Mindjet MindManager im Netz.de Test

Mit dem Mindjet MindManager erstellt man professionelle Mindmaps auf dem Computer. Die Software gehört zu den beliebtesten Mindmap-Tools und besticht mit seiner stabilen und leicht zu handhabenden Benutzeroberfläche.

  • Im- und Exporttalent: Der Gratis-Mindmapper ermöglicht plattformübergreifendes Arbeiten inklusive Office-Kompatibilität
  • Praktischer Business-Organizer: Zahlreiche professionelle Vorlagen aus dem Business-Segment sind schon an Bord
  • Künstlerisches Händchen: Individuelle ClipArts und zahlreiche Symbole zum Ausgestalten der Charts und Mindmaps
Der MindManager bietet zahlreiche Projektvorlagen

Nach dem Programmstart kann man entweder mit einer komplett leeren Seite oder mit einer der zahlreichen Vorlagen mit der Projektvisualisierung beginnen. Diese wirklich sehenswerten Vorlagen erleichtern den Einstieg in eine neue Mindmap ungemein.

Das übersichtliche Userinterface

Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und klar strukturiert. Über die Icons in der oberen Navigation kann man mit nur einem Mausklick die wichtigsten Funktionen auswählen und falls man Fragen haben sollte, steht der MindManager mit Rat und Tat zu Seite.

Die Software bietet zahlreiche grafische Elemente

Der für 30 Tage kostenlos nutzbare Mindjet MindManager hat zahlreiche grafische Leckerbissen mit an Bord, mit denen die Mindmap direkt noch professioneller wirkt.

Der MindManager kann privat und beruflich genutzt werden

Mit dem MindManager lassen sich natürlich auch private Projekte umsetzen. Wer also gerne die Planung für seine Freunden und Bekannten übernimmt, sollte sich das Programm in jedem Fall einmal in Ruhe anschauen.

Der Mindjet MindManager bietet verschiedene Einstellungen und Optionen

Der Mindjet MindManager bietet verschiedenste Möglichkeiten, um das Programm und die zahlreichen Funktionen an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Über die Optionen kann man so zum Beispiel die visuellen Effekte bearbeiten, die Rechtschreibprüfung aktivieren und die Add-Ons verwalten.

Unsere Gesamtwertung
8,0 / 10
  • Funktion:
    8.5
  • Bedienung:
    8.0
  • Performance:
    7.5

Mindjet MindManager downloaden

Hersteller:  Mindjet
Vorteile
  • Übersichtliche Benutzeroberfläche für eine einfache Handhabung
  • Praktische Hilfe-Funktion
  • Viele nützliche Elemente für das Whiteboard
  • Zahlreiche Formatvorlagen für Business-Zwecke
  • Plattformübergreifende Funktionen
Nachteile
  • Relativ teure Vollversion nach der Testphase
  • Weitere nennenswerte Nachteile sind uns im Test nicht aufgefallen

Der Mindjet MindManager organisiert Gedanken "in Farbe und bunt"

Mit der 30-tägigen Testversion des danach kostenpflichtigen Mindjet MindManager (ehemals "MindMan") kann man auf eine Anwendung zugreifen, die im Segment der Mindmap-Tools zum Erstellen und Editieren von sogenannten Gedächtnislandkarten bereits zu den alten Hasen gehört. Die Software arbeitet wie ein gängiger Mindmap-Editor mit einem leeren Chart oder mit bereits vordefinierten Vorlagen zur Darstellung von komplexen Projektplanungen und Zusammenhängen.

Durch die Darstellungen von Knotenpunkten, Unterknoten, Hyperlinks, Texten, Bildern, Cliparts und Zweigstrukturen lassen sich sinnvolle Verbindungen ziehen, die bei der Planung großer Projekte oft einen gewaltigen Mehrwert bieten. Die Technik hinter Mindmaps oder Business-Maps bietet in Verbindung mit dem MindManager eine gängige und anerkannte Praxis, um Ideen und Beziehungen untereinander visuell darstellen zu können.

Mithilfe dieser Technik behält man den Gesamtüberblick eines Projekts im Auge, bekommt aber ebenso einen Blick auf die Details, die sich ohne diese Art der Darstellung vielleicht erst gar nicht gezeigt hätten. Entgegen den Open-Source-Tools XMind oder Freemind ist Mindjet MindManager ein kostenpflichtiger Editor und gerade im Business-Sektor sehr gefragt. Das Tool läuft rund, ist absolut intuitiv bedienbar und arbeitet Hand in Hand mit den Office-Anwendungen wie Microsoft Word, Excel und PowerPoint zusammen.

Zahlreiche Funktionen helfen bei einer schnellen Projekteumsetzung

Die Software bietet zahlreiche grafische Elemente

Zahlreiche Funktionen und graphische Hilfsmittel ermöglichen die Erstellung der gewünschten Mindmaps.  

Die Software bietet zahlreiche grafische Elemente

Zahlreiche Funktionen und graphische Hilfsmittel ermöglichen die Erstellung der gewünschten Mindmaps.  

Der Einstieg in MindManager ist dem von XMind gleichzusetzten: Zu Beginn gelangt man auf eine Übersichtsseite, auf der man sich zunächst für einen leeren Chart entscheidet oder sich aus den Vorlagen ein passendes Grundgerüst für den leichten Einstieg auswählt. Hier sticht sofort ins Auge, dass sich die Vorlagen an geläufigen Business-Strategien wie zum Beispiel einer SWOT-Analyse, einer Kosten-Nutzen-Analyse oder einer Balanced-Scorecard orientieren und demnach verständlicherweise auch so benannt sind.

Nach dem Start einer leeren Mindmap beginnt man mit dem Hinzufügen von Knotenpunkten, die sich mittels Doppelklick beschriften lassen. Über das Menü von Mindjet MindManager lassen sich im Anschluss daran die Registerkarten zum Bearbeiten des Projekts öffnen. Hier finden sich alle Befehle, Zweigstrukturen, neue Knotenpunkte und die verschiedenen Elemente wieder, die man für das "Mappen" einer detaillierten Projektstruktur benötigt.

Knotenpunkte und Zweigstrukturen im Mindjet MindManager

Das Herzstück einer gelungenen Mindmap ist die hierarchische Struktur der angelegten Knotenpunkte und deren Beziehungen zueinander. Im MindManager legt ihr Knotenpunkte als Aspekte eines Projekts an, die mit weiteren Knoten untergliedert werden. Diese lassen sich entweder per Doppelklick auf die Arbeitsfläche, über das Menü zum Erstellen neuer Zweige oder mit einem Klick auf den Unterzeig anlegen. Übrigens: Die einzelnen Knoten haben an allen Seiten kleine Plus-Symbole zum Hinzufügen weiterer Unterzweige.

Diese Art der Strukturierung erhält aber erst die benötigte Tiefe, sobald man die angelegten Knoten und deren Zweigstrukturen mit dem Rest des Projekts in Relation setzten kann. Im Mindjet MindManager lassen sich Zweige deshalb mittels Verbindungen über die Registerkarte "Start" in Beziehung setzten. Ist eine Verbindung angelegt, kann man diese mittels einfacher Ziehfunktionen ausrichten, den Stil der Verbindungslinie in Farbe und Form definieren und den Beziehungsstatus mittels Pfeilen nochmals genauer festlegen.

So füllt man das Grundgerüst mit Inhalten und Elementen

Sobald das Grundgerüst aus Knotenpunkten und Verzweigungen steht, schickt der Mindjet MindManager seine zahlreichen Funktionen ins Rennen, mit deren Hilfe man detaillierte Informationen schnell und einfach in ein Projekt einfügen kann. Neben Hyperlinks, hochgeladenen Bildern und Grafiken, Anhängen und Notizen - die sich übrigens allesamt an einen Knotenpunkt anheften lassen können - verfügt das Mindmap-Tool über eine ansehnliche Clipart-Sammlung, die seines Gleichen sucht.

Um zu verstehen, in welche Richtung es gehen soll, muss man zunächst wissen, wo man gerade steht

Mithilfe hunderter Cliparts im Stil von Emoticons, Abteilungssymbolen oder Kalender-Icons werden Knoten visuell hervorgehoben. Durch diese Kennzeichnungen lassen sich sogar Mindmaps wirklich großer Projekte einfacher überblicken. Zum Verständnis: Projekte wachsen weiter und weiter, weil sich Relationen und die daraus entstehenden Details zum Teil erst im Verlauf ergeben - und genau das zeichnet diese Technik aus.

