digitale Themen, leicht verständlich.

Schrott-PC? Mac? Kein Problem

GeForce Now: Offene Beta des Streaming Dienstes für High-End-Gaming gestartet

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

GeForce Now, Nvidias Streaming-Dienst für PC-Spiele, ist ab sofort kostenlos als öffentliche Beta-Version für PC und Mac erschienen. Fordernde Titel wie 'Assassin's Creed Origins' lassen sich so theoretisch auch auf uralten Schrott-Rechnern spielen.

Für High-End-Gaming in Full HD und mit mehr als 30 Bildern pro Sekunde fehlt euch die Hardware und das nötige Kleingeld? Dann hat der Grafikkarten-Hersteller Nvidia jetzt möglicherweise eine Lösung für euch: Auf der Technikmesse 'CES' in Los Angeles hat das Unternehmen gestern bekannt gegeben, den Games-Streaming-Dienst 'GeForce Now' ab sofort als öffentliche Beta-Version zur Verfügung zu stellen. Moderne Spiele, so das Versprechen, lassen sich damit auch auf Uralt-Rechnern oder Macs flüssig und mit höchsten Details spielen.

Das Prinzip ist simpel: Ihr ladet den GeForce Now Client herunter und verbindet dann eure Games (unterstützt werden unter anderem Spiele von Steam und Uplay) mit dem Dienst. Startet ihr darüber das Spiel, wird die benötigte Rechenarbeit nun auf einen leistungsfähigen Rechner in der Cloud ausgelagert, das Spiel also gestreamt. Laut Nvidia laufen aktuelle Spiele in 1080p (4K wird offenbar nicht unterstützt) dann mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde völlig unabhängig von der eigenen Hardware.

Geforce Now: High-End-Grafik einfach streamen

Logischerweise benötigt ihr eine relativ schnelle Internetverbindung, um GeForce Now sinnvoll nutzen zu können - je besser die Qualität des Games sein soll, desto höher sollte eure Bandbreite sein. Nvidia selbst empfiehlt eine Leitung mit 50 Megabit pro Sekunde für Full-HD-Gaming mit stabilen 60 FPS. Damit ihr GeForce Now überhaupt nutzen könnt, sind mindestens 25 Megabit pro Sekunde nötig.

Um Zugang zur kostenlosen Beta von GeForce Now zu erhalten, müsst ihr euch in eine Warteschlange einreihen. Anmelden könnt ihr euch dafür über den folgenden Link zur offiziellen Webseite von Nvidia. Aktuelle Informationen zu den Preisen nach dem Ende der Beta stehen derzeit aber noch aus. Die zur Ankündigung des Dienstes vor einem Jahr bekannt gegebenen Tarife fielen aber noch ziemlich gepfeffert aus.

Quelle: Nvidia Blog

Hier erfährst du mehr über: PC Gaming

Sag uns deine Meinung!