Im Kugelhagel

EA-Pressekonferenz: Dynamisches Wetter und vieles mehr bei Battlefield 1

Foto von Eike Betsch

von Eike Betsch (@bulltosh)-

Back to the roots: DICE und EA setzen das Setting für den neuen Shooter im ersten Weltkrieg. Hierbei wollen sie das schnelle Spielgefühl der Vorgänger beibehalten. Hierfür wird auf ein riesiges Arsenal an Waffen und Fahrzeugen – zu Wasser, zu Land und in der Luft – zurückgegriffen. Doch was hat die E3 an neuen Informationen geliefert?

Entscheide den Krieg in jeder Lage

Am 21. Oktober ist es soweit. 64 Spieler können gleichzeitig ihr taktisches Können unter Beweis stellen. Es wurde bestätigt, dass alle Fahrzeuge zu Land, in der Luft und zu Wasser steuerbar sein werden – es wird sogar Riesen wie den Behemoth geben. Dabei werden die Spieler über weitläufige Wüsten und durch enge Häuserschluchten marschieren. So müssen sie sich immer wieder auf neue Gegebenheiten einstellen.

Dies wird auch zusätzlich durch das dynamische Wetter beeinflusst, das sich auf die Waffen und Fahrzeuge auswirken soll und so für stetig wechselnde Umstände sorgt. Damit auch niemals Langeweile aufkommt und sich Spieler nicht verschanzen können, wird die Umgebung zerstörbar sein. Und das Ganze sieht durch die Frostbite Engine auch wirklich schick aus. Durch diese Umstände will DICE bewirken, dass kein Scharmützel dem vorigen ähnelt und Spieler sich auch nach dem hundertsten Spiel noch immer auf eine neue Herausforderung freuen können.

Wer dann noch Battlefield Insider ist, darf sich schon im Sommer hitzige Gefechte auf riesigen Karten liefern und das gewaltige Line-up an Fahrzeugen und Waffen ausprobieren.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir