MediathekView im Netz.de Test

MediathekView ist perfekt dazu geeignet, auf die verschiedenen Audio- und Video-on-Demand-Dienste aus den verschiedenen Mediatheken der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten zuzugreifen.

  • Hochauflösende Sendeinhalte genießen: Streams in HD downloaden - mit MediathekView problemlos möglich
  • Alles im Blick: Bezieht bibliotheksübergreifend sämtliche Inhalte der öffentlich-rechtlichen Fernsehkanälen
  • Immer auf dem neuesten Stand: Die Senderlisten der insgesamt 17 Kanäle werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert
Die Filmliste am Beispiel des ZDF in MediathekView

Nach der Installation und dem erstmaligen Öffnen des Tools startet der Sendersuchlauf von MediathekView. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen, denn immerhin durchsucht der Dienst bis zu 17 Sender nach ihren Formaten in einem zeitlichen Rahmen von 30 Tagen.

Eine Liste der Downloads die in MediathekView heruntergeladen wurden

Im Download-Reiter behält man den aktuellen Status aller selbstausgewählten Inhalte im Auge, die MediathekView in den gewünschten Zielpfad herunterlädt.

Die Filmlisteneinstellungen von MediathekView

In den Filmlistenoptionen lassen sich einige Einstellungen vornehmen, die MediathekView auf die eigenen Bedürftnisse anpassen. Sollen Listen-Updates automatisch nach Neustart des Programms erfolgen oder nur laden, wenn ihr es für richtig haltet? In welchem Zeitraum soll das Tool die Mediatheken durchsuchen - reichen vielleicht auch 15 Tage Rücklauf, um die Ergebnisse in einem überschaubarem Maß zu halten?

Die Download-Einstellungen von HD Filmen in MediathekView

Sofern die Sender ihre Inhalte hochauflösend ausgestrahlt haben oder zumindest online anbieten, kann MediathekView diese auch in HD herunterladen. Stehen die Sendeformate nicht in HD zur Verfügung, graut der Radio-Button automatisch aus.

Sender und Thema werden zu der Blacklist in MediathekView hinzugefügt

Um ganze Sender und ihre Sendeinhalte in die Blacklist zu verschieben, benötigt es nicht mehr als ein paar wenige Klicks, direkt in der Senderliste. Danach werden die verbannten Programme nicht mehr von der MediathekView-Suche berücksichtigt.

Individuelle Einstellungen in der Blacklist von MediathekView

Das genaue Gegenteil der "Blacklist" ist die sogenannte "Whitelist". Fügt man dieser Liste Sender hinzu bzw. bestimmt man in MediathekView, dass das Tool nach diesen Kriterien filtert, werden nur noch Sender und Programme in der Suche berücksichtigt, die man in die "Whitelist" geschoben hat.

Die Abonnementverwaltung in MediathekView

Mithilfe der nützlichen Abo-Funktion muss niemand mehr fürchten, ein liebgewonnenes Sendeformat oder die täglich wiederkehrende Dramatik von Seifenopern zu versäumen. Die ausgewählten Inhalte erscheinen übersichtlich aufgelistet im Abo-Reiter von MediathekView, von wo aus bestehende Abos auch schnell wieder aufgehoben werden können.

Unsere Gesamtwertung
7,3 / 10
  • Funktion:
    7.5
  • Bedienung:
    7.5
  • Performance:
    7.0

MediathekView downloaden

Hersteller:  Xaver W.
Vorteile
  • Erweiterte Such- und Filtereinstellungen für die Senderliste
  • Sendungen im HD-Format herunterladen, falls verfügbar
  • Stets aktuelles Angebot
Nachteile
  • Ausschließlich Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Programme
  • Java-basiert, benötigt deshalb Java Runtime Environment zum Ausführen

MediathekView - Abspielen und Downloaden der Online-Angebote

Wer sich gerne die Formate der öffentlich-rechtlichen Sender wie ARD und ZDF ansieht, für den eignen sich hervorragend die Dienste von MediathekView. Diese Anwendung empfiehlt sich ebenso, wenn man gerne Themensendungen der regionalen Sendeanstalten wie beispielsweise hr, NDR und 3Sat verfolgt, aber nicht den Lieblings-Krimi verpassen möchte, da mal wieder zeitgleich ausgestrahlt wird.

Im Zuge ihres gesetzlichen Auftrags produzieren die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ein sowohl überregionales als auch ein regionales Programmangebot. Diese Inhalte kann man auf verschiedenste Arten und Weisen beziehen.

Neben dem Live-Angebot stellen Sender ihre Inhalte zum Großteil in den jeweiligen Online-Mediatheken als Stream oder Podcast bereit. Der Zugriff ist jedoch nicht immer benutzerfreundlich und intuitiv, wie man sich so etwas gerne für ein generationsübergreifendes Publikum wünscht. Die Angebote sind auf mehrere Mediatheken verteilt, die zum Großteil recht unübersichtlich strukturiert sind und in der Regel nur wenige Wochen bereit stehen.

