Nicht aufzuhalten

Ich streame, also bin ich

Geschätzte Lesezeit: ca. 8 Minuten

PUBG fügt sich perfekt in die moderne PC-Gaming-Landschaft ein. Zuschauer lieben es, es gibt Highlights und WTF-Momente am Fließband. Intensive Action wechselt sich mit ruhigen Episoden ab, die Streamer zur Kommunikation mit dem Publikum nutzen. Die Matches dauern nicht lange, der Einstieg in das Spiel fällt leicht – man versteht sofort, worum es geht und was passiert. Wer als Laie schon mal bei League of Legends zugeschaut hat, der weiß, wieviel Spaß das macht: Keinen. Bei PUBG ist das anders.

Die hohe "Streamtauglichkeit" sorgt dafür, dass PUBG in aller Munde ist. Streamer mit einem riesigen Publikum wie 'shroud' oder 'DrDisRespect' sorgen für Langzeitbindung und Wiedererkennungswert. Man kann kaum auf Reddit, Twitch oder YouTube surfen, ohne mit dem Spiel konfrontiert zu werden. Kostenlose und immer wieder virale Werbung auf den relevanten Kanälen – besser geht's nicht. Das alles ist kein Zufall: Die südkoreanischen Entwickler von 'Bluehole' haben diese Stärke des Spiels erkannt und bewusst ausgebaut.

PUBG erfolgreich auf Twitch.tv

PUBG gehört auf Twitch.tv zu den beliebtesten Spielen - Giganten wie Hearthstone, CSGO und Overwatch lässt es regelmäßig hinter sich.

(Screenshot)  Twitch 

Twitter-Profil des PUBG-Streamers DrDisRespect

Streamer wie DrDisRespect ziehen ein riesiges Publikum an. Mehr als 250.000 Fans folgen ihm auf Twitter.

(Screenshot)  Twitter - @DrDisRespect 

PUBG erfolgreich auf Twitch.tv

PUBG gehört auf Twitch.tv zu den beliebtesten Spielen - Giganten wie Hearthstone, CSGO und Overwatch lässt es regelmäßig hinter sich.

(Screenshot)  Twitch 

Twitter-Profil des PUBG-Streamers DrDisRespect

Streamer wie DrDisRespect ziehen ein riesiges Publikum an. Mehr als 250.000 Fans folgen ihm auf Twitter.

(Screenshot)  Twitter - @DrDisRespect 

"Schon zu Beginn des Projektes wussten wir, dass Zuschauer die wichtigste Zielgruppe (customer group) sind. Wir wussten, dass es Spaß machen würde, sich dieses Spiel online anzuschauen", sagt Woonghe Cho, COO bei Bluehole. "Also haben wir uns darauf fokussiert und Features im Hinblick auf diese Charakteristik entwickelt." Das habe schon kurz nach Release für rasant wachsende Zuschauerzahlen auf Twitch und ähnlichen Plattform gesorgt. "Ich denke, das hat für die ganzen Verkäufe gesorgt, ganz ohne besondere Marketingprogramme oder Kampagnen."

Wenn die Gaming-Szene einen Nerv hat, dann hat PUBG ihn getroffen.

Hier erfährst du mehr über: PC Gaming

Sag uns deine Meinung!
2 Kommentare
Marko

Yo ;)

gnom1

das game hat den pc vor mehr als einem halben jahr erobert! da seit ihr etwas spät dran oder?