Neben den Cliparts verfügt der Mindjet MindManager über zahlreiche Hintergrundbilder für das Whiteboard, diverse Formen zum Gestalten von freien Textfeldern und weitere Symbole, wie die römischen Zahlen von 1-9, um die Informationsflut von Großprojekten mit nur wenigen Mausklicks bändigen zu können.

Die weiteren Funktionen des Mindjet MindManagers

Das Wort Flexibilität wird im Zusammenhang von Mindjet MindManager des Öfteren als kennzeichnendes Merkmal angeführt. Zum einen zeichnet sich das für 30 Tage kostenlos nutzbare Mindmap-Tool durch seine plattformübergreifenden Speicherfunktionen aus, mit dessen Hilfe ein reibungsloser Austausch von Projekten zwischen den verschiedenen Systemen gewährleistet wird. Diese Option lässt sich in den Map-Eigenschaften einstellen und führt dazu, dass beispielsweise Bilder oder Notizen in einem kompatiblen Format abgespeichert werden.

Zum anderen sind MindManager-Projekte beidseitig mit den gängigen Office-Anwendungen von Microsoft und Mac kompatibel. So lassen sich Dokumente wie aus Excel, Word oder PowerPoint in die Mindmap integrieren und dank der Exportfunktionen können Projekte zum Beispiel als PowerPoint-Folie abgespeichert und ausgedruckt werden. Dank dieser Funktionen ist ein übergreifendes Arbeiten an Projekten also absolut kein Problem.

Foto von Dennie Beneke
(@deBeneke)
High-End-Mapper für anspruchsvolle Projektarbeiten

Über die Kernfunktionen von Mindjet MindManager muss man nicht viele Worte verlieren, denn da ist das Programm wirklich hervorragend aufgestellt. Neben den klassischen Elementen zum Einfügen weiterer Informationen verfügt der MindManager über eine prall gefüllte Clipart-Bibliothek zum Hervorheben der wichtigsten Knoten. Darüber hinaus punktet die Software mit einer stabilen und zugleich absolut flexiblen Arbeitsweise.

Plattformübergreifendes Arbeiten gelingt mithilfe der praktischen Im- und Exportfunktionen ohne Probleme, die zahlreichen Vorlagen erleichtern den Einstieg und die wirklich nützlichen Anfängerübungen zeigen, wie man mit dem MindManger intuitiv und entspannt arbeiten kann. Allerdings ist der Spaß leider nicht umsonst - zumindest nach Ablauf der 30-tägigen Probephase - weshalb das Tool wohl eher im Business- oder Schulbereich Verwendung findet. Ein Blick in die Testversion lohnt sich aber allemal.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Der MindManager bietet zahlreiche Projektvorlagen

Nach dem Programmstart kann man entweder mit einer komplett leeren Seite oder mit einer der zahlreichen Vorlagen mit der Projektvisualisierung beginnen. Diese wirklich sehenswerten Vorlagen erleichtern den Einstieg in eine neue Mindmap ungemein.

Das übersichtliche Userinterface

Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und klar strukturiert. Über die Icons in der oberen Navigation kann man mit nur einem Mausklick die wichtigsten Funktionen auswählen und falls man Fragen haben sollte, steht der MindManager mit Rat und Tat zu Seite.

Die Software bietet zahlreiche grafische Elemente

Der für 30 Tage kostenlos nutzbare Mindjet MindManager hat zahlreiche grafische Leckerbissen mit an Bord, mit denen die Mindmap direkt noch professioneller wirkt.

Der MindManager kann privat und beruflich genutzt werden

Mit dem MindManager lassen sich natürlich auch private Projekte umsetzen. Wer also gerne die Planung für seine Freunden und Bekannten übernimmt, sollte sich das Programm in jedem Fall einmal in Ruhe anschauen.

Der Mindjet MindManager bietet verschiedene Einstellungen und Optionen

Der Mindjet MindManager bietet verschiedenste Möglichkeiten, um das Programm und die zahlreichen Funktionen an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Über die Optionen kann man so zum Beispiel die visuellen Effekte bearbeiten, die Rechtschreibprüfung aktivieren und die Add-Ons verwalten.