SugarBook im Netz.de Test

SugarBook garantiert, dass wichtige Daten zum eigenen Diabetes-Typ übersichtlich in einem Programm festgehalten werden. Von Laborwerten bis zu anstehenden Arztterminen vereinigt SugarBook alles Relevante zur Krankheit.

  • Blutzucker- & Gesundheitswerte verwalten: Neben dem Blutzuckerspiegel werden auch die Laborwerte überwacht
  • Perfekt für Diabetiker-Familien: Die Multi-Profil-Unterstützung kommt vor allem Diabetiker-Familien zugute
  • Datenimport von Messwerten: SugarBook importiert alle relevanten Daten von Messgeräten verschiedener Anbieter
Die Programmoberfläche inklusive persönlicher Daten in Sugarbook

Alles auf einen Blick: Die Nutzeroberfläche überzeugt mit einer aufgeräumten und übersichtlichen Struktur, wobei die wichtigsten Daten zur Person direkt einsehbar sind.

Die Eingabe der persönlichen Daten in Sugarbook

Für jeden einzelnen Nutzer sollte man die wichtigsten Daten angeben. Auf dieser Grundlage kann Sugarbook wichtige Parameter für die Tages-, Wochen- und Monatspläne berechnen.

Der Login und die Porfilauswahl in Sugarbook

Sugarbook unterstützt mehrere Profile. So kann das Diabetes-Tagebuch auch in Familien zum Einsatz kommen, in denen Diabetes mellitus häufiger vertreten ist.

Die Übersicht der kompatiblen Messgeräte

Sugarbook kann die Messdaten aus häufiger genutzten und bekannten Messgeräten auslesen und mit dem PC synchronisieren.

Sugarbook bietet verschiedene Optionen und Einstellungsmöglichkeiten

Wenige, aber nützliche Einstellungen lässt SUgarbook zu. Interessant ist insbesondere die Möglichkeit, E-Mails an den eigenen Arzt über Outlook verschicken zu können.

Die Ansicht der Nährwerttabelle

Wer seinen eigenen Essplan erstellen möchte, der findet in Sugarbook eine eigene BE-Tabelle. Hier werden die wichtigsten Nährtwerte und Nährstoffe von Lebensmitteln kategorisch aufgelistet.

Sugarbook bietet viele wichtige Informationen zu HbA1c

Kürzlich Erkrankte unterstützt das Diabetes-Tool hervorragend. Sugarbook bringt ein eigenes Diabetes-Lexikon mit, welches über wichtige Fachbegriffe aufklärt.

Unsere Gesamtwertung
8,0 / 10
  • Funktion:
    7.5
  • Bedienung:
    8.5
  • Performance:
    8.0

Sugar Book downloaden

Hersteller:  IT-Team RheinMain
Vorteile
  • Kompatibel mit vielen Blutzucker-Messgeräten
  • Organisiert die wichtigsten medizinischen Messwerte
  • Erstellt Tages-, Wochen- und Monatspläne
  • Übersichtliche BE-Tabelle
  • Integriertes Diabetiker-Lexikon
  • Unterstützt mehrere Profile
  • Einfache Navigation
Nachteile
  • Während des Tests sind uns keine nennenswerten Nachteile aufgefallen

SugarBook - Das Diabetes-Tagebuch für ganze Familien

Diabetes mellitus ist mittlerweile zu einer echten Volkskrankheit gereift. Schätzungsweise sind circa zehn Prozent der deutschen Bevölkerung von der Zuckerkrankheit betroffen. Für die meisten Personen bedeutet dies nicht nur eine permanente Überwachung medizinischer Gesundheitswerte, sondern auch strenge Ernährungspläne und Verzicht auf viele Lebensmittel. Damit der Umgang mit der Krankheit letztendlich aber nicht zu einer echten Qual wird, ist eine penible Tages-, Wochen- und Monatsorganisation wichtig.

Mithilfe der Freeware SugarBook können Diabetiker sämtliche gesundheitsrelevanten Daten im Auge behalten und sogar Essenspläne und andere krankheitsabhängige Vorgaben überwachen und organisieren. Mithilfe von SugarBook halten Diabetiker wichtige Laborergebnisse fest und haben die Möglichkeit, sich ausführlich über die Bedeutung von Messwerten und Arztergebnissen zu informieren. Denn SugarBook bringt eine Art Diabetiker-Lexikon mit, das über Begriffe wie HbA1c oder Triglyceride aufklärt.

