Free-to-Play

Call of Duty: Mobile – erfolgreichste Shooter-Serie kommt aufs Smartphone

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Michael Springer

von Michael Springer -

Call of Duty (CoD), die erfolgreichste Shooter-Serie und eine der erfolgreichsten Videospiel-Reihen überhaupt, bekommt einen exklusiven Ableger für Smartphones. 'Call of Duty: Mobile' soll ein Best-of des CoD-Universums liefern und ab Sommer in die offene Beta gehen.

Die Call-of-Duty-Spiele haben dem Shooter-Genre ihren Stempel aufgedrückt, sie spielen heute in einer Liga mit legendären Reihen wie 'Doom' oder 'Half-Life'. Besonders 'Call of Duty 4: Modern Warfare' blieb lange Zeit die Messlatte in Sachen Multiplayer-Shooter. Nun findet CoD in einer Art Best-of-Fassung den Weg auf den Mobile-Markt.

Call of Duty: Mobile – Free-to-Play First-Person-Shooter für Android und iOS

'Call of Duty: Mobile' soll die klassische First-Person-Action der Shooter-Reihe aufs Smartphone bringen. Die technische Umsetzung vertraut Publisher Activision dabei dem chinesischen Internetgiganten 'Tencent' an, der seine Expertise in diesem Bereich schon mit dem extrem erfolgreichen Mobile-Game 'Arena of Valor' bewiesen hat (Tencent hält außerdem Anteile von Activision).

Anders als die bisherigen Titel der Serie für PC oder Konsolen wird CoD: Mobile samt aller Updates laut Activision Free-to-Play sein und auch bleiben. In puncto Content setzt man auf Bewährtes: Der Mobile-Ableger soll die klassische First-Person-Action der Vorgänger im Handformat liefern – dazu bedienen sich die Entwickler an den Highlights des CoD-Universums.

Denn CoD: Mobile will Maps, Waffen, Spielmodi und Charaktere in der Art eines Best-of zusammenführen: Es wird ein Wiedersehen mit legendären Karten wie 'Nuketown' und 'Crash' geben, auch CoD-Ikonen wie 'Ghost' oder 'Captain Price' sind mit von der Partie. Gespielt wird vorerst in klassischen Modi wie 'Free-for-All', 'Team Deathmatch' oder 'Search and Destroy'.

Doch Activision kündigt schon jetzt an, das bewährte Multiplayer-Gameplay mit neuen Varianten erweitern zu wollen – einige Abschnitte des Trailers weisen schon jetzt auf einen Battle-Royale-Modus sowie auf anscheinend obligatorische Zombies hin. Außerdem werden Spieler im Verlauf von CoD: Mobile weitere klassische Charaktere, 'Scorestreaks' und Ausrüstungsgegenstände freispielen dürfen. Man muss kein Messias sein, um in diesem Bereich die unausweichlichen Mikrotransaktionen zu erwarten.

Vorab-Registrierung schon möglich, Beta im Sommer

Das exklusiv für Android und iOS entwickelte Spiel soll sowohl für Highend-Smartphones als auch für Mittelklasse-Geräte optimiert werden, um CoD: Mobile für ein möglichst großes Publikum zugänglich zu machen. Weil die Entwickler von 'Timi Studio', das zu Tencent gehört, im Mobile-Gaming schon einschlägige Erfahrungen gesammelt haben, darf jedenfalls mit solider Performance gerechnet werden.

Die öffentliche Beta soll "im Sommer in ausgewählten Regionen" online gehen, eine entsprechende Vorab-Registrierung ist auf der Webseite von Call of Duty: Mobile hingegen schon jetzt möglich – so werdet ihr über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten und sichert euch mit etwas Glück sogar Ingame-Belohnungen.

Quelle: Activision

Hier erfährst du mehr über: Mobile Gaming

Sag uns deine Meinung!