Skitch im Netz.de Test

Mit Skitch erhält man einen funktionellen Werkzeugkasten, mit dem sich Screenshots auf einfachste Art und Weise bearbeiten lassen. Die große Stärke des Desktop-Knipsers bleibt aber die Cloud-Anbindung.

  • Unkomplizierte Bildbearbeitung: Simple Bildkorrekturen, wie die Integration von Pfeilen und Texten, sind schnell erledigt
  • Fotos online speichern: Dank der kostenlosen Cloud-Anbindung zu Evernote verwaltet man seine Lieblingsfotos direkt über Skitch
  • Für Social Media-Fans: Mit nur wenigen Klicks werden die Schnappschüsse auf Facebook, Twitter und Co. hochgeladen
Die Programmoberfläche von Skitch ist übersichtlich aufgebaut

Modern und schick zeigt sich die Programmoberfläche von Skitch, die vermutlich vor allem jüngere User überzeugen soll. Die moderne Menüstruktur ist aber auch funktionell sehr hilfreich.

Skitch bietet die Möglichkeit, die Screenshots optisch aufzuwerten

Farbenfrohe Pfeile oder Textmarkierungen kann man mit Skitch umsetzen. Somit werden triste Bilder und Desktop-Aufnahmen optisch etwas aufgerüstet.

Skitch lässt sich schnell und einfach mit Evernote verbinden

Nach der abgeschlossenen Installation hat man die Möglichkeit, Evernote herunterzuladen. Da Skitch vordergründig auf die Online-Verwaltung seiner Screenshots ausgerichtet ist, sollte man sich ernsthaft mit dem Download von Evernote beschäftigen.

Screenshots einfach in der eigenen Skitch-Cloud ablegen

Skitch erlaubt den Upload zu facebook, twitter und LinkedIn. Wer einen gültigen Evernote-Account besitzt, kann Screenshots mit nur einem Mausklick in seiner privaten Cloud speichern.

Unsere Gesamtwertung
6,2 / 10
  • Funktion:
    4.5
  • Bedienung:
    7.0
  • Performance:
    7.0

Skitch downloaden

Hersteller:  Evernote Corporation
Vorteile
  • Erstellt Screenshots aller Art
  • Rudimentäre Bildbearbeitung möglich
  • Ansprechendes und modernes Design
  • Direkter Upload zu Facebook, Twitter und LinkedIn
  • Cloud-Anbindung zu Evernote
Nachteile
  • Nur für Social Media-Fans interessant
  • Hauptsächlich auf Evernote-User ausgerichtet

Skitch - Das Schnappschuss-Tool für Social Media-Fans

Jeder, der sich des Öfteren in sozialen Netzwerken tummelt und der Welt täglich wichtige Ereignisse aus seinem Leben auch visuell mitteilen möchte, der sollte sich das Gratis-Tool Skitch definitiv etwas genauer anschauen. Der auf wesentliche Funktionen zur Bildbearbeitung beschränkte Desktop-Knipser erstellt Screenshots vom Monitor und bietet darüber hinaus einige nette Werkzeuge und Funktionen.

Besonders die Anbindung zur Cloud von Evernote ist hierbei zu nennen. Wer aufgepasst hat, wird wissen, dass der Cloud-Anbieter aus Kalifornien auf dem Sprung zu den ganz Großen ist und sein Software-Angebot permanent erweitert. Nicht verwunderlich also, dass sich der Cloud-Riese den kleinen Bildschirm-Fotografen unter den Nagel gerissen hat. Für Skitch-Nutzer ergeben sich hieraus aber einige echte Vorteile.

Wer über einen kostenlosen oder auch kostenpflichtigen Account bei Evernote verfügt, der darf seine Desktop-Fotografien im Handumdrehen in die persönliche Cloud hochladen und hat somit die Gewissheit, stets auf seine Fotosammlung zugreifen zu können. Abseits der Online-Galerie ist auch ein direkter Upload in die bekanntesten sozialen Netzwerke möglich.

