Mini-Tutorials

Virtual DJ 8 - Tipps und Erklärungen zu grundlegenden Funktionen

Foto von Eike Betsch

von Eike Betsch (@bulltosh)-

Mit dem Virtual DJ 8 lassen sich Songs und Playlisten ohne weiteres sortieren und abspielen - Eigenschaften, die jeder noch so halbwegs gute Musikplayer im Repertoire aufführen sollte. In unserer Reihe "Tipps und Erklärungen zu grundlegenden Funktionen" gehen wir hingegen auf die kleinen Vorzüge ein, die sich hinter dem Programm verstecken.

Playlisten mit Virtual DJ 8 erstellen

Um eine neue Wiedergabeliste zu erstellen, muss man nichts weiter tun, als einen Rechtsklick auf den Menüpunkt ''Playlist'' im Browser des Virtual DJ 8 ausführen. Hier lässt sich direkt eine “neue Playlist erstellen“. (Siehe Bild 1)

Im nun erscheinenden Fenster wird die Wiedergabeliste zunächst benannt. Daraufhin kann man aus jedem Ordner Lieder per Drag-and-Drop ohne große Umwege auf die rechte Programmfensterseite ziehen – dort befindet sich das Verzeichnis. Das Programm speichert jede Änderung automatisch ab, sodass sie auch beim nächsten Start noch vorhanden sind. (Siehe Bild 2)

Bild 1: Neue Playlist erstellen
Bild 2: Playlist
Bild 3: Optionsbutton
Bild 4: Geänderter Skin
Bild 1: Neue Playlist erstellen
Bild 2: Playlist
Bild 3: Optionsbutton
Bild 4: Geänderter Skin

Skin ändern

Zunächst muss ein Skin heruntergeladen werden. Diese lassen sich auf einschlägigen Seiten finden, wie beispielsweise der Homepage des Virtual DJ. Die Dateien sind immer "Executables" und installieren sich nach dem Starten automatisch.

Im Programm selber kann man den Skin dann über das Optionsmenü ändern. Zu finden ist dieses in der oberen rechten Ecke – der Button sieht aus wie ein Zahnrad. (Siehe Bild 3)

Im neu erscheinenden Fenster wählt man - auf der linken Seite - den Menüpunkt ''Skins'' aus. In der Liste ist nun der installierte Skin aufgeführt. Dieser kann hier direkt ausgewählt werden. Es ist jedoch auch möglich, mit der Maus nur über die einzelnen Punkte herüberzufahren, sodass im rechten Segment eine Vorschau erscheint – hilfreich, wenn viele Skins installiert sind.

Das Endresultat könnte dann ungefähr so aussehen. (Siehe Bild 4)

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir