Sweet Home 3D im Netz.de Test

Mit dem Einrichtungs- und Wohnungsplaner Sweet Home 3D erstellt man im Handumdrehen einen Grundriss der Wohnung und kann diese anschließend nach Belieben mit 3D-Objekten aus dem virtuellen Möbellager ausstatten.

  • Grundriss erstellen: Einen exakten Grundriss des eigenen Hauses oder der eigenen Wohnung am PC zeichnen
  • Einfache Handhabung: Sweet Home 3D lässt sich dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche kinderleicht bedienen
  • Zahlreiche Einrichtungsmöglichkeiten: Viele 3D-Objekte, die man nach Belieben anpassen und positionieren kann
Sweet Home 3D bietet eine übersichtliche Benutzeroberfläche

Sweet Home 3D bietet eine übersichtliche Benutzeroberfläche, auf der sowohl der Grundriss als auch die 3D-Ansicht zu finden sind.

So erstellt man den virtuellen Grundriss der eigenen Wohnung

So erstellt man den virtuellen Grundriss der eigenen Wohnung

Die Objekte können einfach per Klick-and-Drop platziert werden

Die Objekte können einfach per Klick-and-Drop platziert werden

Die eigene Wohnung in der 3D Ansicht

Die eigene Wohnung in der 3D-Ansicht

Unsere Gesamtwertung
6,7 / 10
  • Funktion:
    7.0
  • Bedienung:
    7.0
  • Performance:
    6.0

Sweet Home 3D downloaden

Hersteller:  eTeks
Vorteile
  • 3D-Objekte und Texturen in den Formaten DAE, OBJ, KMZ und 3DS als Download
  • Grundrisse als PNG, BMP oder JPEG importieren und bearbeiten
  • Neben Einrichtungsgegenständen können auch Lichtquellen platziert werden
  • Bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen 3D-Objekten
  • Verschiedenste 3D-Ansichten
Nachteile
  • Kontroller der Objekte ist hier und da etwas schwerfällig

Sweet Home 3D - Der virtuelle Einrichtungsassistent

Wenn man in eine andere Wohnung oder in ein neues Haus zieht, steht oftmals nicht nur ein umständlicher und stressiger Umzug an, sondern zudem auch das bekannte Problem mit der Einrichtung. Wo soll die Couch stehen, welche Farbe werden die Wände im Wohnzimmer haben und wie sieht es überhaupt mit den Lichtverhältnissen aus?

Um diese Fragen zu klären, kann man entweder alle Möbel so lange verrücken, bis der Rücken schmerzt - oder man nutzt einfach den Wohnungsplaner Sweet Home 3D. Mit dem virtuellen Einrichtungsassistenten kann man den Grundriss der eigenen vier Wände im Handumdrehen nachzeichnen und die Wohnung anschließend nach Belieben einrichten. Dafür stehen unterschiedliche 3D-Objekte zur Verfügung, die sich drehen, vergrößern oder verkleinern und immer wieder umstellen lassen.

Außerdem bietet der kostenlose Wohnungsplaner Sweet Home 3D eine facettenreiche Auswahl an Fußbodenbelegen und Wandfarben. So lässt sich die eigene Wohnung tatsächlich bis ins letzte Detail nachbauen. Ebenso hat man die Möglichkeit, die Lichtverhältnisse in jedem Raum individuell zu bearbeiten und an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Ein weiteres tolles Feature ist zudem die 3D-Ansicht. Man kann die eingerichtete Wohnung virtuell begehen - die Steuerung erfolgt hier über die Pfeiltasten - oder sich das Ganze aus der übersichtlichen Vogelperspektive anschauen. Zudem lässt sich die Gratis-Software wirklich einfach bedienen, was nicht zuletzt an der klar strukturierten Benutzeroberfläche liegt.

Die eigenen vier Wände im Handumdrehen nachzeichnen

Bevor man mit der Einrichtung beginnt, empfiehlt es sich die eigene Wohnung virtuell als 3D-Modell nachzubauen. Dafür bietet Sweet Home 3D einen tollen Grundriss-Planer, den man unter dem Menüpunkt „Plan“ findet. Im ersten Schritt erstellt man einen neuen Raum und gibt darüber hinaus die Bemaßung an. Danach können die Wände aufgestellt und die Fenster und Türen eingebaut werden.