Da Skitch außerdem einige interessante Bearbeitungswerkzeuge mit an Bord hat, steht auch einer individuellen Bildmontage nichts mehr im Wege. Skitch ist vollkommen kostenlos und erscheint komplett mit deutscher Benutzeroberfläche. Auch grafisch macht die Freeware einiges her. Insbesondere jüngere User dürften mit dem modernen Gewand von Skitch ihre Freude haben.

Skitch mit und ohne Evernote nutzen

Direkt nach der unkomplizierten Installation von Skitch hat man zusätzlich die Option, Evernote herunterzuladen. Dies ist auch durchaus empfehlenswert, denn wer bereits einen Account bei dem bekannten Cloud-Dienst besitzt, kann seine Bilder so auch online speichern und verwalten. Hierdurch wird dem Nutzer ein Maximum an Flexibilität gewährt, da sich die Fotos somit auch bequem von unterwegs aus über das Smartphone ansteuern lassen.

Wer einen Account bei Evernote besitzt, kann seine Bilder auch online speichern und verwalten.

Zwingend notwendig ist die Installation von Evernote aber nicht. Denn auch wenn Skitch vordergründig zum Upload von Desktop-Bildern gedacht ist, handelt es sich hierbei eigentlich um ein Screenshot-Tool, das sogar recht vielfältig in seiner Anwendung ist und zumindest der einfachen Windows-Aufnahme einiges voraus hat.

Kleine Bildwerkzeuge verpackt im schicken Design

Eines gleich vorweg: Für eine professionelle Bildbearbeitung ist Skitch beim besten Willen nicht geeignet, aber auch gar nicht gedacht. Angefangen hat übrigens alles als App für Android-Systeme und Smartphones aus dem Hause Apple. Skitch für Windows ist hingegen noch gar nicht allzu lange erhältlich.

Während die Applikation für mobile Kommunikationsinstrumente hauptsächlich für den unkomplizierten Upload von Schnappschüssen in soziale Netzwerke gedacht war, lässt die Windows-Version auch eine gezieltere Bildbearbeitung zu. Ist Skitch erst einmal installiert, so findet man sich auf der wirklich schicken und modernen Programmoberfläche wieder.

Über das am linken Fensterrand gelegene Menü greift man auf die verschiedenen Bearbeitungswerkzeuge zu. Praktischerweise lassen sich für die diversen Werkzeuge auch unterschiedliche Farben bestimmen. Zudem hat man die Möglichkeit, Pfeile oder Markierungen sowie Textinhalte in seine Bilder zu integrieren. Skitch stellt eigens hierfür unterschiedliche Vorlagen zur Auswahl.

Die Mittel sind hier aber durchaus begrenzt und geben einen sehr konkreten Eindruck davon, worauf Skitch eigentlich abzielt. Es handelt sich bei diesem Screenshot-Tool nicht um eine professionelle Grafiksoftware, sondern vielmehr um ein Tool, mit welchem auf Bildern nette kleine Verzierungen und Markierungen erstellt werden können.

Dies dürfte vor allem diejenigen erfreuen, die sich nicht mit komplizierten Bilderwerkzeugen auseinandersetzen möchte, sondern lediglich einige Pfeile oder Textmarker benötigen, um Passagen in Dokumenten oder in Grafiken hervorzuheben.

Screenshots im Handumdrehen anfertigen und bearbeiten

Nun aber zum Wesentlichen: dem Anfertigen von Screenshots. Wie bei jedem guten und funktionellen Desktop-Knipser ist es auch mit Skitch möglich, den Bereich der Desktop-Aufnahme präzise anzupassen. Im Zentrum des oberen Menüs findet man die relativ auffällige Funktion "Bildschirmkopie". Ein Klick genügt und per Mauszeiger kann man sich für einen konkreten Bildschirmausschnitt entscheiden. Selbstverständlich lassen sich auch einzelne Fenster mit einem Mausklick einfangen.

