Nitro PDF Reader im Netz.de Test

Der schlanke und vielseitige PDF-Reader liest nicht nur sämtliche PDF-Dokumente, sondern erlaubt auch die Bearbeitung der Dateien durch Notizen, Markierungen oder Signaturen.

  • Elemente aus PDFs extrahieren: Aus der PDF-Datei können Textinhalte oder auch einzelne Grafiken exportieren werden
  • Lesen und bearbeiten: PDF-Dateien nicht nur einfach öffnen, sondern auch markieren, unterzeichnen und beschriften
  • PDFs mit einem Klick erstellen: Aus über 200 verschiedenen Dateitypen können PDF-Dokumente erstellt werden
Die Ansicht der Programmoberfläche vom Nitro PDF Reader

In schicker Ribbon-Optik kommt der Nitro PDF Reader daher. Das typische Windows-Design macht auch beim Nitro PDF Reader eine gute Figur.

Die Programmoberfläche und der Starting Guide des Nitro PDF Readers

Wer sich in die vielen nützlichen Funktionen vom Nitro PDF Reader einarbeiten möchte, der sollte den Starting Guide bemühen. Doch auch ohne diesen ist der Umgang mit dem Tool keine Herausforderung.

Eine Notiz wird mit dem Nitro PDF Reader in das Dokument eingefügt

Selbstverständlich sollen auch Notizen in PDF-Dateien ihren Platz finden. Mit dem Nitro PDF Reader können unübersehbare Markierungen und Notizen in das PDF-Dokument integriert werden.

Ein Dokument mit dem Nitro PDF Reader ausfüllen

PDF-Dokumente können mit dem Nitro PDF Reader direkt bearbeitet werden. So lassen sich beispielsweise Lückentexte ausfüllen.

Der Nitro PDF Reader ermöglicht das Extrahieren von Bildern

Bilder und Text extrahiert der Nitro PDF Reader problemlos. Einfach das gewünschte Verzeichnis angeben und die Inhalte werden aus dem Dokument als separate Datei abgespeichert.

Unsere Gesamtwertung
6,5 / 10
  • Funktion:
    6.5
  • Bedienung:
    6.0
  • Performance:
    7.0

Nitro PDF Reader downloaden

Hersteller:  Nitro PDF Pty. Ltd.
Vorteile
  • Schicke Ribbon-Optik
  • Markierungen und Unterschriften einfügen
  • Im- und Exportfunktion für Bilder und Text
  • Unkompliziert PDFs lesen und bearbeiten
Nachteile
  • Einige Funktionen ausschließlich in Pro-Version verfügbar
  • Das Tool ist nur auf Englisch erhältlich

Nitro PDF Reader - Der kostenlose PDF-Alleskönner

Das Portable Document Format ist auf dem Vormarsch und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Kein Wunder also, dass neue Tools, mit denen PDF-Dokumente geöffnet und bearbeitet werden können, auf den Markt strömen. Doch was muss ein PDF-Tool eigentlich alles können, um zumindest den einfachen Privatanwender vollends zufriedenzustellen? Eine Antwort auf diese Frage versucht der Nitro PDF Reader zu geben.

Die Freeware präsentiert sich in moderner Windows-Ribbon-Optik und ist somit für alle Nutzer des Kachel-Betriebssystems, zumindest was das Äußere anbelangt, kein Buch mit sieben Siegeln. Aktuell gibt es die neueste Version des Tools nur auf Englisch. Nichtsdestotrotz ist der Umgang mit dem Programm keine wirkliche Herausforderung. Öffnen und Bearbeiten heißen die beiden großen Stichworte, mit denen die kostenlose Version von Nitro PDF Reader User auch für die kostenpflichtige PDF-Erweiterung begeistern möchte.

Aus über 200 verschiedenen Dokumenttypen kann das Tool neue PDF-Dokumente zaubern. Darüber hinaus glänzt das Tool mit seltenen Bearbeitungswerkzeugen. Notizen können ebenso im Dokument eingefügt werden wie grelle und unübersehbare Markierungen. Weiterhin ist die Exportfunktion zu nennen. Nitro PDF Reader extrahiert Bilder in ein beliebiges Verzeichnis, ebenso wie es Textinhalte unformatiert in eine einfache Textdatei transportiert. Für grundlegende Funktionsanliegen scheint Nitro PDF Reader demnach gerüstet.

