digitale Themen, leicht verständlich.

9,99 Euro für neue Identität

Einmal umsonst, danach kostet's: PSN Online-ID bald änderbar

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Lange müsst ihr euch für eure peinliche PSN Online-ID nicht mehr schämen, denn bald könnt ihr euch einfach eine neue ausdenken. Das lang erwartete Feature wird derzeit getestet und könnte in wenigen Wochen verfügbar sein. Wer einen neuen Nickname auswählt, sollte das aber mit Bedacht tun - ein neuer Name ist gratis, danach wird's teuer.

Darauf haben 'Pimpdaddy666' und 'M1lfhunt0r69' lange warten müssen: Die PSN Online-ID, also euer Nickname, der beim PlayStation-Zocken anderen Spielern angezeigt wird, darf bald geändert werden. Das hat Sony jetzt in einem offiziellen Blog-Post bestätigt. Schon in Kürze sollen erste Tests mit ausgewählten Spielern stattfinden, die sich für frühere PlayStation 4-Systemsoftware-Betas registriert haben.

Neuer Name im PSN: Überlegt’s euch gut

Läuft alles wie geplant, sollen sämtliche Spiele, die nach dem 1. April 2018 erschienen sind, auch mit einer geänderten ID funktionieren. Außerdem kompatibel sei die "große Mehrheit der meistgespielten PS4-Spiele, die vor diesem Datum veröffentlicht wurden." Bei einigen Spielen, so Sony, könne es nach einer ID-Änderung allerdings zu Problemen oder Fehlern kommen. Um Freunden und Mitspielern die Eingewöhnung an den neuen Namen zu erleichtern, wird ein gleichzeitiges Einblenden der alten ID übrigens möglich sein. Einstellbar ist all das im Einstellungsmenü oder der Profilseite der PS4.

Wer sich für einen neuen Namen entscheidet (zum Beispiel, weil ihm oder ihr die ursprüngliche Wahl inzwischen peinlich ist), sollte dieses Mal aber vorher in sich gehen - der Vorgang wird nur ein einziges Mal kostenlos sein. Wollt ihr ihn danach erneut ändern, wird’s teuer: 9,99 Euro kostet jede weitere neue Taufe, PlayStation-Plus-Mitglieder müssen 4,99 Euro berappen. Bis Ende November sollen die Tests des neuen Features noch andauern, Anfang 2019 dürften dann alle Nutzer einen neuen Namen wählen dürfen.

Quelle: PlayStation Blog

Sag uns deine Meinung!