Steam im Netz.de Test

Steam ist eine Unterhaltungs- und Vertriebsplattform zum Download von Videospielen, Software-Produkten oder Demos. Zusammen mit den Community-Features bietet der digitale Games-Seller ein gelungenes Spieleerlebnis.

  • Großes Sortiment: Über 3.500 Games im Shop, attraktive Steam-Deals und Bundle-Aktionen
  • Immer top aktuell: Stetige Updates, Wartungen und Patches übernimmt Steam automatisch
  • Geräteunabhängig: Games und Spielstände sind mit dem Account und nicht mit einem Rechner verknüpft
Die Startseite von Steam

Nachdem ihr euch über das Anmeldeformular im Steam-Client eingeloggt habt, führt euch Steam auf die Startseite seines Shopangebots.

Die Drop-Down-Liste im Games-Shop von Steam

Über die Menüleiste navigiert ihr zu den unterschiedlichen Angeboten, die euch Steam anbietet. Mit einem Klick auf das Drop-Down-Menü Spiele stehen einige Überkategorien zum schnelleren Überblick bereit.

Die übersichtliche Community-Oberfläche in Steam

Im Community Menüpunkt navigiert ihr durch die Forenkategorien in Steam. Hier präsentiert die Community unter anderem Screenshots, Artworks, Spiele-reviews und seit Neuestem auch einen Live-Stream-Kanal a la Twitch,

Der Steam Community-Login

Hier tummeln sich Millionen an registrierten Usern, die für ihr Spieleerlebnis Gegenspieler suchen und sich zu Veranstaltungen in Spielwelten verabreden.Über das Aktivitätenprofil gelangt ihr in die Einstellungen, um Community-Features zu nutzen und mit euren Freunden in Kontakt zu treten.

Der News-Bereich des Steam Clients

Im News-Bereich hält euch Valve mit Neuigkeiten, Updates und allerhand wissenswertem auf dem Laufenden.

Auf dieser Seite befinden sich die angebotenen Demos von Steam

Hier findet ihr kostenlose Demos, um Games vorab zu testen und euch so überzeugen zu lassen.

Der sogenannte Big Picture-Modus von Steam

Im Big-Picture Modus ändert Steam die Oberfläche in ein interactives GUI, dass aber grundsätzlich die selben Funktionen beinhaltet.

Unsere Gesamtwertung
8,0 / 10
  • Funktion:
    9.0
  • Bedienung:
    7.5
  • Performance:
    7.5

Steam downloaden

Hersteller:  Valve Corporation
Vorteile
  • Games können "verschenkt" werden
  • Automatische Updates und Wartungen
  • Große Steam-Community
  • Geräteunabhängiger Zugriff über Account
  • Steam-Deals bieten stark reduzierte Preise
Nachteile
  • Kein Weiterverkauf - Games sind an den Account gebunden
  • Ohne Rabatte oft verhältnismäßig teurer Preis von Games

Steam - Spielemarktplatz und Community-Plattform in einem

Steam ist eine Unterhaltungs- und Vertriebsplattform des amerikanischen Valve-Spieleentwickler-Teams und stellt in erster Linie Video-Games kostenpflichtig zum Download bereit. Allerdings steht euch der Desktop-Client, um auf Steam zurückgreifen zu können, kostenlos zur Verfügung. Über den digitalen Warenkorb werden Computerspiele und Software-Titel zum Download angeboten, gewartet und mithilfe stetiger Updates auf dem neuesten Stand gehalten.

Zunächst benötigt man den Steam-Client, um sich anschließend mit einem Account zu registrieren. Danach hat man direkten Zugriff auf das Spiele- und Software-Sortiment des Gaming-Shops. Nachdem Abschluss des digitalen Bezahlvorgangs, steht euch der Titel als Download bereit, der anschließend über den Account verwaltet wird. Mit diesem Account könnt ihr Titel von jedem beliebigen Ort abrufen, der mit dem Netz verbunden und mit einem Steam-Client ausgestattet ist.

