UltraISO im Netz.de Test

UltraISO ist eine handliche Shareware, mit der man Image-Files erstellen, bearbeiten, exportieren und konvertieren kann. Das kleine Brennprogramm unterstützt zudem zahlreiche Formate und erstellt sogar System-Backups.

  • Exzellente Formatunterstützung: UltraISO erkennt praktischerweise selbst die exotischsten Image-Formate
  • Zahlreiche Funktionen: Mit der Freeware können Image-Files editiert, exportiert und konvertiert werden
  • Duplizieren und Mounten: Das Gratis-Tool erstellt im Handumdrehen CD/DVD-Duplikate und virtuelle Laufwerke
Die Benutzeroberfläche von UltraISO

Die Benutzeroberfläche von UltraISO ist nicht nur übersichtlich, sondern erinnert zudem auch stark an den Windows Explorer. Dank der hervorragenden Struktur lässt sich die Freeware kinderleicht bedienen und eignet sich somit auch für Einsteiger.

UltraISO hat viele praktische Werkzeuge mit an Bord

Das praktische Gratis-Tool bietet zahlreiche Werkzeuge, mit denen man unter anderem Abbilder von CDs oder DVDs erstellen, virtuelle Laufwerke laden und ISO-Dateien komprimieren kann.

Die Optionen von UltraISO

Bevor man mit der Komprimierung beginnt, kann man verschiedene Einstellungen vornehmen. So lässt sich beispielsweise festlegen, wie groß die einzelnen Segmente sein dürfen und ob die ISO-Datei mit einem Passwort geschützt werden soll.

Bei UltraISO handelt es sich um Shareware

Da es sich bei der kostenlosen Version von UltraISO um ein Shareware-Produkt handelt, sind die Funktionalitäten zum Teil recht stark eingeschränkt. Wer UltraISO in vollem Umfang nutzen möchte, muss das Programm daher erst kaufen und registrieren.

Unsere Gesamtwertung
7,2 / 10
  • Funktion:
    7.0
  • Bedienung:
    7.5
  • Performance:
    7.0

UltraISO downloaden

Hersteller:  EZB Systems
Vorteile
  • UltraISO erstellt und verwaltet virtuelle Laufwerke
  • Sämtliche Daten können aus den Images extrahiert werden
  • Bestehende ISO-Dateien lassen sich mit weiteren Daten versehen
  • Gut strukturierte Benutzeroberfläche in Windows Explorer-Optik
  • Die Shareware unterstützt zahlreiche Image-Formate
Nachteile
  • Keine Blu-ray-Unterstützung
  • Die Shareware ist zeitlich und im Funktionsumfang begrenzt

UltraISO - Brennen und arbeiten mit ISO-Dateien

Im Umgang mit ISO-Dateien kann es vorkommen, dass einige Brennprogramme mitunter recht schnell an ihre Grenzen stoßen. Klappt das Erstellen noch einigermaßen zuverlässig, ist die anschließende Arbeit und Verwaltung der virtuellen Abbilder hin und wieder die Achillesferse einiger Vertreter der brennenden Programm-Zunft. Nicht so mit UltraISO, dem kleinen, übersichtlichen und effektiven Brenn- und Bearbeitungsprogramm, das sich speziell den Anforderungen von Image-Files widmet.

UltraISO ist ein verlässliches Tool in Explorer-Optik, um die Arbeit mit ISO-Dateien zu vereinfachen. Der kleine Brennassistent erstellt Images von Discs, um ein genaues Abbild der verschiedenen Dateninformationen des optischen Datenträgers zu erzeugen. Dabei punktet die Freeware mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche, die auch bei Einsteigern kaum Fragen offen lässt.

Das kostenlose Programm UltraISO erstellt zuverlässig Image-Files von Dateien, Ordnern oder sogar von ganzen Laufwerken aus dem eigenen System und brennt diese auf verschiedene Datenträger wie CD oder DVD. Ferner arbeitet die Software mit vorhandenen Image-Files, konvertiert, extrahiert, entpackt und editiert Dateien aus ISO-Formaten, was die Verwaltung dieser Abbilder damit überhaupt erst ermöglicht. Darüber hinaus können bei Bedarf auch virtuelle Laufwerke mit nur wenigen Mausklicks erstellt werden.

Wie funktioniert das Image-System eigentlich?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um mit den Image-Files in Berührung zu kommen. Häufig werden diese ISO-Dateien zum Download angeboten, um den kompletten Inhalt einer CD oder DVD im handlichen Format übermitteln zu können. Ohne diese exakten Abbilder könnten die Inhalte oder beispielsweise auch die Boot-Informationen nicht vollständig weitergegeben werden. Das Starten der Software wäre somit nicht mehr möglich. Und genau hier kommt UltraISO ins Spiel.

Das praktische Tool unterstützt sämtliche Formate

Wer für die eigenen Zwecke Image-Files im ISO-Format erstellen möchte, dem kann UltraISO gezielt weiter helfen. Das kostenlose Tool erstellt exakte Duplikate von Discs und brennt diese Abbilder auf eine CD oder DVD. Das ISO-Dateiformat ist das nahezu bekannteste seiner Kategorie und wird deshalb auch häufig als Standardformat angesehen. Nichtsdestotrotz kann UltraISO auch mit zahlreichen weiteren Image-Formaten umgehen. Dazu gehören unter anderem MDS, BIN und IMG, sowie die eher unbekannteren Formate NRG, CCD und CIF.

So erstellt und brennt man Image-Files

Wirklich sinnvoll ist außerdem, dass die Shareware sämtliche Formate gekonnt in das populäre Standard-ISO-Format konvertieren kann. Zudem erstellt man mithilfe von UltraISO eigene Image-Files, indem man Dateien und Ordner verknüpft und als ISO-Datei im gewünschten Zielordner abspeichert. Diese ISO-Dateien können im Anschluss daran ebenfalls auf einen optischen Datenträger gebrannt oder auf der Festplatte abgespeichert werden.