Bei Bedarf lassen sich einzelne Elemente markieren und mit einem Info-Text versehen. Nachdem der Raum fertiggestellt ist, lässt sich der Plan sperren. Diese Funktion verhindert, dass man aus Versehen weitere Änderungen durchführt. Zudem lassen sich die Grundrisse auch im SVG-Format abspeichern - ein spezielles Format „zur Beschreibung zweidimensionaler Vektorgrafiken“ (Quelle: Wikipedia).

Sweet Home 3D bietet schier unzählige Einrichtungsgegenstände

Nachdem man den Grundriss der eigenen Wohnung fertiggestellt hat, kann man mit der Einrichtung beginnen. Die Freeware bietet eine wirklich große Auswahl an verschiedenen Einrichtungsstücken, Möbeln und sanitären Anlagen. Ob Spültisch, Barhocker oder Kamin - beim Wohnraumplaner Sweet Home 3D gibt es (fast) nichts, was es nicht gibt. Und falls doch mal ein wichtiges Element fehlen sollte: Auf der Internetseite des Anbieters stehen noch viele weitere Objekte kostenlos zur Verfügung.

Die eigene Wohnung in der 3D Ansicht

Zahlreiche 3D-Möbel und künstliche Lichtquellen finden sich im Objektkatalog von Sweet Home 3D wieder.  

Die eigene Wohnung in der 3D Ansicht

Zahlreiche 3D-Möbel und künstliche Lichtquellen finden sich im Objektkatalog von Sweet Home 3D wieder.  

Hat man sich für ein Möbelstück entschieden, kann man es mit der Maus von dem Auswahlfenster direkt in den Grundriss auf der rechten oberen Seite des Programmfensters ziehen. Unten links werden alle Einrichtungsgegenstände übersichtlich aufgelistet. Zudem kann man hier auch die Höhe, die Breite und die Tiefe der verschiedenen Objekte verändern. In der 3D-Ansicht kann man sich dann in Ruhe anschauen, wie das Ganze wirkt. Über die grünen Pfeile lässt sich übrigens der Blickwinkel verändern.

Virtuelle Wohnungsbegehung in 3D

Sweet Home 3D - Wohungseinrichtung leicht gemacht

Die Gratis-Software Sweet Home 3D ermöglicht nicht nur den detail- und originalgetreuen Nachbau der eigenen Wohnung, sondern bietet darüber hinaus die Möglichkeit, die eigenen vier Wände auch virtuell zu begehen. Wenn man den Raum nach eigenen Vorstellungen und Wünschen eingerichtet hat, kann man sich sein Werk in den verschiedensten Blickwinkeln genauer ansehen.

Mit den grün hervorgehobenen Pfeiltasten im 3D-Fenster bewegt man sich durch den Raum. Zudem bietet die Freeware auch eine Zoom-Funktion und eine übersichtliche Vogelperspektive. Wenn man mit dem Ergebnis zufrieden ist, kann man das Projekt abspeichern und bei Bedarf auch direkt ausdrucken.

Foto von Sven Schäfer
(@kreativfrei)
Wohnungsplanung einmal anders

Wer sich das große Möbelrücken ersparen möchte, der sollte sich die kostenlose Software Sweet Home 3D definitiv näher anschauen. Die Freeware ermöglicht den detaillierten und exakten Nachbau der eigenen vier Wände und bietet zudem zahlreiche 3D-Gegenstände und -Objekte, mit denen man die virtuelle Wohnung nach Belieben ausstattet. Auf der Webseite des Herstellers findet man zudem noch viele weitere Gegenstände und Texturen, sofern die bereits integrierten 3D-Objekte nicht ausreichen - ebenfalls vollkommen kostenlos. Gleiches gilt übrigens auch, falls man noch Fragen zu der Bedienung haben sollte.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Sweet Home 3D bietet eine übersichtliche Benutzeroberfläche

Sweet Home 3D bietet eine übersichtliche Benutzeroberfläche, auf der sowohl der Grundriss als auch die 3D-Ansicht zu finden sind.

So erstellt man den virtuellen Grundriss der eigenen Wohnung

So erstellt man den virtuellen Grundriss der eigenen Wohnung

Die Objekte können einfach per Klick-and-Drop platziert werden

Die Objekte können einfach per Klick-and-Drop platziert werden

Die eigene Wohnung in der 3D Ansicht

Die eigene Wohnung in der 3D-Ansicht