Die sieben Sünden werden weggepeitscht

Darksiders 3: Weiblicher Held Fury wird nächster Reiter

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Sieben gegen eine: Mit 'Fury' wird in Darksiders 3 ein weiblicher Reiter antreten, um die außer Kontrolle geratenen Todsünden zu beseitigen. Die "mächtigste der vier apokalyptischen Reiter" rückt ihren Feinden mit Peitsche und Zauberei irgendwann im kommenden Jahr zu Leibe. Im offiziellen Trailer gibt es schon jetzt einen Vorgeschmack auf das sündige Treiben.

Knapp fünf Jahre nach dem Erscheinen von Darksiders 2 haben THQ Nordic und Gunfire Games nun den Nachfolger zu dem von vielen Fans und Kritikern gefeierten Action-Adventure bestätigt. Wie in den beiden ersten Teilen ist der Spieler auch in Teil 3 als einer der Reiter der Apokalypse unterwegs. An die Stelle der aus den Vorgängern bekannten, martialischen Protagonisten 'Krieg' und 'Tod' tritt in Darksiders 3 allerdings die Magierin 'Fury', die ihren Feinden mit Peitsche und Zauberei entgegentritt.

Fury wird mächtiger als Krieg und Tod

Reinhard Pollice, Director of Business and Product Development bei THQ Nordic, bezeichnet 'Fury' in der offiziellen Ankündigung als "mächtigste der vier apokalyptischen Reiter." Das muss sie auch sein, denn im Laufe der Story soll sie sich durch eine weitläufige Spielwelt zwischen Himmel und Hölle bewegen, um nichts Geringeres als die sieben Todsünden ein für alle Mal zu beseitigen. Erscheinen soll das Game irgendwann im kommenden Jahr für PC, PlayStation 4 und Xbox One. In der Zwischenzeit haben die Kollegen von IGN den offiziellen Trailer für euch bereitgestellt. Viel Spaß!

Sag uns deine Meinung!