Opera Mail im Netz.de Test

Der praktische E-Mail Client Opera Mail lässt sich intuitiv bedienen, verfügt über die bekannte Tab-Navigation und sorgt dank diverser weiterer Funktionen für ein aufgeräumtes und übersichtliches Postfach.

  • Tab-Funktion: Opera Mail bietet die Möglichkeit, dass man E-Mails in verschiedenen Tabs öffnen kann
  • Labels: Dank den zahlreichen Labels können Nachrichten schnell und einfach sortiert und abgelegt werden
  • Zahlreiche weitere Features: Die Freeware besitzt einen integrierten RSS-Reader, eine Import-Funktion und vieles mehr
Die übersichtliche Benutzeroberfläche von Opera Mail

Klar strukturierte und uebersichtliche Benutzeroberflaeche nach heutigen Standards.

Mit Opera Mail verfasst man im Handumdrehen neue Nachrichten

Mit Opera Mail verfasst man im Handumdrehen neue Nachrichten

Die praktischen Labels sorgen für einen aufgeräumten Posteingang

Die praktischen Labels sorgen für einen aufgeräumten Posteingang.

Opera Mail verfügt auch über einen praktischen RSS Reader

Opera Mail verfügt auch über einen praktischen RSS-Reader

Unsere Gesamtwertung
7,5 / 10
  • Funktion:
    7.0
  • Bedienung:
    7.5
  • Performance:
    8.0

Opera Mail downloaden

Hersteller:  Opera Software ASA
Vorteile
  • Mit der Label-Funktion übersichtlich E-Mails archivieren
  • E-Mails von dem gleichen Absender können in Threads zusammengefasst werden
  • Insgesamt drei verschiedene Ansichten
  • Tabs sorgen für mehr Übersicht
  • E-Mail Konten von Thunderbird und Outlook lassen sich importieren
  • Integrierter RSS-Reader
Nachteile
  • Weder Kalender noch Aufgaben-Funktion an Bord

Opera Mail - Der leichtgewichtige E-Mail Client

E-Mails sind in der heutigen Zeit einfach nicht mehr wegzudenken. Daher verwundert es auch nur wenig, dass es mittlerweile zahlreiche Programme gibt, mit denen man die elektronische Post versenden und empfangen kann. Zu diesen Anwendungen gehört auch der E-Mail Client des bekannten Unternehmens Opera. Die kostenlose Software Opera Mail bietet jedoch nicht nur die Möglichkeit E-Mails zu lesen und zu verschicken, sondern zudem noch einige weitere praktische Funktionen.

Dabei setzt das Gratis-Tool auf eine minimalistische Benutzeroberfläche, die sich im Handumdrehen an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt und eine tolle Übersicht bietet. Der leichtgewichtige E-Mail Client ermöglicht außerdem den Import von anderen Programmen, wie beispielsweise Thunderbird oder Microsoft Outlook.

Opera Mail punktet darüber hinaus mit den von dem Opera Browser bekannten Tabs und der Verwaltung selbiger. Dieses Feature hat unter den Benutzern des Top-5-Browsers einen hohen Wiedererkennungswert. Es sorgt zudem für zusätzliche Übersicht und ermöglicht es, mehrere E-Mails gleichzeitig zu öffnen als auch bequem zwischen den einzelnen Nachrichten hin und her zu wechseln. Die Benutzeroberfläche ist klar strukturiert und kann bei Bedarf angepasst werden.

Dafür bietet die Freeware drei unterschiedliche Fensteransichten, die man mit nur wenigen Mausklicks aktiviert. Opera Mail lässt sich schnell und unkompliziert einrichten und benötigt nur sehr wenig Platz auf der Festplatte. Zudem arbeitet der Mail-Client überaus ressourcenschonend.

So einfach war das Schreiben von E-Mails noch nie

Opera Mail: Ein praktischer E-Mail Client, der sich sehen lassen kann

Nachdem man Opera Mail installiert und das eigene Postfach eingerichtet oder von einem anderen E-Mail Programm importiert hat, reicht ein Klick auf den Button „Verfassen“ und schon kann man loslegen. Die neue Nachricht öffnet sich praktischerweise direkt in einem gesonderten Tab. Und auch hier punktet der kostenlose E-Mail Client mit einer wirklich tollen Übersicht.