Die wichtigsten Grundfunktionen sind vorhanden

Eine Notiz wird mit dem Nitro PDF Reader in das Dokument eingefügt

Notizen, Markierungen oder Signaturen können mit dem Nitro PDF Reader schnell und einfach im Dokument platziert werden.  

Eine Notiz wird mit dem Nitro PDF Reader in das Dokument eingefügt

Notizen, Markierungen oder Signaturen können mit dem Nitro PDF Reader schnell und einfach im Dokument platziert werden.  

Auf den ersten Blick hat Nitro PDF Reader keinerlei große Überraschungen darzubieten. Im Look erinnert das Programm stark an neuere Versionen des MS-Office-Pakets, mit der bekannten Ribbon-Optik dürften die meisten Anwender sofort vertraut sein. Da macht auch die englische Programmoberfläche nicht viel aus. Öffnet man ein neues PDF-Dokument, was übrigens problemlos per Drag-and-Drop möglich ist, gibt es die typischen Funktionswerkzeuge zu bestaunen.

Der Vollbildmodus steht hierbei ebenso zur Auswahl wie eine Zoom-Funktion, man lässt das Dokument in eine beliebige Richtung rotieren oder passt es dem Bildschirm oder andersherum an. Bei mehreren Seiten kann sogar eine Übersicht hinzu geschaltet werden. Diese Art Inhaltsverzeichnis ermöglicht es, direkt zu gewünschten Seiten zu springen. In der Kapitelansicht werden die Seiten dann in einer Baumstruktur dargestellt, in der sich User ebenfalls frei fühlen dürfen, zu einem Dokument zu springen.

Wem dies allerdings schon alles zu weit geht, der kann sich etwas länger mit dem Startbildschirm befassen. Dieser begrüßt einen grundsätzlich nach dem Start des Tools. Hier gibt es verschiedene Tipps und Tricks zu bestaunen und natürlich erfolgt auch ein Hinweis auf die kostenpflichtige Vollversion des Tools. Um den Support muss man sich aber auch so keine Sorgen machen, denn in den umfassenden Handbuch, das dem Programm sozusagen beiliegt, werden sämtliche Funktionen und Werkzeuge in aller Ausführlichkeit erklärt.

PDF-Dokumente detailliert bearbeiten

Im Vergleich zu anderen PDF-Tools kann der Nitro PDF Reader insbesondere wegen seiner funktionellen Bearbeitungswerkzeuge überzeugen, die man so ansonsten nur aus kostenpflichtigen Offerten kennt. Hier ist vor allem die Möglichkeit zu benennen, Textinhalte einzufügen. Dies kann auf mehrere Arten geschehen. Die Freeware erlaubt die Integration von Notizen. Diese können nach Belieben in das Dokument integriert werden. Aber Vorsicht: Der Text wird auf einer neuen Ebene eingebettet. Das Löschen oder Überschreiben von Textinhalten ist dadurch nicht möglich.

Von der Optik her erinnert das Programm stark an die aktuellen Versionen des MS Office-Pakets.

Eine andere Möglichkeit des Textimports ist das direkte Einfügen. So ist es zum Beispiel möglich, Formulare oder Verträge, die häufig als PDF vorliegen, direkt am PC mithilfe der Tastatur auszufüllen. Und wenn man schon einmal dabei ist, dann kann man auch gleich seine Unterschrift mit auf das Schriftstück setzen. Zufälligerweise hat der Nitro PDF Reader ein passendes Signatur-Werkzeug gleich mit an Bord.

Wer die entsprechende Hardware besitzt, der kann seine Unterschrift hinzufügen, verwalten, speichern und ins Dokument einbetten. Eine andere Bearbeitungsmöglichkeit ist die Markierfunktion. Einzelne Textpassagen oder Wörter können mit einem grellen Ton hervorgehoben werden. Zudem ist auch das Unter- oder Durchstreichen von Text möglich. Diese Funktion eignet sich hervorragend, um Korrekturen am Dokument vorzunehmen.