Das Diabetiker-Tagebuch richtet sich nicht nur an einzelne Personen, sondern an ganze Familien. Das Programm unterstützt mehrere Profile, in denen individuelle Eingaben zur jeweiligen Erkrankung und zum persönlichen Gesundheitsstatus gemacht werden können. Für jedes Profil können im Folgenden Tages-, Wochen- und sogar Monatspläne angelegt werden.

Die Entwicklung von wichtigen Messwerten oder auch dem Gewicht wird in einem übersichtlichen Diagramm festgehalten. Zudem ist SugarBook kompatibel mit häufig verbreiteten Messgeräten, deren Daten das Diabetiker-Tool problemlos synchronisieren kann. Ergänzt wird das praktische Organisations-Programm mit einer BE-Tabelle, mit welcher sich Ernährungspläne rasch erstellen und überwachen lassen.

Viel Übersicht und komfortabler Schnelleinstieg

Die Ansicht der Nährwerttabelle

Sämtliche Angaben zu Nährwerten und Nährstoffen sind in der übersichtlichen BE-Tabelle zu finden.  

Die Ansicht der Nährwerttabelle

Sämtliche Angaben zu Nährwerten und Nährstoffen sind in der übersichtlichen BE-Tabelle zu finden.  

Nach der erfolgreichen Installation der Freeware ist es wichtig, dass man für sich selbst oder zum Beispiel für das an Diabetes erkrankte Kind ein eigenes Profil anlegt. Dies ist wichtig, da sich die Krankheit je nach Typ unterscheiden kann und somit für einzelne Personen andere Pläne konfiguriert werden müssen. Neben Daten wie dem Namen der Person ist dann zum Beispiel noch wichtig, Informationen zum Gewicht oder zum Alter, zum Diabetes-Typ oder dem Blutzuckerspiegel der letzten Messung anzugeben.

SugarBook eignet sich auch hervorragend für Familien, in denen Diabetes häufiger diagnostiziert wurde. Aufgrund der flexiblen Profilverwaltung können mehrere Personen profilunabhängig mit SugarBook planen. In der Programmoberfläche strukturieren mehrere Tabs die verschiedenen Funktionen und Organisationswerkzeuge. Dies ist sehr übersichtlich umgesetzt, sodass man sich schnell in das Programm einfinden sollte.

Unterteilt werden die Tabs in Blutzucker und Laborwerte, Benutzerdaten, Termine und Berichte, Einstellungen und Datentransport. Je nach Kategorie stehen wiederum unterschiedliche Optionen zur Auswahl. Wer sich zum Beispiel im Datentransport befindet, der kann zwischen Import und Export wählen, seine Daten auf einen USB-Stick ziehen, eine CSV-Datei importieren oder Messwerte von einem Blutzuckermessgerät einlesen.

Perfekt geeignet für kürzlich erkrankte Diabetiker

Der Umgang mit einer kürzlich diagnostizierten Diabetes-Erkrankung kann ziemlich schwierig sein. Auch diejenigen, die sich noch nicht mit ihrer Erkrankung auskennen, möchte SugarBook unterstützen. Hierfür bietet das Programm eine Art eigenes Diabetes-Lexikon an. Wer sich gerade in der persönlichen Übersicht befindet, erhält nicht nur Informationen zu relevanten Daten - wie dem eigenen Body Mass Index oder relevanten Medikamenteninformationen - sondern kann sich auch näher über alle wichtigen Termine informieren.

Sugarbook bietet viele wichtige Informationen zu HbA1c

SugarBook bringt kürzlich Erkrankten die wichtigsten Informationen zu Diabetes melltitus und weiteren Fachbegriffen näher.  

Sugarbook bietet viele wichtige Informationen zu HbA1c

SugarBook bringt kürzlich Erkrankten die wichtigsten Informationen zu Diabetes melltitus und weiteren Fachbegriffen näher.  

Neben häufiger anzutreffenden Begrifflichkeiten sind blaue Ausrufezeichen abgebildet. Nach einem Klick auf das Symbol öffnet sich daraufhin ein weiteres Fenster. Hier wird kurzerhand und sehr verständlich erklärt, was sich hinter dem Begriff versteckt und welche Bedeutung es in Bezug auf die Diabetes-Erkrankung besitzt. Diesbezüglich sollte sich auch die Lebensmittel-Datenbank als nützlich herausstellen.

Hier werden Lebensmittel in Kategorien wie "Wurstwaren", "Frühstück" oder "Gemüse" unterteilt. Angegeben werden dann auch noch Angaben zu den enthaltenen Kalorien, zu Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten und den entsprechenden BE (Broteinheiten). Leider können mit SugarBook keine kompletten Ernährungspläne konzipiert werden. Aber immerhin lassen sich Nährwertangaben auf diese Weise sehr zügig herausfinden.

