Ubisoft hat gesprochen

Da geht was: Systemvoraussetzungen für Far Cry 5 bekanntgegeben

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Benjamin Krämer

von Benjamin Krämer -

Ubisofts Far Cry 5 steht in den Startlöchern und jetzt hat der französische Publisher die Systemvoraussetzungen bekanntgegeben. Die gute Nachricht: Für minimale Details reicht bereits relativ moderate Hardware. Los geht die wilde Gaudi dann schon in zwei Monaten.

Far Cry 5 sieht nicht nur wahnsinnig gut und stimmungsvoll aus, es wurde von Ubisoft anscheinend auch noch mit genügend Feinschliff versehen, um die Engine wirklich rund laufen zu lassen und eine möglichst große Spielerschaft einzubeziehen. Und so sehen die Voraussetzungen aus:

MINIMALE KONFIGURATION (Auflösung: 720p, Video Preset: Niedrig):

  • BETRIEBSSYSTEM: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (64-bit ausschließlich)
  • PROZESSOR: Intel Core i5-2400 @ 3.1 GHz oder AMD FX-6300 @ 3.5 GHz oder vergleichbar
  • GRAFIKKARTE: NVIDIA GeForce GTX 670 or AMD R9 270 (2GB VRAM mit Shader Model 5.0 oder besser)
  • ARBEITSSPEICHER: 8GB

EMPFOHLENE KONFIGURATION (60 FPS, Auflösung: 1080p, Video Preset: Hoch):

  • BETRIEBSSYSTEM: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (64-bit ausschließlich)
  • PROZESSOR: Intel Core i7-4770 @ 3.4 GHz oder AMD Ryzen 5 1600 @ 3.2 GHz oder vergleichbar
  • GRAFIKKARTE: NVIDIA GeForce GTX 970 oder AMD R9 290X (4GB VRAM mit Shader Model 5.0 oder besser)
  • ARBEITSSPEICHER: 8GB

Die kompletten Systemvoraussetzungen findet ihr hier.

Far Cry 5: Es geht wild zu in Hope County

Die Story des neuen Open World Shooters folgt erneut dem bewährten (böse Zungen sagen ausgetretenen) Pfad der Reihe: Es geht um eine kriminelle Organisation, die von einem Irren angeführt wird und wir als Spieler müssen uns den Weg durch allerlei Kuriositäten, Tiere, Wendungen und Sammelaufgaben pflücken und schießen. So weit, so gewohnt. Dieses Mal geht es allerdings in den Schauplatz USA, wo wir eine Sekte fanatischer Rednecks unter dem Kommando Joseph Seeds ausräuchern müssen. Das passt ins Trump-Zeitalter und sowohl Previews als auch Trailer versprechen mal wieder jede Menge Action nach Schema F der viel zitierten 'Ubisoft-Formel'. Mir hat diese bisher immer sehr gut gefallen und wenn die löbliche Qualität der Veröffentlichungsversionen bei der Reihe aufrechterhalten wird, bin ich gerne dabei, wenn es ab dem 27. März heißt: "Nieder mit Joseph Seed!" - auch nach Schema F!

Zur Einstimmung auf den kommenden Shooter-Blockbuster, gibt es hier den Trailer:

Sag uns deine Meinung!