Das Nachrichtenfenster ist sehr gut strukturiert und lässt kaum Wünsche offen. Neben der Schriftart und -größe lässt sich auch der Zeilenabstand verändern. Ebenfalls praktisch: Wenn man Dateien an eine E-Mail anhängen möchte, werden diese im oberen Bereich klar und deutlich als Anhang gekennzeichnet.

Mit einem Mausklick auf den kleinen Schraubenschlüssel in der rechten oberen Ecke kann man dem Nachrichtenfenster von Opera Mail noch weitere Funktionen hinzufügen, wie zum Beispiel das BCC- und das Prioritäten-Feld.

Mit den Labels kann man die E-Mails einfach und intuitiv sortieren

Ein weiteres Feature der kostenlosen Software: E-Mails können mit eigenen Labels versehen werden. Dazu reicht ein Rechtsklick auf die jeweilige Nachricht im Posteingang - schon kann man dieser Mail ein Label zuweisen. Die Labels selbst lassen sich natürlich auch an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Um den Namen und das Symbol der Labels zu ändern, klickt man einfach mit der rechten Maustaste auf den Reiter „Labels“, der sich im linken Bereich des Programmfensters befindet.

Die praktischen Labels sorgen für einen aufgeräumten Posteingang

Labels sortieren E-Mails in diverse Unterkategorien ein, um somit für mehr Übersicht im Postfach zu sorgen.  

Die praktischen Labels sorgen für einen aufgeräumten Posteingang

Labels sortieren E-Mails in diverse Unterkategorien ein, um somit für mehr Übersicht im Postfach zu sorgen.  

Die Labels lassen sich umbenennen, löschen oder man fügt einfach neue Labels hinzu und versieht diese mit einer eigenen Farbe oder einem speziellen Symbol. Darüber hinaus bietet Opera Mail die Möglichkeit, dass man für jedes Label eigene Regeln festlegt. So kann man dem Gratis-Tool beispielsweise sagen, dass alle E-Mails von einem bestimmten Absender automatisch in das jeweilige Label verschoben werden sollen.

Immer auf dem neusten Stand - dank dem integrierten RSS-Reader

Der kostenlose E-Mail Client Opera Mail ist mit einem praktischen RSS-Reader ausgestattet. Dabei handelt es sich um ein kleines Programm, mit dem man sich die Web-Feeds der verschiedensten Internetseiten anzeigen lässt. Nach einem Rechtsklick auf den Reiter „Feeds“ öffnet sich ein neues Fenster, in dem man die gewünschten News-Feeds einträgt.

Dazu klickt man zuerst auf den Button „Hinzufügen“ und kann dann die Internetadresse eingeben, über die der RSS-Feed zu erreichen ist. Außerdem lässt sich hier auch festlegen, nach wie viel Minuten oder Stunden der Feed aktualisiert werden soll. Danach reicht ein Mausklick auf „OK“, damit der neue RSS-Feed auf der linken Seite des Programmfensters angezeigt wird.

Foto von Sven Schäfer
(@kreativfrei)
Der schlanke und übersichtliche E-Mail Client

Wer häufig mit E-Mails zu tun hat, sollte sich den kostenlosen Client Opera Mail auf jeden Fall etwas genauer ansehen. Die Freeware bietet alle wichtigen Funktionen und punktet darüber hinaus mit den praktischen Labels und einer intuitiven Bedienung.

Einziges Manko: Einen Kalender und eine Aufgabenliste sucht man bei Opera Mail leider vergeblich. Dafür bietet das Gratis-Tool eine wirklich tolle Performance, ein minimalistisches Design und einen gelungenen Aufbau, sodass sich Opera Mail auch hervorragend für Einsteiger eignet.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die übersichtliche Benutzeroberfläche von Opera Mail

Klar strukturierte und uebersichtliche Benutzeroberflaeche nach heutigen Standards.

Mit Opera Mail verfasst man im Handumdrehen neue Nachrichten

Mit Opera Mail verfasst man im Handumdrehen neue Nachrichten

Die praktischen Labels sorgen für einen aufgeräumten Posteingang

Die praktischen Labels sorgen für einen aufgeräumten Posteingang.

Opera Mail verfügt auch über einen praktischen RSS Reader

Opera Mail verfügt auch über einen praktischen RSS-Reader