No23 Recorder im Netz.de Test

No23 Recorder ist ein digitaler Kassettenrecorder für den PC, der die Audiodaten der Soundkarte und externer Sound-Quellen mit einem einfachen Klick aufzeichnet und anschließend als MP3, OGG oder WAV abspeichert.

  • Einfach zu bedienen: Übersichtliche und selbsterklärende Benutzeroberfläche kann deutlich punkten
  • Kleine Verpackung, großer Inhalt: CD-Ripper, CD-Player, zeitgesteuerte Aufnahmen und einiges mehr an Bord
  • Smarte Arbeitskraft: Automatische Generierung von ID3-Tags spart Zeit und schont die Nerven
Die übersichtliche Benutzeroberfläche des No23 Recorders

Das Userinterface des kostenlosen No23 Recorders ist klar strukturiert und punktet mit viel Übersicht. Sämtliche Funktionen sind auf den ersten Blick erkennbar - und wenn etwas nicht klar sein sollte, reicht es schon, wenn man kurz mit der Maus über die jeweilige Funktion fährt. Übrigens: Der CD Ripper befindet sich unter dem gleichnamigen Reiter oben rechts.

Der No23 Recorder während einer Aufnahme

Während der Aufnahme zeigt die Freeware zum einen die aktuelle Dateigröße und zum anderen die bisherige Aufnahmezeit an. Zudem hat man bei einer laufenden Aufnahme die Möglichkeit, sowohl die Lautstärke zu verändern als auch den Master-Regler einzusetzen.

Die Freeware bietet verschiedene Aufnahmequalitäten

Bevor man mit der Aufnahme beginnt, sollte man - sofern man das MP3-Format ausgewählt hat - die Bitrate festlegen. Praktischerweise weist der kostenlose No23 Recorder auch darauf hin, dass die finale Datei umso größer ist, je besser die Qualität der Aufnahme.

Der im No23 Recorder integrierte CD Ripper

Der CD Ripper ermöglicht es eine Sicherungskopie von Audio-CDs anzulegen. Auch hier sollte man sich bereits im Vorfeld entscheiden, in welchem Format die Musikdateien abgespeichert werden sollen. Praktisch: Dank der Anbindung an die Musikdatenbank FreeDB können die Informationen zu dem jeweiligen Lied direkt importiert werden.

Unsere Gesamtwertung
7,0 / 10
  • Funktion:
    7.0
  • Bedienung:
    7.5
  • Performance:
    6.5

No23 Recorder downloaden

Hersteller:  Ivan Bischof
Vorteile
  • Eigener CD-Ripper ist mit an Bord
  • Gut strukturierte und übersichtliche Bedienoberfläche
  • Auch zeitgesteuerte Aufnahmen sind möglich
  • Anbindung an die freie Musikdatenbank FreeDB
  • Unterstützte Formate: MP3, OGG und WAV
  • Peak-Aussteuerung für gelungene Aufnahmen
Nachteile
  • Übergänge müssen manuell gesteuert werden
  • Nimmt wirklich alle Töne auf, die man hört - auch unerwünschte Geräusche

No23 Recorder - Der digitale Kassettenrekorder

Auf der Suche nach einem flexiblen Helfer für Audioaufnahmen stößt man zwangsläufig auf die Dienste des digitalen Kassettenrekorders mit dem einprägsamen Namen No23 Recorder. Der kleine, schon fast schmächtig daherkommende Audioassistent ist mit einer Größe von rund drei Megabyte ein wirkliches Leichtgewicht und nimmt sich den einzelnen Problemen bei der Audioaufnahme am PC an, ohne dabei viel Staub aufzuwirbeln.

Dabei stellt er nicht viele Fragen oder blinkt in allen Regenbogenfarben, wenn er auf ein inkompatibles Audiosignal stößt. Das Gratis-Tool nimmt einfach auf, und das in der Regel absolut zuverlässig.

Die Einsatzbereiche sind im Grunde unlimitiert: Von Web-Radioinhalten oder YouTube-Videos, über Mikrofon- und Headset-Kommentare bis hin zu Videogame-Tönen oder den Klängen des Lieblingskünstlers, abgespielt über die Audio-CD des DVD-Laufwerks. Was auch immer aus den Lautsprechern tönt, der kostenlose No23 Recorder nimmt es auf.

Dabei agiert die Freeware gänzlich einfach und unaufgeregt. Mit seiner intuitiven Oberfläche legt man zunächst einige wenige Grundeinstellungen fest, wie zum Beispiel das Dateiformat, die Aufnahmequelle, die Audioqualität und das Zielverzeichnis der Audiodatei. Während der Aufnahme speichert No23 Recorder zwischen, sodass man nach dem Stoppen bereits auf die Audiodatei zugreifen kann.

No23 Recorder erzielt optimale Aufnahmeergebnisse

Der Download und die anschließende Installation des kostenlosen kleinen Helfers No23 Recorder ist innerhalb weniger Augenblicke abgeschlossen, denn das Programm ist - auch aufgrund seiner überschaubaren Funktionen - mit seiner Größe von wenigen Megabyte gärtenschlank gehalten. Bevor man sich allerdings zu hastig durch die Installation klickt, sollte man ein Auge auf die Plug-in-Installationen werfen und gegebenenfalls die Häkchen entfernen.

No23 Recorder eignet sich auch perfekt für Einsteiger

Im Anschluss daran erwarten alle Erstanwender der Software kleine und hilfreiche Erläuterungen, die praktischerweise automatisch eingeblendet werden, wenn man mit der Maus einen kurzen Augenblick auf dem jeweiligen Auswahlfeld verweilt. Nach der Auswahl der Audioquelle (Internet-Radio, Musik-Streaming-Dienst, Online-Video und weitere) startet man die kostenlose Software entweder gleich mit einem Kaltstart oder klickt auf das Kontrollkästchen "Aufnahmetest". So kann man sichergehen, dass die Audioquelle auch erkannt wurde und die Voreinstellungen greifen.

In Verbindung mit dem Kontrollkästchen"Automaster" regelt No23 Recorder bei Bedarf dynamisch das Eingangssignal, um ein ideales Aufnahmeergebnis zu erzielen. Diese Einstellungen lassen sich zudem noch mit dem Lautstärkeregler und der manuellen Bedienung des Master-Reglers ergänzen.

Aufnahmequellen und weitere Einstellungen

Was bei einem durchgehenden Radio-Stream eher schwer umsetzbar ist, lässt sich beispielsweise bei einem Online-Video vorab einstellen: Die Vergabe von Audio-Tags wie Künstler, Titel, Album, Kommentar, Erscheinungsjahr und der Liednummer. Vergibt man diese sogenannten ID3-Tags nicht, wird der Datei automatisch ein Zeitstempel angehangen, um die Aufnahmen schneller und einfacher zuordnen zu können.

Zum Verständnis: Sämtliche Einstellungen - seien es die ID3-Tags, die Eingangsquelle der Soundkarte oder der Mikrofonanschluss, auf den sich No23 Recorder bezieht - müssen im Vorfeld festgelegt werden. Gleiches gilt verständlicherweise auch für die Aufnahmequalität und das Ausgabeformat der Datei. Zur Auswahl stehen das bekannte MP3-Format mit der gewünschten Bitrate, das OGG-Format mit seiner einstellbaren Kompressionsrate und das WAV-Format.

Wie bereits angesprochen, kann man mit dem kostenlosen No23 Recorder über mehrere Quellen Aufnahmen starten. Standardmäßig wurde in unserem Test der primäre Soundtreiber als Erstquelle ausgewählt. Wer ein Mikrofon oder ein Headset sein Eigen nennt, kann darüber hinaus natürlich auch die eigene Stimme aufnehmen.

Dafür muss man sich als ungeübter Anwender jedoch ein wenig durch die Aufnahmeeinstellungen fuchsen, denn neben dem DirectSound und der Wave-Schnittstelle bietet die Freeware noch einige weitere Audioquellen zur Auswahl an. Besteht ein durchgängiges Signal einer Tonquelle und hat man diese mit dem No23 Recorder ausfindig gemacht, schlagen die Regler des Aussteuerungsmessers aus und signalisieren somit den Eingang der Töne.

No23 CD Ripper - Audio-CDs auf den PC überspielen

Der im No23 Recorder integrierte CD Ripper

Einfache Grundregel bei der Auswahl der richtigen Bitrate: Höhere Bitrate = bessere Qualität aber auch größere Datei.  

