt man dabei über WLAN. Erfreulicherweise gibt es während der Steuerung so gut wie keine Latenzzeit. Das Arbeiten mit der Zeitleiste ist demnach auch über das iPad punktgenau.

Magix Vegas Pro bietet eine wahrlich beeindruckende Funktionsvielfalt

Ebenso ist es möglich, das Programm offline zu bedienen. Hierzu erstellt die Software eine eigene Proxy-Datei, die sich mit dem iPad abrufen lässt. Auch ohne vorhandene WLAN-Verbindung darf man somit seine Timeline bearbeiten und anpassen. Magix Vegas Pro bietet über 300 Funktionen zur Audio- und Videobearbeitung. Auf alle einzelnen Möglichkeiten einzugehen, würde den Rahmen sicherlich sprengen. So sei aber zumindest erwähnt, dass so ziemlich alles, was man sich in puncto Audio- und Videobearbeitung vorstellen kann, mithilfe der Shareware möglich ist.

Die weiteren Features von Magix Vegas Pro

Insgesamt stehen über 300 unterschiedliche Effekte zur Auswahl, Flash-Animationen lassen sich integrieren oder Untertitel einfügen. Selbst eine Möglichkeit zur Bildstabilisierung ist mit an Bord. Im Bereich der Audiobearbeitung glänzt Magix Vegas Pro mit einem Mischpult, wie man es auch im Studio nicht besser vorfinden würde. Zudem ist ein neues Loudness-Meter mit dabei, mit dem sich die akustischen Effekte in einzelnen Bereichen messen, anzeigen und anpassen lassen.

Selbstverständlich erlaubt Magix Vegas Pro noch viel mehr, wobei insbesondere das Authoring für Blu-ray Discs einigen Nutzern besonders am Herzen liegen dürfte. Wem dies alles nicht genügen sollte, der kann auf die Suite-Version umsteigen, muss dafür aber auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Allerdings erhält man dafür, neben der eigentlichen Standard-Version, noch zahlreiche Plug-ins, mit deren Hilfe eine noch umfassendere Audiobearbeitung möglich ist.

Profi-Werkzeug mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten

Wer auf professionelles Equipment zur Videobearbeitung Wert legt, der wird sich bei Magix Vegas Pro gut aufgehoben fühlen. Das hauptsächlich auf Profis ausgerichtete Tool überzeugt in so ziemlich allen Belangen. Einsteiger werden mit dem Programm jedoch - trotz wirklich ausgereiftem Tutorials - so ihre Schwierigkeiten haben. Wer aber Interesse an professioneller Videobearbeitung hat, der findet mit Magix Vegas Pro einen guten Einstieg.

Ansonsten muss jeder selbst entscheiden, welche Version des Programms ihm letztendlich zusagt. Mit der kostenlosen App Connect erweitert Sony das gelungene Angebot nochmals um eine weitere nützliche Applikation. Trotz alledem wird der hohe Preis einige potenzielle Nutzer abschrecken, der angesichts des Leistungsvermögens aber durchaus gerechtfertigt ist.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Sony Vegas bietet eine übersichtliche Benutzeroberfläche

Etwas altmodisch wirkt Magix Vegas Pro auf den ersten Blick. Trotz dieser Tatsache handelt es sich bei der Shareware um ein ausgereiftes und vor allem professionelles Tool mit ungeahnter Funktionstiefe.

Das Magix Vegas Pro Tutorial

Mit dem interaktiven Tutorial wird Anfängern der Einstieg in Sony Vegas und die professionelle Video- und Audiobearbeitung extrem vereinfacht.

Die Registrierung von Magix Vegas Pro

Zu Beginn jedes Programmstarts wird der Nutzer der Trial-Version um eine Registrierung gebeten. Die 7-tägige Testphase kann so auf 30 Tage verlängert werden.