Keine Probleme beim Im- und Export von Daten

Sehr nützlich dürfte auch die Option sein, Inhalte aus einem PDF-Dokument zu exportieren. Dabei entscheiden User eigenständig, ob sie gerne den Text oder lieber die Grafiken in einem Verzeichnis speichern möchten. Über die jeweilige Option wählt man beim Bilderexport neben dem Verzeichnis auch das Dateiformat aus. Farbige Bilder kopiert Nitro PDF Reader als BMP, JPG, PNG oder TIF in einen beliebigen Ordner.

Gut zu wissen

Viele Konvertierungsprozesse können leider nur mit der kostenpflichtigen Erweiterung durchgeführt werden.

Wer sich lediglich für geschriebene Inhalte interessiert, der kann auch nur den Text einer PDF-Datei exportieren. Formatierungen werden hier allerdings nicht übernommen. Sowohl für den Bild- als auch den Textexport benötigt Nitro PDF Reader nur einige Sekunden, auch wenn dies natürlich mit der Größe der Datei zusammenhängt. Herkömmliche Dokumente arbeitet das Tool aber schnell ab.

Übrigens können Dateien auch in ein PDF-Format umgewandelt werden. Der PDF-Bearbeiter fungiert demnach auch als Editor. Insgesamt werden hierbei 200 verschiedene Formate unterstützt, darunter nicht nur Text-Dateien, sondern auch Bilder oder HTML-Dokumente. Leider kann der Nitro PDF Reader in der kostenlosen Variante nicht sämtliche Formate bedienen. Der Weg in die andere Richtung, also beispielsweise PDF-Dokumente als Word-Datei auszugeben, steht ebenfalls nur in der Pro-Version offen.

Smartes PDF-Programm mit vielseitigen Werkzeugen

Möchte man ein flexibel einsetzbares PDF-Tool sein Eigen nennen, das PDF-Dokumente nicht nur öffnet, sondern diese auch bearbeitet und will man dafür kein Geld ausgeben, dann sollte man mit der Freeware Nitro PDF Reader vollkommen zufriedengestellt werden.

Im Gegensatz zu vergleichbaren kostenlosen Programmen hat dieses Tool wirklich etwas auf dem Kasten, auch wenn die wirklich professionellen Werkzeuge natürlich nur in der Pro-Version vorhanden sind. Für die meisten wird der Nitro PDF Reader seinen Zweck aber mehr als erfüllen. Zumindest vereint er all die Funktionen, für die man ansonsten auf verschiedene Programme zurückgreifen musste.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die Ansicht der Programmoberfläche vom Nitro PDF Reader

In schicker Ribbon-Optik kommt der Nitro PDF Reader daher. Das typische Windows-Design macht auch beim Nitro PDF Reader eine gute Figur.

Die Programmoberfläche und der Starting Guide des Nitro PDF Readers

Wer sich in die vielen nützlichen Funktionen vom Nitro PDF Reader einarbeiten möchte, der sollte den Starting Guide bemühen. Doch auch ohne diesen ist der Umgang mit dem Tool keine Herausforderung.

Eine Notiz wird mit dem Nitro PDF Reader in das Dokument eingefügt

Selbstverständlich sollen auch Notizen in PDF-Dateien ihren Platz finden. Mit dem Nitro PDF Reader können unübersehbare Markierungen und Notizen in das PDF-Dokument integriert werden.

Ein Dokument mit dem Nitro PDF Reader ausfüllen

PDF-Dokumente können mit dem Nitro PDF Reader direkt bearbeitet werden. So lassen sich beispielsweise Lückentexte ausfüllen.

Der Nitro PDF Reader ermöglicht das Extrahieren von Bildern

Bilder und Text extrahiert der Nitro PDF Reader problemlos. Einfach das gewünschte Verzeichnis angeben und die Inhalte werden aus dem Dokument als separate Datei abgespeichert.