Der im No23 Recorder integrierte CD Ripper

Einfache Grundregel bei der Auswahl der richtigen Bitrate: Höhere Bitrate = bessere Qualität aber auch größere Datei.  

Wer die Inhalte seiner Audio-CDs zur Absicherung auf die Festplatte des Computers überspielen möchte, der kann ebenfalls vom praktischen No23 Recorder profitieren. Der digitale Kassettenrekorder verfügt neben seinen Qualitäten bei der Aufnahme von Audioquellen auch über einen integrierten CD Ripper, mit dem man spielend einfach Sicherungskopien seiner Lieblingsmusik auf der Festplatte speichern kann. Dabei ist es übrigens egal, ob es sich nur um einzelne Lieder oder um komplette Alben handelt.

Für den Speichervorgang greift der Ripper auf die drei altbewährten Dateiformate von No23 Recorder zurück: MP3, OGG oder WAV. Im ersten Schritt wählt man zunächst das CD-Laufwerk mit der entsprechenden Datenquelle aus, bestimmt dann das Dateiformat und die Qualität - beziehungsweise die Komprimierungsrate - und benennt im letzten Schritt die verschiedenen Titel mithilfe eines Doppelklicks.

Wirklich praktisch: Dank der Anbindung an die freie Musikdatenbank FreeDB bezieht man die Titel-Tags zum Interpreten bei Bedarf auch automatisch und erspart sich so das mühselige Eintragen der Angaben von Hand.

Foto von Dennie Beneke
(@deBeneke)
Praktische Recorder-Software zum Aufnehmen von Audiopuren

Der kostenlose No23 Recorder ist eine smarte Hilfe für die schnelle und unkomplizierte Aufnahme von Audioquellen aus dem Internet und vom Computer selbst. Neben dem CD-Ripper ist die Funktionspalette übersichtlich schmal gehalten, genauso wie die Oberfläche des Aufnahmeprogramms. Die praktische Freeware eignet sich ideal dazu, um beispielsweise Klingeltöne oder Mitschnitte von Web-Radios aufzunehmen.

Der Ausdruck "digitaler Kassettenrekorder" kommt also nicht von ungefähr, denn trotz seiner zeitgesteuerten Aufnahmefunktion erkennt der Recorder keine Übergänge in einem Radio-Stream. Man muss die Aufnahme also von Hand stoppen - ganz wie früher am guten alten, analogen Kassettenrekorder. Wer seine Musiksammlung auf einfachem Wege erweitern möchte, sollte sich das Gratis-Tool No23 Recorder in jedem Fall etwas genauer anschauen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die übersichtliche Benutzeroberfläche des No23 Recorders

Das Userinterface des kostenlosen No23 Recorders ist klar strukturiert und punktet mit viel Übersicht. Sämtliche Funktionen sind auf den ersten Blick erkennbar - und wenn etwas nicht klar sein sollte, reicht es schon, wenn man kurz mit der Maus über die jeweilige Funktion fährt. Übrigens: Der CD Ripper befindet sich unter dem gleichnamigen Reiter oben rechts.

Der No23 Recorder während einer Aufnahme

Während der Aufnahme zeigt die Freeware zum einen die aktuelle Dateigröße und zum anderen die bisherige Aufnahmezeit an. Zudem hat man bei einer laufenden Aufnahme die Möglichkeit, sowohl die Lautstärke zu verändern als auch den Master-Regler einzusetzen.

Die Freeware bietet verschiedene Aufnahmequalitäten

Bevor man mit der Aufnahme beginnt, sollte man - sofern man das MP3-Format ausgewählt hat - die Bitrate festlegen. Praktischerweise weist der kostenlose No23 Recorder auch darauf hin, dass die finale Datei umso größer ist, je besser die Qualität der Aufnahme.

Der im No23 Recorder integrierte CD Ripper

Der CD Ripper ermöglicht es eine Sicherungskopie von Audio-CDs anzulegen. Auch hier sollte man sich bereits im Vorfeld entscheiden, in welchem Format die Musikdateien abgespeichert werden sollen. Praktisch: Dank der Anbindung an die Musikdatenbank FreeDB können die Informationen zu dem jeweiligen Lied direkt importiert werden.