Um die Abbilder danach auch öffnen zu können, muss das virtuelle Medium über ein sogenanntes virtuelles Laufwerk wie eine echte CD eingelesen und gestartet werden. Diesen Vorgang bezeichnet man im Allgemeinen als "Mounten". Weiterhin unterstützt das kostenlose Brenn-Tool bootfähige Datenträger, indem die benötigten Boot-Informationen übernommen und selbst nach dem Bearbeiten bereits erstellter ISO-Dateien ohne Verluste beibehalten werden.

Komprimierung und Segmentierung mit UltraISO

Die Optionen von UltraISO

Es lässt sich festlegen, wie groß die einzelnen Segmente sein dürfen und ob die ISO-Datei mit einem Passwort geschützt werden soll.  

Die Optionen von UltraISO

Es lässt sich festlegen, wie groß die einzelnen Segmente sein dürfen und ob die ISO-Datei mit einem Passwort geschützt werden soll.  

Die ISO-Dateien werden in der Regel dazu verwendet, komplette Abbilder von CDs, DVDs oder Dateien zu erstellen, um diese im Anschluss daran bei Bedarf immer wieder duplizieren zu können. Mit UltraISO lässt sich darüber hinaus sogar ein komplettes System-Backup anfertigen. Allerdings ist die maximale Dateigröße in der Shareware-Version auf 600 MB begrenzt. Nur in der kostenpflichtigen Vollversion kann man Images erzeugen, die sich im dreistelligen Gigabyte-Bereich bewegen.

Das Brenn-Tool stellt zu diesem Zweck eine überaus praktische Komprimierungsfunktion bereit, um den vorhandenen Platz auf einer Disc optimal auszunutzen. Ferner lassen sich Backups in einzelne Segmente aufteilen. Dank dieser Funktion können komplette Systemsicherungen auf mehrere Datenträger verlustfrei verbreitet werden. Allerdings gibt es auch ein Manko: Die Shareware unterstützt in der aktuellen Version leider keine Blu-ray Discs.

Arbeiten mit ISO-Formaten - Editieren, extrahieren und mehr

Neben seinen flexiblen Brenn- und Komprimierungseigenschaften hat UltraISO einige hilfreiche Funktionen in seinem Werkzeuggürtel verstaut, um problemlos mit erstellten oder heruntergeladenen Images umzugehen. Über die im Windows-Design angepasste Benutzeroberfläche können bereits bestehende ISO-Dateien mit weiteren Daten versehen und einzelne Dateien aus einem bestehenden Image exportiert werden.

Diese Dateien lassen sich praktischerweise auch direkt mit UltraISO konvertieren und auf der Festplatte abspeichern. Darüber hinaus fügt der nützliche Brennspezialist auch bereits editierte Image-Dateien ohne Probleme zusammen. Ebenfalls erwähnenswert ist die Möglichkeit einzelne Dateien aus einem Image extrahieren zu können. Das kann vor allem dann überaus praktisch sein, wenn man beispielsweise nur ein einzelnes Dokument aus einem Backup-Image benötigt.

Foto von Dennie Beneke
(@deBeneke)
Der Spezialist im Umgang mit Image-Files

Im Umgang mit Image-Files agiert UltraISO souverän und ohne Makel. Der kleine Brennassistent lässt sich zudem auch von exotischen Formaten nicht aus der Ruhe bringen und konvertiert diese bei Bedarf sogar in das allseits beliebte und am meisten verwendete ISO-Format um. Das übersichtliche Userinterface ist im Windows Explorer-Design gehalten und wirkt somit gleich auf den ersten Blick sehr vertraut, wenn man die Fensterstruktur und die Menüführung von Windows bereits kennt.

Allerdings muss man hinsichtlich der Funktionalitäten Abstriche in Kauf nehmen, denn die zeitlich begrenzte Shareware ist leider nur gegen Aufpreis ohne Einschränkungen nutzbar. Wer häufig mit Image-Dateien zu tun hat, sollte die Software einfach mal in Ruhe austesten und danach überlegen, ob sich ein Kauf lohnt. Abschließend bleibt zu sagen, dass UltraISO aus dem Hause EZB Sytems ein überaus praktischer Helfer ist, der den Umgang mit ISO-Dateien zum Teil deutlich vereinfacht.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Die Benutzeroberfläche von UltraISO

Die Benutzeroberfläche von UltraISO ist nicht nur übersichtlich, sondern erinnert zudem auch stark an den Windows Explorer. Dank der hervorragenden Struktur lässt sich die Freeware kinderleicht bedienen und eignet sich somit auch für Einsteiger.

UltraISO hat viele praktische Werkzeuge mit an Bord

Das praktische Gratis-Tool bietet zahlreiche Werkzeuge, mit denen man unter anderem Abbilder von CDs oder DVDs erstellen, virtuelle Laufwerke laden und ISO-Dateien komprimieren kann.

Die Optionen von UltraISO

Bevor man mit der Komprimierung beginnt, kann man verschiedene Einstellungen vornehmen. So lässt sich beispielsweise festlegen, wie groß die einzelnen Segmente sein dürfen und ob die ISO-Datei mit einem Passwort geschützt werden soll.

Bei UltraISO handelt es sich um Shareware

Da es sich bei der kostenlosen Version von UltraISO um ein Shareware-Produkt handelt, sind die Funktionalitäten zum Teil recht stark eingeschränkt. Wer UltraISO in vollem Umfang nutzen möchte, muss das Programm daher erst kaufen und registrieren.