Games sind also nicht an einen stationären PC gebunden, sondern mit dem Steam-Account synchronisiert. Über die Community können Freunde des gepflegten Mehrspielermodus Gruppen bilden oder einfach nur In-Game mit Freunden oder beteiligten Mitspielern kommunizieren.Steam vertreibt Games von zahlreichen Spieleherstellern wie Activision, Rockstar Games, Ubisoft, Epic Games und vielen mehr.

Neben seinen eigenen Spielekreationen (Valve ist ein bekanntes Entwicklerstudio, das beliebte Spiele wie Half Life oder Counter-Strike ihr Eigen nennt) vertreibt die Plattform auch Fremdprodukte, die den Großteil des Sortiments ausmachen. Zudem hat die Vertriebsplattform ihr Angebot in Bezug auf die autarke Nutzung der Spiele stark erweitert. Bestimmte Games können mit Steamplay plattformunabhängig installiert werden und auch der Mehrspielermodus gelingt systemübergreifend.

Digitaler Steam-Marktplatz hat über 3.500 Spiele im Sortiment

Gut zu wissen

100 Mio. registrierte User - Diese Zahlen sind zwar ausschließlich auf die Registrierungen zurückzuführen, aber an einem Partner für den Mehrspielermodus wird es in der aktiven Community nie mangeln.

Mit Steam hat Valve seiner Zeit den Nerv der Gamer und der Gaming-Industrie getroffen. Über 12 Jahre nach dem Start der Online-Vertriebsplattform gibt es mit EA Origin, Ubisoft Uplay und GOG.com weitere Anbieter, die den Geschäftszweig für sich entdeckt haben. Steam ist sowohl Vorreiter als auch Marktführer im Bereich digitaler Distributionsplattformen für Computerspiele.

Zunächst legt man sich nach dem kostenlosen Download des Steam-Client einen Account an, um im Anschluss direkt auf die Bibliothek zugreifen zu können. Steam ist in erster Linie ein Online-Marktplatz mit einem umfangreichen Download-Sortiment an Games und Software-Inhalten. Valve gibt auf der Steam-Seite an, dass der Marktplatz mit über 3.500 Spielen bestückt ist, für die man nach dem Kauf die Download-Rechte besitzt.

Durch wechselnde Angebote (sogenannte Steam-Deals), Spiele-Bundles und der Tatsache, dass man keine physischen Datenträger kauft, bietet Steam deshalb häufig regelrechte "Kampfpreise" an. Während verschiedener Holiday-Sales werden diese Deals sogar bis zu 90% reduziert angeboten.

Die meisten Games sind zwar offline spielbar, allerdings muss man diese zunächst aus dem Netz über den Download-Manager von Steam herunterladen - es empfiehlt sich deshalb ein halbwegs zügiger Internetanschluss, da Games und Patches oft mehrere GB groß sind.

Außerdem müssen Games einmalig online registriert werden, um Vervielfältigung zu unterbinden. Steam legt viel Wert darauf, seine Angebote stetig mit neuen Updates zu versorgen (Auto-Patching inklusive), Neuerscheinungen zum Release anzubieten und alte "Klassiker" in das Sortiment mit aufzunehmen.

Steam-Community und Online-Features der Plattform

Mit seinem umfangreichen Sortiment ist der Download-Katalog Hauptgrund dafür, sich für Steam zu entscheiden. Allerdings fängt der Spaß erst mit der Installation des Spiels an, denn darüber hinaus bietet der Games-Seller weitere Online-Funktionen, die ein komplettes Spieleerlebnis ermöglichen. Neben aktuellen News, Produktankündigungen oder Update-Benachrichtigungen glänzt der Marktplatz mit Game-Trailern, Screenshots und Infos zu den herunterladbaren Inhalten.

