Die Bootleg-Alternative fürs Nintendo Classic Mini

BittBoy: Game-Boy-Klon mit 300 NES-Spielen

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

300 NES-Spiele inklusive Hardware im Oldschool-Stil - und das alles für nur 40 Dollar: Der Mini-Handheld 'BittBoy' scheint für Retro-Fans das Gadget der Stunde zu sein. Wer wegen der fehlenden Nintendo-Lizenz kein schlechtes Gewissen bekommt, stürzt sich in viele Stunden 90er-Jahre-Spielspaß.

Retro-Gaming ist in. An großen Namen wie Nintendo und Sega ist dieser Trend nicht vorbeigegangen, und so versorgen sie Spieler neuerdings via Nintendo Classic Mini und der App-Reihe Sega Forever mit vergessen geglaubten Spieleperlen aus dem eigenen Repertoire. Und auch Drittanbieter wollen ihr Stück vom Kuchen und emulieren fleißig 8- und 16-Bit-Klassiker, bringen (mal mehr, mal weniger legale) Kompilationen auf einschlägigen Online-Plattformen heraus oder entwickeln sogar eigene Hardware - und sind dabei mitunter weit günstiger als die Markenhersteller.

300 Klassiker für 40 Dollar

Keine offizielle Nintendo-Lizenz

Auf dem BittBoy befinden sich zwar ausschließlich Nintendo-Games, eine offizielle Lizenz hat der chinesische Hersteller des Game-Boy-Klons aber nicht - womit sich BittBoy eindeutig in einer rechtlichen Grauzone befindet.

Der 'BittBoy', eine Art Mini-Version des Nintendo Game Boy, vom gleichnamigen chinesischen Hersteller, schlägt genau in diese Kerbe und sorgt gerade für ziemlich viel Aufsehen unter Retro-Fans. Gründe dafür gibt es genug: 300 Spiele der 8-Bit-Konsole NES, darunter auch absolute Klassiker wie 'Super Mario Bros. 3' oder 'Tiny Toons', sind auf dem handlichen Stück Hardware vorinstalliert. Laut übereinstimmenden Medienberichten sind diese größtenteils sauber emuliert und lassen sich einwandfrei auf dem überraschend hochwertigen Display zocken.

Der austauschbare Akku soll etwa drei Stunden Dauerzocken aushalten, bevor ihr ihn über die Mikro-USB-Schnittstelle erneut aufladen müsst. Als besonderes Bonbon für Couch-Potatoes darf der BittBoy zudem per beiliegendem Cinch-Kabel an den heimischen Fernseher angeschlossen werden, womit das kostengünstige Bootleg in direkte Konkurrenz zum derzeit über 200 Euro teuren NES Classic Mini mit seinen lediglich 30 Games tritt.

NES Classic Mini lässt grüßen: Kein Upgrade mit weiteren Spielen

Äußerlich erinnert der BittBoy stark an den original Nintendo Game Boy, kommt aber mit noch kleineren Abmessungen daher. Außerdem befinden sich auf der Vorderseite vier statt der gewohnten zwei Buttons, ein Steuerkreuz und ein Reset-Knopf zum schnellen Wechseln zwischen den Spielen. Wer seine eigenen Emulationen auf dem BittBoy spielen will, wird allerdings enttäuscht: Zwar deutet einen entsprechende Aussparung an der Oberseite der Hardware an, dass die Entwickler über die Implementierung einer SD-Schnittstelle nachgedacht haben. Geschafft hat es diese aber offenbar nicht in das fertige Produkt .

Bisher wird der BittBoy noch nicht offiziell in Deutschland vertrieben, über die Seite des Herstellers lässt sich die Retro-Konsole aber auch hierzulande ordern.

Sag uns deine Meinung!