Um diesem Umstand etwas entgegenzuwirken, könnt ihr die Dienste der auf Java basierenden Applikation MediathekView in Anspruch nehmen. Der Zugriff auf die On-Demand-Dienste der Internet-Mediatheken ist mithilfe dieses Tools einfach zu handhaben.

Das Programm durchsucht die verschiedenen Mediatheken im Netz nach deren Inhalten, listet diese in seiner sehr einfach strukturierten Oberfläche auf und stellt diverse Filtereinstellungen bereit, um die immerhin 17 Programme im Pool nach Thematik, Titel oder Sender zu ordnen.

Mit MediathekView richtet sich das Fernsehprogramm nach euch

Ob Nachrichtensendung, Krimi-Film oder Dokumentation - das Angebot der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ist sehr facettenreich. Auf diversen Spartenkanälen wie beispielsweise eins|plus oder ZDFneo dürfen sich auch Formate austoben, die stets verlässliche TV-Angebote an ein Publikum unter 50 liefern.

Suchlauf durch insgesamt 17 Sender der öffentlich-rechtlichen

Doch wie kommt man an diese Sendeinhalte, ohne seinen Tagesablauf auf die völlig überladene Fernsehlandschaft anzupassen? Ganz einfach: mit MediathekView - das übersichtliche Multimedia-Tool verspricht schnelle Abhilfe im Sender-Dschungel.

Nach der Installation startet zunächst der Suchlauf, der einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Das ist selbst auf High-End-Computersystemen normal, denn MediathekView lädt die Filmliste schließlich aus 17 verschiedenen Sendern in seine Oberfläche. Neben ARD und ZDF bezieht das Tool auch Inhalte regionaler Sender wie hr, 3Sat, ORF, NDR oder den Kinderkanal KiKa. Außerdem werden die Inhalte des deutsch-französischen Senders Arte in beiden Sprachen zum Streamen angeboten.

Im Anschluss an den Suchlauf fasst das Programm die Ergebnisse übersichtlich in mehreren, gut geordneten Spalten zusammen. Standardmäßig wird der Zeitraum der Suche auf 15 Tage beschränkt, denn die Ergebnisliste ist in diesem Zeitraum schon prall gefüllt und praktisch nicht "abzuarbeiten". Nichtsdestotrotz kann man den Suchlauf auf bis zu 30 Tage ausweiten.

Streamen und downloaden der Titel mit MediathekView

Nach dem Ersteindruck vom Umfang der Angebote geht es im Folgenden darum, seine Inhalte zu filtern und wiedergeben zu lassen. Diese können auf zwei verschiedene Arten von MediathekView wiedergegeben werden: Entweder streamt ihr direkt drauf los oder nutzt die Aufnahmefunktion des Tools, um eure Lieblingssendung auf die eigene Festplatte standardmäßig im MP4-Format herunterzuladen.

Zu Beginn der Installation wird man zu diesem Zweck zunächst angewiesen, den Pfad des vorkonfigurierten VLC Players anzugeben, um die Wiedergabe direkt zu ermöglichen. Im Anschluss kann man mithilfe eines Rechtsklicks auf den Titel oder über die Aufnahme-Buttons im Programmfenster den Download starten.

Neben den Sender- und Titelinformationen bestimmt man im nachfolgenden Download-Menü den Zielpfad zum Abspeichern des Titels, wählt den Dateinamen aus und gibt an, in welcher Auflösung heruntergeladen werden soll. Hochauflösende Inhalte können über den Button "HD" in entsprechender Qualität gespeichert werden.

MediathekView durchsuchen - Filtereinstellungen und Auswahloptionen

Um sich im Programm besser orientieren zu können, greifen euch einige simple aber hilfreiche Filter unter die Arme. Zu diesem Zweck werden die Medien in MediathekView bereits gut sortiert in einer Tabellenansicht mit Spalten und Zeilen aufgeführt, damit man beispielsweise alle Titel aus dem ARD Angebot auf einen Schlag durchstöbern kann.

Mithilfe der Filter- und Suchfunktionen wird die Liste danach auf ein erträgliches und gut zu überblickendes Maß reduziert, indem man unter anderem im Drop-Down-Menü den jeweiligen Sender oder das passende Themengebiet auswählt. Die Software zeigt im Anschluss nur noch die mit dem Filter übereinstimmenden Ergebnisse in der Tabelle an.

Mit der Abo-Funktion automatisch Serien downloaden

Die Abonnementverwaltung in MediathekView

Serien, Shows oder weitere wiederkehrernde Formate mit der Abo-Funktion aufnehmen  

Die Abonnementverwaltung in MediathekView

Serien, Shows oder weitere wiederkehrernde Formate mit der Abo-Funktion aufnehmen  

Nicht selten laufen Fernsehprogramme zu den ungünstigsten Zeiten im Free-TV und können deshalb nicht regelmäßig verfolgt werden. Mit der Abo-Funktion besitzt MediathekView ein wirklich praktisches Werkzeug, um beständig Serien oder wiederkehrende Formate aufzunehmen, ohne dass ihr einen Gedanken daran verschwenden müsst.

Über den Rechtsklick auf die Zeile können sowohl Abos für "Sender und Thema" als auch "Sender, Thema und Titel" angelegt werden. Alle aktivierten und deaktivierten Abos lassen sich in der entsprechenden Registerkarte überblicken und gegebenenfalls deaktivieren, wenn kein Bedarf mehr besteht.

Black- und Whitelists erstellen

Ein weiteres, cleveres Feature ist das Anlegen sogenannter Black- oder Whitelists in MediathekView. Sendungen, Abos und sogar komplette Sender, die für euch nicht interessant sind, werden in die Blacklist aufgenommen und bei einem erneuten Suchlauf nicht weiter in der Ergebnisliste berücksichtigt.

Das Pendant zur Blacklist ist die Whitelist, in der nur Sender, Themen oder Titel aufgenommen werden, die euch ansprechen. Diese erweiterten Filtereinstellungen sieben die Mediatheken und deren Inhalte im Vorfeld so konkret aus, dass nur noch die gewünschten Ergebnisse ausgegeben werden.

Foto von Dennie Beneke
(@deBeneke)
Das Angebot der öffentlich-rechtlichen immer im Blick

Der kostenlose Service von MediathekView ist eine echte Bereicherung für Freunde der öffentlich-rechtlichen Sendeformate. Das Tool ist in Verbindung mit dem zuverlässigen VLC Player schnell eingerichtet und leistet einfach nur gute Arbeit, indem es das komplette Internet-Angebot der Mediatheken im Auge behält.

Dank der cleveren Filter- und Sucheinstellungen muss man sich nicht mehr mit der lästigen Recherche beschäftigen, sondern beschränkt sich auf den angenehmen Part. Allerdings hat MediathekView eine große Schwachstelle, die aber von vornherein keine Überraschung ist: Die privaten Sender fehlen!

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die Filmliste am Beispiel des ZDF in MediathekView

Nach der Installation und dem erstmaligen Öffnen des Tools startet der Sendersuchlauf von MediathekView. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen, denn immerhin durchsucht der Dienst bis zu 17 Sender nach ihren Formaten in einem zeitlichen Rahmen von 30 Tagen.

Eine Liste der Downloads die in MediathekView heruntergeladen wurden

Im Download-Reiter behält man den aktuellen Status aller selbstausgewählten Inhalte im Auge, die MediathekView in den gewünschten Zielpfad herunterlädt.

Die Filmlisteneinstellungen von MediathekView

In den Filmlistenoptionen lassen sich einige Einstellungen vornehmen, die MediathekView auf die eigenen Bedürftnisse anpassen. Sollen Listen-Updates automatisch nach Neustart des Programms erfolgen oder nur laden, wenn ihr es für richtig haltet? In welchem Zeitraum soll das Tool die Mediatheken durchsuchen - reichen vielleicht auch 15 Tage Rücklauf, um die Ergebnisse in einem überschaubarem Maß zu halten?

Die Download-Einstellungen von HD Filmen in MediathekView

Sofern die Sender ihre Inhalte hochauflösend ausgestrahlt haben oder zumindest online anbieten, kann MediathekView diese auch in HD herunterladen. Stehen die Sendeformate nicht in HD zur Verfügung, graut der Radio-Button automatisch aus.

Sender und Thema werden zu der Blacklist in MediathekView hinzugefügt

Um ganze Sender und ihre Sendeinhalte in die Blacklist zu verschieben, benötigt es nicht mehr als ein paar wenige Klicks, direkt in der Senderliste. Danach werden die verbannten Programme nicht mehr von der MediathekView-Suche berücksichtigt.

Individuelle Einstellungen in der Blacklist von MediathekView

Das genaue Gegenteil der "Blacklist" ist die sogenannte "Whitelist". Fügt man dieser Liste Sender hinzu bzw. bestimmt man in MediathekView, dass das Tool nach diesen Kriterien filtert, werden nur noch Sender und Programme in der Suche berücksichtigt, die man in die "Whitelist" geschoben hat.

Die Abonnementverwaltung in MediathekView

Mithilfe der nützlichen Abo-Funktion muss niemand mehr fürchten, ein liebgewonnenes Sendeformat oder die täglich wiederkehrende Dramatik von Seifenopern zu versäumen. Die ausgewählten Inhalte erscheinen übersichtlich aufgelistet im Abo-Reiter von MediathekView, von wo aus bestehende Abos auch schnell wieder aufgehoben werden können.