digitale Themen, leicht verständlich.

Der süße Duft der Freiheit

A Way Out: EAs neuer Couch-Coop spielt hinter schwedischen Gardinen

Geschätzte Lesezeit: ca. 3 Minuten

Foto von Eike Betsch

von Eike Betsch (@bulltosh)-

Leo und Vincent heißen die beiden Hauptcharaktere des neuen 'Hazelight Studio'-Adventures. In Zusammenarbeit mit 'EA Originals' bringen die Macher von Brothers: A Tale of Two Sons Anfang 2018 ihr neues Spiel raus, in dem sie vollends auf Couch-Coop setzen.

A Way Out: Powerkotletten brauchen Freiheit

Am Anfang des Spiels kennen sich die beiden Protagonisten des Spiels noch nicht. Während Leo schon länger im Gefängnis einsitzt, wird Vincent gerade erst inhaftiert. Beide haben genügend Gründe, um die schwedischen Gardinen hinter sich zu lassen. Und mal ehrlich: Den süßen Duft der Freiheit zieht wohl jeder vor. So beschließen zwei wildfremde Personen, sich zusammenzutun und genügend Vertrauen aufzubauen, um abseits von Gittern und trocken Brot ihre Ziele zu erreichen.

Den Spieler erwarten dabei nicht nur Passagen, in denen man sich durch Lüftungsschächte des Gefängnisses arbeitet, sondern auch Verfolgungsjagden, Kampfsequenzen und natürlich gepflegte Schießereien. Josef Fares, Writer und Director bei Hazelight, verspricht dabei eine Coop-Erfahrung, die es nach eigenen Aussagen so noch nicht gegeben hat. Die Entwickler legten deshalb großen Wert darauf, dass sowohl die normale als auch die Splitscreen-Erfahrung fließend ineinander übergehen. Der Grund dafür liegt auf der Hand, denn Ziel ist es, beide Charaktere kennen und lieben zu lernen.

A Way Out: Auch für die ein oder andere Träne ist gesorgt.

Langersehntes Wiedersehen: Leo kann seinen Sohn endlich wieder in die Arme schließen.

 EA 

Auch klassische Tricks kommen zum Einsatz in A Way Out.

Ein guter Weg, um jemanden unbemerkt an den Wachen vorbeizuschleusen. Jedoch lässt sich der Geruch im Wäschewagen sicherlich nicht mit Rosen vergleichen.

 EA 

Nur im Team kommen Leo und Vincent ans Ziel. Kaminklettern wird mit zwei Leuten eindeutig schwerer.

Hofkämpfe sind ein guter Weg einen Aufstand anzuzetteln.

Hinter Gittern gelten andere Regeln: Wie wird sich Leo wohl aus dieser Situation befreien können?

 EA 

A Way Out: Auch für die ein oder andere Träne ist gesorgt.

Langersehntes Wiedersehen: Leo kann seinen Sohn endlich wieder in die Arme schließen.

 EA 

Auch klassische Tricks kommen zum Einsatz in A Way Out.

Ein guter Weg, um jemanden unbemerkt an den Wachen vorbeizuschleusen. Jedoch lässt sich der Geruch im Wäschewagen sicherlich nicht mit Rosen vergleichen.

 EA 

Nur im Team kommen Leo und Vincent ans Ziel. Kaminklettern wird mit zwei Leuten eindeutig schwerer.

Hofkämpfe sind ein guter Weg einen Aufstand anzuzetteln.

Hinter Gittern gelten andere Regeln: Wie wird sich Leo wohl aus dieser Situation befreien können?

 EA 

Ohne einen Kumpel geht gar nichts

A Way Out ist demnach ein reines Co-Op-Game und laut Josef am besten mit einem Freund auf dem Sofa daheim zu genießen. Selbst beim Online-Co-Op wird das Bild deshalb teilweise auf einen geteilten Bildschirm umgestellt. Das erinnert nicht ohne Grund an die guten alten Zeiten, in denen man sich zu zweit vor den Bildschirm zwängte und gemeinsam Abenteuer bestand. Während Spieler 1 beispielsweise gerade eine Videosequenz getriggert hat, agiert der andere Spieler weiter und bringt auf diese Weise den nächsten Schritt des Plans ins Rollen - Teamwork at it's best.

Denn das kann sehr wichtig sein. Während Vincent beispielsweise einen Wärter ablenkt - in dem er berichtet, dass ein paar Insassen eine Schlägerei anzetteln - muss Leo dementsprechend agieren und Unfrieden stiften, damit das Ablenkungsmanöver seines Partners nicht als hohles Gerede auffliegt. Das sind jedoch nur die ersten Schritte einer tiefen Freundschaft auf dem gemeinsamen Weg in die Freiheit. Denn die zwei gestandenen Männer wollen auf jeden Fall ihre Sprösslinge wiedersehen und Rache spielt nach den ersten Eindrücken eine ebenfalls nicht zu unterschätzende Rolle.

(@bulltosh)
Endlich mal wieder Couch-Coop

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf das neue Hazelight Adventure. Brothers: A Tale of Two Sons wusste mich schon sehr zu begeistern und ich bin immer auf der Suche nach einem guten Couch-Coop-Game.

Das Spiel scheint einiges zu bieten zu haben und hinterließ während der ersten Vorführung einen guten Eindruck auf uns. Mal abgesehen von den eher befremdlich wirkenden Powerkotletten wusste die Grafik zu gefallen. Darüber hinaus scheint A Way Out einige gute Rätsel an Bord zu haben: Ein bisschen schleichen hier, ein bisschen Action dort – das Ganze in eine anständige Story verpackt, voilà! Wünschenswert wäre so viel Tiefgang, dass es einem schwer fällt, die eine oder andere Träne zu unterdrücken.

Sag uns deine Meinung!