Medizinische Gesundheitswerte stets im Blick behalten

In erster Linie dient SugarBook dem Zweck, relevante medizinische Daten permanent überwachen und kontrollieren zu können. Dies betrifft nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern auch das Gewicht, den Blutdruck und das Cholesterin. Die Messwerte bereitet das Tool übersichtlich als Diagramm auf. In Abhängigkeit von Datum und Messwerten erstellt SugarBook Grafiken, die idealerweise direkt an den Hausarzt weitergeleitet werden. Die Daten können dafür ausgedruckt oder direkt per E-Mail an den Arzt weitergeleitet werden.

Wem Diabetes noch immer Rätsel aufgeben sollte, kann sich mit SugarBook schnell und einfach weiterbilden.

Auf diese Weise ist man jederzeit über die Gesundheitsentwicklung informiert. Standardmäßig wird für das Versenden einer E-Mail MS Outlook bemüht. Wer die entsprechenden Serverinformationen parat hat, kann auch direkt über SugarBook E-Mails an seinen Arzt senden. Die Entwicklung des Gesundheitsstatus kann man auch in kleineren oder größeren Abständen kontrollieren. Hierfür hat SugarBook eigene Tages-, Wochen- und Monatspläne im Angebot. Anstehende Arztbesuche werden über eine Art Organizer aufbereitet.

So ist sichergestellt, dass kommende Arzttermine auf keinen Fall vergessen werden. Wer möchte, der kann die am häufigsten genutzten Werkzeuge und Übersichten von SugarBook in einer benutzerdefinierten Ansicht speichern. Hier werden die fünf favorisierten Lieblingsfunktionen zusammengefasst und sind jederzeit direkt anwählbar. Dies erleichtert und optimiert die Usability von SugarBook, die sich aber auch ohne diese Option auf einem hohen Niveau bewegt.

Hervorragender Organizer für Diabetes-Erkrankte

Für Diabetiker ist SugarBook eine Art Pflichtprogramm, zumindest dann, wenn man stets die Kontrolle über seine Gesundheit behalten möchte. Einfacher und effektiver können Gesundheitsinformationen kaum aufbereitet werden. Dank der Kompatibilität zu unterschiedlichen Messgeräten fällt auch die Datensynchronisation nicht sonderlich schwer.

Aufgrund der Multi-Profil-Unterstützung kann SugarBook auch in Diabetiker-Familien zum Einsatz kommen. BE-Tabelle und Lexikon bieten erst kürzlich Erkrankten einen optimalen und informativen Einstieg in ihre Erkrankung. Einfach top!

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die Programmoberfläche inklusive persönlicher Daten in Sugarbook

Alles auf einen Blick: Die Nutzeroberfläche überzeugt mit einer aufgeräumten und übersichtlichen Struktur, wobei die wichtigsten Daten zur Person direkt einsehbar sind.

Die Eingabe der persönlichen Daten in Sugarbook

Für jeden einzelnen Nutzer sollte man die wichtigsten Daten angeben. Auf dieser Grundlage kann Sugarbook wichtige Parameter für die Tages-, Wochen- und Monatspläne berechnen.

Der Login und die Porfilauswahl in Sugarbook

Sugarbook unterstützt mehrere Profile. So kann das Diabetes-Tagebuch auch in Familien zum Einsatz kommen, in denen Diabetes mellitus häufiger vertreten ist.

Die Übersicht der kompatiblen Messgeräte

Sugarbook kann die Messdaten aus häufiger genutzten und bekannten Messgeräten auslesen und mit dem PC synchronisieren.

Sugarbook bietet verschiedene Optionen und Einstellungsmöglichkeiten

Wenige, aber nützliche Einstellungen lässt SUgarbook zu. Interessant ist insbesondere die Möglichkeit, E-Mails an den eigenen Arzt über Outlook verschicken zu können.

Die Ansicht der Nährwerttabelle

Wer seinen eigenen Essplan erstellen möchte, der findet in Sugarbook eine eigene BE-Tabelle. Hier werden die wichtigsten Nährtwerte und Nährstoffe von Lebensmitteln kategorisch aufgelistet.

Sugarbook bietet viele wichtige Informationen zu HbA1c

Kürzlich Erkrankte unterstützt das Diabetes-Tool hervorragend. Sugarbook bringt ein eigenes Diabetes-Lexikon mit, welches über wichtige Fachbegriffe aufklärt.