Über das beigefügte Dropdown-Menü kann man zudem auch ein leeres Dokument öffnen, Bilder in die Zwischenablage kopieren oder Grafiken aus Verzeichnissen von der Festplatte öffnen. Nachdem man sich durch die unterschiedlichen Bearbeitungsoptionen gekämpft hat, bleibt lediglich noch die Frage, welchen Bestimmungsort man für das Bild vorgesehen hat. Hier spielt Skitch sodann seine große Stärke aus.

Anbindung an die Cloud und an die sozialen Medien

Screenshots einfach in der eigenen Skitch-Cloud ablegen

Mit nur einem Mausklick können die persönlichen Screenshots bei LinekIn, Facebook und Twitter hochgeladen werden.  

Screenshots einfach in der eigenen Skitch-Cloud ablegen

Mit nur einem Mausklick können die persönlichen Screenshots bei LinekIn, Facebook und Twitter hochgeladen werden.  

Neben einer Druck- und standardisierten Speicherfunktion auf der Festplatte, lassen sich die gewünschten Bilder bei einer bestehenden Internetverbindung zusätzlich auch in der bereits erwähnten privaten Cloud von Evernote speichern. Selbst wenn Evernote nicht installiert ist, genügt ein kurzer Login beim Cloud-Anbieter und die Bilder werden automatisch in den Online-Speicher hochgeladen.

Alternativ dazu können die Screenshots auch über die sozialen Netzwerke geteilt werden. Hierunter fällt neben Facebook und Twitter auch LinkedIn. Auf diese Weise umgeht man den zeitraubenden Weg über den Browser und benötigt nur wenige Klicks, bis die fertig bearbeiteten Fotos für alle auf der eigenen Pinnwand zu sehen sind.

Diese Möglichkeiten sollen aber natürlich nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich Skitch auch ohne Evernote und aktivierten Profilen in den sozialen Netzwerken nutzen lässt. Da die Bearbeitungsfunktionen aber eher moderat ausfallen, sollte man bei Bedarf an einem vielseitigen Screenshot- und Bearbeitungstool für Bilder besser zu alternativen Programmen greifen, die zumindest in Bezug auf die Funktionalität etwas mehr zu bieten haben.

Kleiner Desktop-Knipser für Social Media-Fans

Skitch ist ein kostenloses Screenshot-Tool, mit dem sich im Handumdrehen Desktop-Fotos erstellen, bearbeiten und hochladen lassen. Dabei punktet das Gratis-Tool mit einer modernen und übersichtlich strukturierten Benutzeroberfläche. Vielmehr hat die Freeware allerdings nicht zu bieten.

Insbesondere diejenigen, die Fotos permanent online zur Verfügung haben möchten, nachdem sie diese bearbeitet haben, werden dank der Anbindung zur Evernote-Cloud ihre Freude an Skitch haben. Der direkte Upload-Zugang zu den bekannten sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und LinkedIn runden das Funktionsangebot ab.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die Programmoberfläche von Skitch ist übersichtlich aufgebaut

Modern und schick zeigt sich die Programmoberfläche von Skitch, die vermutlich vor allem jüngere User überzeugen soll. Die moderne Menüstruktur ist aber auch funktionell sehr hilfreich.

Skitch bietet die Möglichkeit, die Screenshots optisch aufzuwerten

Farbenfrohe Pfeile oder Textmarkierungen kann man mit Skitch umsetzen. Somit werden triste Bilder und Desktop-Aufnahmen optisch etwas aufgerüstet.

Skitch lässt sich schnell und einfach mit Evernote verbinden

Nach der abgeschlossenen Installation hat man die Möglichkeit, Evernote herunterzuladen. Da Skitch vordergründig auf die Online-Verwaltung seiner Screenshots ausgerichtet ist, sollte man sich ernsthaft mit dem Download von Evernote beschäftigen.

Screenshots einfach in der eigenen Skitch-Cloud ablegen

Skitch erlaubt den Upload zu facebook, twitter und LinkedIn. Wer einen gültigen Evernote-Account besitzt, kann Screenshots mit nur einem Mausklick in seiner privaten Cloud speichern.