Steam-Deals, Bundles und Holiday-Sales versüßen den Einkauf mit regelrechten Kampfpreisen

In der Steam-Community tummeln sich nach eigenen Angaben über 100 Millionen registrierte User in den verschiedenen Foren, um sich zu Spielgemeinschaften zusammenzuschließen, Turniere und digitale Treffen in den Spielewelten zu vereinbaren oder über Freundeslisten per Chat oder Headset in Kontakt zu bleiben.

Zudem arbeitet Steam plattformübergreifend. Gamer können über unterschiedliche Betriebssysteme interagieren und im Mehrspielermodus miteinander das Spieleerlebnis teilen. Titel und Speicherstände sind nicht mehr an einen physischen Datenträger gebunden, können über den Account auf jedem beliebigen PC installiert werden und sind somit geräteunabhängig.

Sehr praktisch erscheint auch, dass man Spiele im Geschäft kaufen kann und diese im Anschluss über Steam registriert (sofern das Spiel bei Steam angeboten wird). Somit nutzt man die Plattform-Features und hat das Spiel zudem für die heimische Sammlung im Regal erworben.

Foto von Dennie Beneke
(@deBeneke)
Digital gegen stationär - "nicht mehr wegzudenken"

Für Computerspieler ist Steam als digitaler Umschlagplatz einfach nicht mehr wegzudenken. Die Vorteile überwiegen in den meisten Fällen gegenüber den Nachteilen, obwohl Liebhaber von klassischen Spielesammlungen hier nicht wirklich glücklich werden. Es lässt sich einfach schlecht mit einer großen Sammlung prahlen, die im digitalen Nirwana vollstaubt.

Außerdem stellt sich für viele die Frage: Was passiert eigentlich mit meinen gekauften Inhalten, wenn Valve den Dienst irgendwann mal vom Netz nimmt? Valve setzt sich in seinen allgemeinen Geschäftsbedingungen eher wage mit dem Thema auseinander und behält sich das Recht vor, wie man im Worst-Case agiert. Dennoch ist Steam mit seinen Online-Funktionen, der Community und den vielen Vorteilen, die eine Nutzung digitaler Games darstellt, einfach zeitgemäß.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die Startseite von Steam

Nachdem ihr euch über das Anmeldeformular im Steam-Client eingeloggt habt, führt euch Steam auf die Startseite seines Shopangebots.

Die Drop-Down-Liste im Games-Shop von Steam

Über die Menüleiste navigiert ihr zu den unterschiedlichen Angeboten, die euch Steam anbietet. Mit einem Klick auf das Drop-Down-Menü Spiele stehen einige Überkategorien zum schnelleren Überblick bereit.

Die übersichtliche Community-Oberfläche in Steam

Im Community Menüpunkt navigiert ihr durch die Forenkategorien in Steam. Hier präsentiert die Community unter anderem Screenshots, Artworks, Spiele-reviews und seit Neuestem auch einen Live-Stream-Kanal a la Twitch,

Der Steam Community-Login

Hier tummeln sich Millionen an registrierten Usern, die für ihr Spieleerlebnis Gegenspieler suchen und sich zu Veranstaltungen in Spielwelten verabreden.Über das Aktivitätenprofil gelangt ihr in die Einstellungen, um Community-Features zu nutzen und mit euren Freunden in Kontakt zu treten.

Der News-Bereich des Steam Clients

Im News-Bereich hält euch Valve mit Neuigkeiten, Updates und allerhand wissenswertem auf dem Laufenden.

Auf dieser Seite befinden sich die angebotenen Demos von Steam

Hier findet ihr kostenlose Demos, um Games vorab zu testen und euch so überzeugen zu lassen.

Der sogenannte Big Picture-Modus von Steam

Im Big-Picture Modus ändert Steam die Oberfläche in ein interactives GUI, dass aber grundsätzlich die selben Funktionen beinhaltet.