digitale Themen, leicht verständlich.

Ataribox plötzlich umgetauft

Atari VCS: Erste Bilder von Controller und Joystick und ein bisschen heiße Luft

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Atari ist mit neuen Informationen zur kommenden Retro-Konsole um die Ecke gekommen. Die Ataribox - oder wie sie jetzt plötzlich heißt: 'Atari VCS' - wird neben einem Controller auch einen oldschooligen Joystick spendiert bekommen. Mehr als zwei spärliche Bilder gibt es aber auch mit dem neuesten Lebenszeichen aus Kalifornien nicht. Immerhin: Vielleicht wissen wir schon morgen mehr.

Um die Ataribox aus dem Hause, nun ja, Atari, ist es in letzter Zeit verdächtig ruhig geworden. Im September letzten Jahres hatte man noch Preis, voraussichtlichen Erscheinungstermin und erste technische Details mit der Öffentlichkeit geteilt, und dann war wieder Funkstille. Anlässlich der gerade stattfindenden 'Games Developers Conference' in San Francisco wagt sich der Videospielpionier aus Kalifornien jetzt endlich wieder aus der Deckung - wenn auch nur vorsichtig.

Atari VCS: Neuer Name, Bilder von Joystick und Controller

Auffälligste Neuigkeit dürfte die Änderung des Namens sein: Die eigentlich gut von der Zunge gehende Bezeichnung Ataribox wurde gestrichen, stattdessen wird die Konsole 'Atari VCS' heißen - eine deutliche Verneigung vor der eigenen Vergangenheit, bereits die ersten Atari-Konsolen aus den 1970-ern trugen dieses Kürzel. Wirklich Handfestes präsentiert Atari aber auch in der neuesten Meldung mal wieder nicht.

"Es ist so viel mehr als eine Retro-Konsole", heißt es in der vollmundigen Ankündigung etwa. Ja, was denn dann? "Ein komplett neues verbundenes Gerät von Atari, entworfen für das Wohnzimmer." Aha. Nichts Neues zu technischen Details, kein Wort darüber, welche Spiele abgesehen von den vorinstallierten Klassikern geplant sind oder wer für die Atari VCS überhaupt entwickeln wird.

Der Starttermin des Vorverkaufs soll zudem irgendwann im April bekanntgegeben werden. Richtig gelesen: Dies ist eine ungefähre Bekanntgabe der Bekanntgabe einer Vorbestellmöglichkeit. Immerhin, Atari zeigt erstmals zwei Konzeptstudien zu geplanten Peripheriegeräten:

Atari will offenbar den bei Gamern fast schon in Vergessenheit geratenen Joystick wieder aufleben lassen. Neben Home- und Zurück-Button hat das durchaus schick anzusehende Eingabegerät aber - ganz wie das VCS-Original - offenbar nur einen weiteren Knopf.

 Atari 

Beim Gamepad macht Atari offenbar keine Experimente. Das Design erinnert stark an den Controller der Xbox One, sogar die Bezeichnungen der Buttons auf der rechten Seite sind identisch zum Controller aus dem Hause Microsoft. Auch Bumper und Trigger scheinen an den gewohnten Stellen zu sitzen.

 Atari 

Atari will offenbar den bei Gamern fast schon in Vergessenheit geratenen Joystick wieder aufleben lassen. Neben Home- und Zurück-Button hat das durchaus schick anzusehende Eingabegerät aber - ganz wie das VCS-Original - offenbar nur einen weiteren Knopf.

 Atari 

Beim Gamepad macht Atari offenbar keine Experimente. Das Design erinnert stark an den Controller der Xbox One, sogar die Bezeichnungen der Buttons auf der rechten Seite sind identisch zum Controller aus dem Hause Microsoft. Auch Bumper und Trigger scheinen an den gewohnten Stellen zu sitzen.

 Atari 

Sowohl Joystick als auch Joypad wollen die Entwickler morgen und übermorgen auf der 'GDC' gemeinsam mit einem Prototypen der Konsole der Presse vorstellen. Wünschenswert wäre, wenn Atari bei der Gelegenheit auch mal ein paar Fakten auf den Tisch legen könnte.

Sag uns deine Meinung!